Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung

Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Lotus 111 » 17. Dez 2017 11:47

Hallo,

Ich habe nach einer günstigen Alternative zu den doch recht teuren Wallboxen gefunden.

Artikel Anzahl Preis
Elektroauto Schnellladekabel (Mode 2) "Home Charger" Typ 1 | bis 16A | ICCB u. CEE Stecker (Duosida) | Länge: 5 Meter

Art-Nr.: 10258

1 Gesamtsumme (inkl. Steuern) 185,99 €

Habe das bei ESL gekauft. Hatte schon einiges auf einem Stand auf dem Elektomobilitätstag in Belecke gesehen, die kommen aus Paderborn und machten einen ganz kundigen Eindruck.

Klar, das Teil kommt aus China, mein Handy auch.
Ich werde das ganze fest montieren und im Haus mit einem Hauptschalter ausschalten, wenn ich es nicht brauche. Für mich besonders wegen der schmalen Bauform interessant, das habe oben am Balken befestigt und kann den Stecker herunterziehen beim laden.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 33
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Markus Dippold » 17. Dez 2017 12:11

Du hast die CEE-Variante?
Im Köfferchen ist nämlich eins mit Schuko zu sehen.

Was ich mal erfragen würde, welchen Querschnitt das Stück Kabel vom CEE zum ICCB hat (das Kabel sieht ziemlich dünn aus).
In den Details werden nur die Daten vom ICCB zum Typ1-Stecker angegeben.

Was interessant wäre, ob das Laden immer funktioniert, wenn man man einen CEE-Schuko-Adapter nutzt. Also ob es egal ist, wie herum der Schuko eingesteckt wird. Bei den "billichen" China-Teilen ist es oftmals der Fall, daß es nur in einer Richtung geht.

Auf jeden Fall dafür sorgen, daß kein Gewicht am ICCB hängt (das ICCB selbst auch nicht), also auch das Kabel zum Typ1-Stecker hin nochmal separat entlasten.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
98959km elektrisch, 16.01kWh/100km ab Akku
15467km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.03.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3281
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Lotus 111 » 17. Dez 2017 12:32

... Der Kabelquerschitt sieht schon ziemlich dick aus. Was wirklich drin ist, dafür müsste ich den Stecker aufschrauben. Für eine kurze Länge reicht 1,5 Quadrat aber aus.
Schukostecker kann/darf nur 10A, daher ist hier der blaue CEE dran. Die Box sagt dem Ampera dann Ich biete 16A was der Wagen dann auch nimmt.
Bis zur CEE Steckdose im Carport habe ich 4 Quadrat gelegt, weil ich das Kabel noch hatte, 2,5 wäre aber bei 15m Länge ausreichend.

Ja, und ich werde das Typ1 Kabel entlasten.
Zum Adapterkabel und Verpolung kann ich nichts sagen ausser das Schuko das nicht kann bzw. nicht lange.
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 33
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Markus Dippold » 17. Dez 2017 12:50

Lotus 111 hat geschrieben:Für eine kurze Länge reicht 1,5 Quadrat aber aus.
Nein.
Denn ausschlaggebend ist immer das Kabelstück mit dem geringsten Querschnitt, egal wie lang das ist.

Die 2.5mm² zum Typ1-Stecker hin machen jedenfalls keinen Sinn, wenn das Stück davor (CEE zum ICCB) nur 1.5mm² hat.

Wie auch immer, es kann auf dem Bild täuschen, aber es sieht im Vergleich zu dem Kabel zum Typ1 doch sehr dünn aus - unabhängig davon, daß in letzterem für die Kommunikation zwei Drähte mehr drin sind.

Meine Beobachtung:
Selbst das vergleichsweise dicke Kabel vom ICCB zum Typ1 wird im Winter so warm, daß Eis und Schnee, worauf das Kabel liegt, wegschmelzen.
Als ich bei meinem gekauften Ladekabel das erste Stück Kabel noch mit 1.5mm² hatte, das wurde deutlich mehr als handwarm. Sorgt auch dafür, daß es an Übergangsstelle beim ICCB (bei dem Schraubverschluß) zu Drahtbrüchen kam (auch in Verbindung mit der damals noch fehlenden Zugentlastung), weil da die Wärmeabführung noch schlechter ist. Seit ich das durch ein Stück mit 2.5mm²ausgetauscht habe, ist es nur noch normalwarm.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
98959km elektrisch, 16.01kWh/100km ab Akku
15467km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.03.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3281
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Lotus 111 » 22. Dez 2017 18:03

so, nun habe ich mal nachgesegen, beide Kabel, das zum Auto und das zur Steckdose haben 2,5 qmm, das zu Auto hat noch zusätzlich Signalkabel mit 0,5 qmm.
Also alles im grünen Bereich.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 33
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Cupra » 22. Dez 2017 23:01

Markus Dippold hat geschrieben:Denn ausschlaggebend ist immer das Kabelstück mit dem geringsten Querschnitt, egal wie lang das ist.


In meiner 25A starken Zuleitung für die 16,5kW hab ich auch nen Abschnitt der nicht mal 1,5mm2 hat... :roll: :lol:
Meditieren ist immer noch besser als rumsitzen und nix tun :mrgreen:

Tesla Model S100D "Edelweiss" 8-)
Cupra
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 280
Registriert: 13. Jun 2014 07:53
Wohnort: CH
Verbrauch

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon sourcefinder » 23. Dez 2017 08:35

Denn ausschlaggebend ist immer das Kabelstück mit dem geringsten Querschnitt, egal wie lang das ist.


Die länge spielt durauch eine Rolle.
Mit zunehmender Länge und sinkendem Querschnitt steigt der Widerstand, der Spannungsabfall im Kabel nimmt zu und Verluste im Kabel steigen.

Ja bilige Geräte aus Chine kommen mit Schukos manchmal nicht klar, sie laufen nur wenn Neutralleiter und Phase passen - also Stecker drehen. Beim CEE geht drehen ja nicht, deshalb sollte er richtig angeschlossen sein. Mit Adapter CEE auf Schuko geht verdrehen wieder....

Irgendwo gibts eine Norm dass man kurze Strecken den Kabelquerschnitt reduzieren darf.
Wir haben eine 120kW Permanentmagnetsynchronmaschine angeschlossen und für 512 Volt 330 A Nennleistung 95mm2 von den Akkus zum Regler gelegt. Der Regler ist direkt am Motor im gleichen Gehäuse, da gehts dann die 20cm mit 35mm2 Kabel.
Ursprünglich haben wir auch mit 35mm2 getestet, die wurden aber Handwarm.
Rechnung ergab ca 500 Watt Heizleistung auf die Länge
**CU117**
15.09.15 gebrauchten Ampera gekauft mit 40.200 km
20.01.17 70.000 km überschritten
sourcefinder
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 182
Registriert: 5. Sep 2015 09:29
Wohnort: Mattsee / Salzburg

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Fossilbär » 23. Dez 2017 11:39

Habe auch das Gerät von ESL im Einsatz und bin sehr zufrieden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Fossilbär
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2015 09:07
Wohnort: Bad Nenndorf
Verbrauch

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon joel7 » 27. Dez 2017 00:27

Ich habe mit derselben Ladebox heute an einer Schukosteckdose mit Adapter und Verlängerungsschnur geladen (es gab nur eine 15M lange Schnur mit wahrscheinlich 1,5mm Durchmesser). An der Steckdose waren es noch 220V, am Auto dann 196V... Aber er hat denn Akku vollgeladen, mit 3300 Watt am Auto, und 3600 Watt an der Steckdose, demnach also mit 300W Verlust an der Schnur. Ich hoffe, das schadet dem Ampera nicht, ich werd das auch nur im Notfall nochmal so machen, ansonsten nur mit 10A, dann kommen nämlich immer noch zumindest 208V beim Auto an.
joel7
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mär 2016 11:26

Re: Günstige Alternative zur Wallbox 16A

Beitragvon Lotus 111 » 27. Dez 2017 20:51

@ joel7,
:o
kein Wunder das am Ender des langen Kables (1,5mm²) wenig ankommt, wenn da 16 A gezogen werden, nuss das ja warm werden, d.h. der Wiederstand steigt.
Die arme Schukosteckdose, ist ja mit 10 A Dauerfestigkeit und 16A kurzzeitiger Spitze ausgelegt.

Ich würde dass aber nur betreiben wenn ich daneben stehen würde, nie über Nacht, das kann schnell mal fackeln, wenn irgendwo eine Klemme nicht 100%ig ist, und in der Schukosteckdose sind die Kabel ja meist nur geklemmt und nicht geschraubt.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 33
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Nächste

Zurück zu Stromversorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast