Seite 38 von 40

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 7. Mai 2018 22:30
von alex391
Hallo,
ich verwende einen Hydraulischen Rangier Wagenheber 3,5 T funktioniert problemlos hatte anfangs
auch bedenken einfach machen und gut .
Gruß Alex

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 8. Mai 2018 16:24
von RoterBaron
STdesign hat geschrieben:Letzendlich hebt man den Ampera an, wie jedes andere Auto auch. Die richtige Position findet man leicht, weil dort, wo die "Pömpel" der Hebebühne ansetzen, die Schwellerverkleidung halbkreisförmig ausgeschnitten ist.

Bei mir steht in der BA unter Fahrzeugwartung folgendes dazu:
Ampera anheben Hebebuehne.png
Opel sichert sich zu recht aus Arbeitsschutzgründen ab und teilt das in dem Fall auch dem Endanwender mit, könnte ja jemand auf die Idee kommen, die Arme an der Batterie anzusetzen :roll: Aktuelle Vorgabe (für gewerbsmäßige Arbeiten am Auto) für HV-Fahrzeuge ist die DGUV 200-005, sicherlich vergleichbar zu der vom Admin genannten Vorschift für stationäre Anlagen.
In meiner BDA steht, dass die Hebebühne andere Ansatzpunkte hat als man mit dem Wagenheber nutzen soll!?
Ich stelle nachher mal ein Scan ein.

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 3. Jun 2018 19:56
von BlauerAmpera
Hallo Stromer

Hier mal meine letzten 3 Jahre Wartung/Service
Letztere mit TÜV+ASU+extra Bremsen hinten wegen TÜV
Bremsscheiben wurden nur aus/eingebaut und abgedreht, sind wieder Top.
Ist schon ganz happig alles zusammen :cry:
Die Preise für Teile sind auch im oberen Bereich, oft das 2-3 fache der üblichen Preise.
Bin mit dem Wagen in Sachsen bei Zwickau AH Franke&Ebert.

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 11. Okt 2018 17:44
von Gero2012
Moin,

heute war mein Ampera in Schenefeld bei Opel zur Inspektion, er ist EZ 10/2013.
Also die 5 Jahresinspektion, jedoch ohne die Kühlflüssigkeit der Batterie, diese wurde beim Kauf in Verlin vor zwei Jahren erneuert.

Ölwechsel mit Filter und Öl
Bremsflüssigkeit erneuert
Tüv und Au gemacht
ein wenig Kleinkram....

Macht incl. MwSt 392 Euro

Finde ich eigentlich „normal“ den Preis, weder besonders günstig, noch besonders teuer.

VG Gero

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 11. Okt 2018 17:47
von DjDive
Hallo Gero2012

Ich bin da auch und finde die Jungs da kompetent und preislich ebenfalls okay.

Schön das man so auch mal schauen kann wie man so aufgehoben ist. ;)

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 20. Okt 2018 20:02
von Ampera-Fan
hallo,
ich war diese Woche zur 6.Jahresinspektion.
Laut Serviceplan muß der Keilrippenriemen ersetzt werden.
Als ich den Ampera abholte, sagte man mir, daß der Keilrippenriemen nicht ersetzt wurde, weil dazu das Batteriesystem heruntergefahren werden muß und die Werkstatt keinen Hochvolttechniker hätte, der das darf (ich habe bisher alle Inspektionen dort machen lassen).
Weiß jemand, wo der Keilrippenriemen sitzt, welche Funktion der hat und ob das stimmt?

Sie sagten mir, ich solle das ggfs. in einer anderen Werkstatt machen lassen.

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 20. Okt 2018 20:21
von Mütze404
Ich habe die 6 Jahres Inspektion nächsten Monat vor mir. Spätestens dann kann ich berichten, was bei mir so aufgelaufen ist an Arbeiten

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 20. Okt 2018 21:24
von STdesign
Der Rippenriemen treibt doch nur die Ölpumpe des Verbrenners an, soweit ich informiert bin :? Einzige Erklärung wäre, dass für den Wechsel HV-Kabel bzw.Stecker gelöst werden müssen. Dann wäre das Vorgehen aus Sicht der Werkstatt nachvollziehbar (wenn auch praktisch Hosenträger und Gürtel gemeinsam).

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 20. Okt 2018 21:45
von Ziehmy
Die hier so gezeigten Preise für Inspektionen bei unterschiedlichsten Fahrleistungen können mich irgendwie nicht erschüttern:
Ich habe bisher SAAB gefahren, dort war alles viiiiieeeeel teurer!!!!!!
Also auch aus dieser Sicht war der AMPERA wieder eine gute Entscheidung!

Re: Rechnung für den Service am Ampera

Verfasst: 24. Okt 2018 13:33
von Ampera-Fan
STdesign hat geschrieben:
20. Okt 2018 21:24
Der Rippenriemen treibt doch nur die Ölpumpe des Verbrenners an, soweit ich informiert bin :? Einzige Erklärung wäre, dass für den Wechsel HV-Kabel bzw.Stecker gelöst werden müssen. Dann wäre das Vorgehen aus Sicht der Werkstatt nachvollziehbar (wenn auch praktisch Hosenträger und Gürtel gemeinsam).
der Techniker sagte mir gestern, der Keilrippenriemen würde die Wasserpumpe antreiben.

Wenn ich mir hier (http://www.autocats.ws/manual/chevrolet ... .html#4711) aber den Austausch ansehe, muß da kein Kabel entfernt werden.

Und für die Ölpumpe scheint es keinen Riemen zu geben (http://www.autocats.ws/manual/chevrolet ... 01.de.html).

Hat jemand schon die 6. Jahreswartung machen lassen und mußte da die Batterie abgeschaltet werden?