Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1509
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

Beitrag von Martin » 18. Feb 2016 21:33

Kommt wie gesagt auch auf die Anlage an.
Seit 4 Jahren fahre ich min 4-6 im Jahr in die Waschanlage, incl Unterboden und habe noch NIE irgendetwas negatives hinterher feststellen können.
Die beschlagenen lichter habe ich auch sogar vorne ab und zu. Licht an wenn es dunkel ist oder etwas Sonne und alles ist weg.
Je nach Außentemperatur dauert es eben unterschiedlich lang, solange kein "Hochwasser" in den Leuchten ist, mache ich mir da keine Waffel.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3572
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

Beitrag von Markus Dippold » 19. Feb 2016 08:29

Sehe ich genauso wie Martin.
Ab und an mal etwas beschlagene Rücklichter, was aber auch ohne vorherigen Waschstraßenbesuch vorkommt, das gibt sich dann immer wieder.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

eman
16 kWh - fährt
Beiträge: 49
Registriert: 21. Okt 2017 07:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

Beitrag von eman » 27. Jan 2018 09:51

Ab und an mal Beschlagen fände ich auch akzeptabel. Meine Rücklichter sind aber nervig weil praktisch dauerfeucht. Oke dieser Monat war wirklich extrem förderlich für das Problem dennoch will ich es nochmal aufgreifen.

Ich habe meine Rücklichter schon ausgebaut, peinlichst genau gereinigt, ausgeheizt und mit pu Dichtmasse alles zugeschmiert.

Jetzt war ein Monat Ruhe, und jetzt sind diese wieder Klatschnass (Das ist ein Unterschied zu ein paar Tröpfchen) Die paar Tröpfchen verschwinden nämlich wieder, Klatschnass bleibt bis die Leds sterben.

Meine neueste Idee ist den Taupunkt durch thermische Isolierung zu verschieben. Was haltet Ihr davon ?
Würde einfach das Blech hinter den Leuchten zur Fahrraumseite ordentlich thermisch isolieren
Liebe Grüße
Niels

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 528
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

Beitrag von STdesign » 27. Jan 2018 11:56

Sprich mal deinen Händler auf die Feldabhilfe
#16-E-3291: Scheinwerfer, Heckleuchten beschlagen/befeuchtet - (2016-12-20)
an. Jetzt hast du leider selbst schon Abdichtversuche unternommen, aber einen Versuch ist es wert.

Darin wird unterschieden zwischen
  • Muss definitiv ausgetauscht werden
  • Wird versucht zu trocknen, abzuduchten und weiter beobachtet
  • Ist harmloses witterungs- und saisonalbedingtes Kondensat
Mindestens letzteres kennt hier wohl jeder mehr oder weniger stark.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

eman
16 kWh - fährt
Beiträge: 49
Registriert: 21. Okt 2017 07:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hintere Leuchtenabdeckungen beschlagen

Beitrag von eman » 27. Jan 2018 12:58

Ich hab aber schon 190tkm... und ist ja ein Volt. Ich hab das noch nicht gelesen, danke für den Hinweis. Ich geh mal auf die Suche ob ich diese Feldabhilfe im System finden kann.
Liebe Grüße
Niels

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste