Laden mit Ladekarte von NewMotion

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Michel-2014 » 24. Sep 2017 21:31

Ja ich ertappe mich auch dabei Phantom Schmerzen zu empfinden wenn er dann doch mal an geht. Aber im erst die überschaubare Reichweite in Kombination mit dem Schnarchlader ...
Der REX ist Konzept fertig. Das lernt man auch mit den Jahren ;-)
Ein eAuto mit mehr Reichweite wäre dann wohl besser gewesen für Dich ;-)
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon STdesign » 24. Sep 2017 21:44

Ein Auto mit mehr E-Reichweite ist immer besser, klar.

Ich glaube, wir reden ein wenig aneinander vorbei: Ich nutze sehr wohl den Rex auf längeren Strecken (kommt häufiger vor). Dafür schleppe ich den schließlich mit. Wenn ich aber am Ziel bin und das Auto dort z.B. über Nacht und während eines Ausflugs (länger) steht, möchte ich den Wagen schon gern aufladen. Übertreiben tue ich das nicht, ich fahre deswegen nicht mehrere Kilometer zu einer für mich ungünstigen Ladesäule oder zahle überteuerte Preise dafür.

Mir geht also nicht um eine möglichst elektrische Anreise zu entfernten Zielgebieten, sondern lediglich ums elektrische Vorwärtskommen am Ziel. Und wenn dieses z.B.in Hamburg oder an der Ostsee ist, freue ich mich umso mehr, wenn ich für diese Gegenden eine (kostenlose) RFID-Karte habe. Ist für mich der Grund zum Kartensammeln.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 345
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon manwe » 25. Sep 2017 09:05

Die NewMotion Karte habe ich auch mal bestellt weil sie Gratis war und scheinbar am weitesten verbreitet.

Bei mir ist es aber schon daran gescheitert dass sie nur über Lastschriftverfahren abrechnen. Das gibts hier in der Schweiz so gut wie gar nicht, und vor allem nicht für solchen Kleinkram.

Die Preise haben mich dann aber auch gleich nochmals abgeschreckt.
Natürlich sind sie sehr von der Ladestation abhängig, einen vernünftigen Tarif für Langsamlader habe ich aber bei keiner der von mir betrachteten Säulen gefunden.
Entweder die Kilowattstunde kostet 1.- und mehr oder es wird nach Zeit abgerechnet dass man höchstens auf einen halbwegs fairen Tarif kommt wenn man die vollen 22kW nutzen könnte.
Hier in der Gegend sind 17Cent pro Minute verbreitet was 10.2€ die Stunde oder mit unserem Ampera etwa 3€ pro Kilowattstunde macht. Ich habe aber auch schon Tarife bis 25.- pro Stunde gesehen.

Da suche ich mir lieber eine Gratis Ladestation oder schalte wieder mal den REX zu.
Bisher bin ich fast immer mit Gratis Ladestationen oder privaten Lademöglichkeiten bei Freunden und Verwandten ausgekommen.
manwe
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 167
Registriert: 11. Jan 2017 08:57

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon RoterBaron » 26. Sep 2017 09:04

Ich bin mit der New Motion-Karte eigentlich sehr zufrieden. Auf deren Seite kann man sehen was die Säulen kosten und wenn die Säule zu teuer ist, da lade ich eben nicht da. Inzwischen ist die Ladesäulendichte hier im Norden so, dass man oft eine Ladesäule findet. Allerdings noch lange nicht bequem. Meist sind es RWE-Säulen, die nach Zeit abrechnen und sich dann verbieten. Wenn deren Preis deutlich teuerer als REX-Betrieb ist, dann läuft hat der. Alle 6 Wochen will er ja sowieso. Da kann er das dann wenigstens mit einem Nutzen. Ich habe vor zwei Jahren mehrfach an Säulen in Hamburg "geroamt" aber da wurde nie etwas abgerechnet?! Und 2-3 mal habe ich auch an New-Motion-Säule schon kostenfrei getankt, weil deren Tarif das so vorsah (Wochenende war kostenfrei). Und selbst jetzt, wo ich sie grad eher selten brauche würde ich sie nicht zurückgeben. Die frisst ja kein Brot.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-182909 Km: 4,78€/100Km.
114823 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41089 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,5 - meiner: 1,38.
RoterBaron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 747
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon Hartmut49 » 27. Sep 2017 05:29

Moin,
also, ich mache mir überhaupt keinen Stress mit den Ladesäulen mehr!
Wenn ich gut Zeit habe, versuche ich es mal wieder.
Aber entweder ist die Ladesäule zu weit vom Ziel weg, oder das Akku vom Smartfon ist leer,
oder ich habe nicht die richtige Ladekarte, oder ich habe kein Internetnetz, und und. und,
Das Laden an den Ladesäulen ist einfach ein Glücksspiel mit schlechten Gewinnchancen.
Und oft ist das Tanken an der Sprittsäule auch einfach deutlich billiger.
Gruß
Hartmut
Hartmut49
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 287
Registriert: 27. Jun 2012 13:36
Wohnort: Stemwede

Re: Laden mit Ladekarte von NewMotion

Beitragvon he2lmuth » 27. Sep 2017 08:09

Seh ich auch so, das Reisen macht mir so wie beschrieben keinen Spass.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3722
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Vorherige

Zurück zu Stromversorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste