Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne
Benutzeravatar
Fossilbär
60 kW - range-extended
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2015 09:07
Wohnort: Bad Nenndorf
Kontaktdaten:

Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Fossilbär » 3. Nov 2015 15:15

Hallo! Nachdem ich gestern für das Hauptforum freigeschaltet wurde, hier meine Fragen…

Ich plane die Anschaffung eines gebrauchten Ampera mit max 70.000 Km - < 20.000 €.

Folgende Fragen / Themen beschäftigen mich:

• Garantie: Was muss ich in Hinsicht auf die 160.000 km / 8 Jahre Garantie auf die Akkus zu beachten? Sollte ich nur beim Opel-Händler kaufen?
Hier muss nach erster Recherche das Garantieheft mit passender Seriennummer vorliegen und die Inspektionen müssen durch Opel (Ampera-Stützpunkt) durchgeführt worden sein.

• Stromversorgung beim Laden: Hier habe ich mir mal die Infos aus Anleitungen und Opel-Webseite zusammenkopiert und bin mit „lastknight“ in Kontakt. Ein befreundeter Elektrotechniker wird dazu demnächst meine Garage besichtigen und diese zumindest schon mal auf meinen Sicherung und meinen Zähler umklemmen.

• Baujahr / Facelifts: Was gib es hier zu beachten? Ist von gewissen Modellen abzuraten?

• Weitere „Macken“… es war hier mal von einem „jaulen“ die Rede?

• …
Zuletzt geändert von Fossilbär am 3. Nov 2015 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1142
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für dne Gebrauchtkauf

Beitrag von Cyberjack » 3. Nov 2015 17:03

Zur Garantie: Am besten wäre einer der eine Garantieverlängerung (von Opel!) hat. Alles andere ist Risiko, da sich auch mit einer Gebrauchtwagengarantie vom Händler X eine höchst unamgenehmes Gedibber entwickeln kann, speziell wenn es um die Kosten geht. Alle Reparaturen am Ampera, die das HV System betreffen sind TEUER, da schon alleine für das Runterfahren des HV Systems 6h verrechnet werden. Im Zweifelsfall noch eine Garantie vom Opel (Ampera!!!) Händler, da kann man wenigstens reparieren lassen wenns klemmt.

Zur Stromversorgung darf gerne jemand anders sprechen ...

Baujahr, Facelifts: Grundsätzlich ist alles ab MY2012.5 zu bevorzugen, also MIT Umschaltmögichkeit "-10 Grad" im Menü, d.h. Einstellbarkeit des Anspringens des REX. Davor ist er fix auf -4 Grad eingestellt und das ist nicht änderbar. Bis inkl. MY2013 ist das verbaute Navi nutzlos, da es kein Kartenupdate mehr gibt. Die seltenen 2014+er haben Intellilink und dafür sieht es wohl besser aus.

Aber es gilt auch: Je neuer, desto teurer!

Die Modelljahre erkennt man in der Fahrgestellnummer: "CU" 2012, "DU" 2013, "EU" 2014. Die Erstzulassung ist oft nicht ident mit dem Baujaht.

Zum "Jaulen", hier einfach mit der Suche rechts oben mal nach "Getriebeschaden" suchen.

M.

Benutzeravatar
Fossilbär
60 kW - range-extended
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2015 09:07
Wohnort: Bad Nenndorf
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Fossilbär » 3. Nov 2015 17:34

Danke soweit!

Da ich keine Unsummen ausgeben will, ist wohl eines der älteren Exemplare realistisch.

Beim Navi würde ich mir ggf. mit einem externen Gerät behelfen, das halte ich für unkritisch.

"-4°" bedeutet: "Im kalten Winter läuft der REX ständig mit."? Oder springt an, wenn er aus der Garage kommend sich dann irgendwann abgekühlt hat?

Das ich mit irgendwelchen "Gebrauchtwagen-Garantien" hinfallen kann, habe ich selbst mit meinen Benzinern schon erlebt, daher geht es mit hier um die von Opel ab Werk gewährte Garantie.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3572
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Markus Dippold » 3. Nov 2015 17:55

Fossilbär hat geschrieben:"-4°" bedeutet: "Im kalten Winter läuft der REX ständig mit."? Oder springt an, wenn er aus der Garage kommend sich dann irgendwann abgekühlt hat?
Wenn es -4°C oder weniger hat und der Ampera meint, es ist ihm zu kalt, springt der Rex an. Der läuft dann eine Zeit lang bis das Kühlwasser eine bestimmte Temperatur erreicht hat. Dann geht der Rex wieder aus. Sinkt die Kühlwassertemperatur wieder unter eine bestimmte Temperaturgrenze, springt der Rex wieder an, wärmt auf, geht aus usw.

Wie lang der Rex dabei läuft und wie lang oder kurz die Abstände sind, bis er aus und wieder angeht, hängt auch von der Außentemperatur ab. Je kälter, desto schneller sinkt auch die Kühlwassertemp. ab, desto eher springt der Rex auch wieder an.

Je nachdem wo du wohnst, kann das im Winter gar nicht oder sehr oft vorkommen. Bei uns in der Fränkischen Schweiz hatte ich das im Winter 2014/15 an zwei Tagen, wenn ich mich recht erinnere.
Heute war es beinahe auch wieder soweit, aber nur beinahe, heute früh war es schon ziemlich frisch (und es sind immer noch Sommerräder drauf, wird langsam Zeit ...).
An der Steckdose vorheizen kann das Anspringen des REx bei kurzen Strecken verhindern (je nachdem wie kurz und auch wie kalt).

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4285
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von mainhattan » 3. Nov 2015 21:49

Fossilbär hat geschrieben: Das ich mit irgendwelchen "Gebrauchtwagen-Garantien" hinfallen kann, habe ich selbst mit meinen Benzinern schon erlebt, daher geht es mit hier um die von Opel ab Werk gewährte Garantie.
Was meinst Du mit ab Werk gewährter Garantie?

Die Herstellergewährleistung läuft zwei Jahre ab Erstzulassung. Danach liegt es im Ermessen des Herstellers, auf Kulanz etwas zu regeln. Darüber hinaus steht es beiden Parteien frei, eine Gebrauchtwagenanschlussgarantie abzuschließen.
ich habe bereits bei Neuwagenkauf ein vierjähriges Package dazugekauft, das ist die OpelFlex Garantie (Garantiegeber ist die CG Car Garantie im Tarif OF50). Somit habe ich insgesamt 6 Jahre Ruhe im Karton ab Erstzulassung, alles was nicht die HV-Komponenten anbelangt; für die HV Komponenten bestehen 8 Jahre oder 150 Tkm.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
Fossilbär
60 kW - range-extended
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2015 09:07
Wohnort: Bad Nenndorf
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Fossilbär » 4. Nov 2015 13:04

Ok, die Getriebesache lese ich dann mal hier nach...
Dateianhänge
2015-11-04 13_04_22-Fotos.png
Hierauf wollte ich raus...
2015-11-04 13_04_22-Fotos.png (108.12 KiB) 4621 mal betrachtet

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Nachbars Lumpi » 4. Nov 2015 14:49

Die 8 Jahre bzw 160000 km Garantie auf den elektrischen Antriebsstrang hat der Wagen immer. Diese läuft ab Erstzulassung.

Meiner EZ10/12 also läuft sie bis 31.10.2020 falls ich bis dahin nicht die 160tkm überschritten habe. :lol:

Bei Gebrauchten ist das so eine Sache mit den zusätzlichen Garantien, die man kaufen kann. Ich hatte einmal eine aber brauchte sie nicht. Bei den anderen 7 Wagen hatte ich keine und das war auch gut so, denn diese Garantien bei halten nie Verschleißteile.

Mein Ampera hat auch nur die normale 8 Jahre Garantie auf den E-Antrieb.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
Fossilbär
60 kW - range-extended
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2015 09:07
Wohnort: Bad Nenndorf
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Fossilbär » 4. Nov 2015 16:06

Das Wort "Ersthalter" beunruhigt mich... :roll:

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von Nachbars Lumpi » 4. Nov 2015 18:59

Die zwei Jahre sind für den Erst Halter. Sollte jemand den Wagen in den ersten zwei Jahren nach EZ gebraucht kaufen hat er diese zwei jährige Garantie nicht mehr. Nennt sich Neuwagengarantie. Also die gesetzliche Gewährleistung. ;)
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4285
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Fossilbärs Kaufberatung für den Gebrauchtkauf

Beitrag von mainhattan » 4. Nov 2015 20:46

Nachbars Lumpi hat geschrieben:Die zwei Jahre sind für den Erst Halter. Sollte jemand den Wagen in den ersten zwei Jahren nach EZ gebraucht kaufen hat er diese zwei jährige Garantie nicht mehr. Nennt sich Neuwagengarantie. Also die gesetzliche Gewährleistung. ;)
Das stimmt so nicht ganz.

Erstmal muss zwischen gesetzlicher Gewährleistung, welche im BGB geregelt ist und einer Neuwagengarantie unterschieden werden. Ersteres bezieht sich auf die Sachmängelhaftung. Diese ist auf zwei Jahre festgelegt.
In den ersten sechs Monaten hat der Verkäufer die Beweispflicht, in den folgenden 18 Monaten der Käufer.

Was anderes ist die Neuwagengarantie. Dies ist eine freiwillige Leistung des Verkäufers bzw. Herstellers.

Die Gewährleistung oder Garantien sind normalerweise übertragbar, da sie mit dem Fahrzeug verbunden sind. Es sei denn, die AVBs wesen etwas anderes aus. Alles klar :?:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste