Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne

Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon Saab 900 turbo » 14. Jul 2017 11:26

Hallo Zusammen,

bei mir rückt der Ampera kauf näher, allerdings tue ich mich mit Berechnung der Verbrauchskosten etwas schwer.
Entweder fahre ich den Ampera zur Arbeit: 2 x 12km rein elektrisch, laden nur Zuhause (25,56 Cent pro kWh)
Alternativ meine Freundin: 2 x 50km davon ca. 50km rein elektrisch, laden nur Zuhause und 50km auf Benzin.
Was verbraucht der Ampera bei diesem Fahrprofil: Klima an, nur Autobahn 130-140km/h.
Derzeit fährt Sie Diesel und liegt bei ca. 8€ Spritkosten.

Für wen macht der Ampera mehr Sinn?
Saab 900 turbo
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Mär 2017 07:27

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon he2lmuth » 14. Jul 2017 11:58

Na, für Dich natürlich.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3819
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon Ampera-Fan » 14. Jul 2017 12:19

falls die Freundin in der Firma laden kann, macht es auch bei ihr Sinn (50 km kann man schaffen, auch im Winter)
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 52909 km: ca. 23,4 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83%/17%) - 43959 km mit 7370 kWh=16,77kWh/100km/8950 km mit 500 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:29.09.2017)
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 744
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Verbrauch

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon Saab 900 turbo » 14. Jul 2017 12:27

Leider kann Sie auf der Arbeit nicht laden.
Saab 900 turbo
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Mär 2017 07:27

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon he2lmuth » 14. Jul 2017 12:39

Spritverbrauch liegt bei 5-6 L/100 km.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3819
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon okko » 14. Jul 2017 13:53

Ich bin mir nicht sicher, ob der Ampera im Winter bei Tempo 130-140km/h die 50 Kilometer schafft. Meine Frau hat ein ähnliches Fahrprofil und hat im Winter gerade mal 35-40 kilometer elektrisch hinbekommen, wenn sie denn mal mit dem Ampi gefahren ist. Ist ein CU aus 2012. Und meiner Frau konnte ich keine Komforteinbußen durch reduzierte Heizung schmackhaft machen :lol:
Gruß

Jochen
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 308
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon he2lmuth » 14. Jul 2017 14:33

Stimmt absolut mit Batt im Winter 130 sind undenkbar.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3819
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon Saab 900 turbo » 14. Jul 2017 14:38

okko hat geschrieben: Und meiner Frau konnte ich keine Komforteinbußen durch reduzierte Heizung schmackhaft machen :lol:


Das werde ich auch nicht hinbekommen, genauso wie ohne Klima im Sommer. Also wird der Ampera nur elektrisch von mir bewegt.
Saab 900 turbo
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Mär 2017 07:27

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon okko » 14. Jul 2017 14:55

Im Sommer (mit Klima) schafft meine bessere Hälfte auch nur ca.50km. Sie meint zwar, wenn sie ein elektrisches Vehikel bekommen würde, könnte sie ihren Fahrstil ja ändern :? . Darauf werde ich mich allerdings nicht verlassen. Also muß das nächste EV mindestens 30kwh Kapazität aufweisen, um auch im Winter ein Fort-und ankommen zu sichern, denn aufladen bei der Arbeit geht leider auch nicht :( . Der aktuelle Diesel, den sie fährt, hält wohl noch ein wenig durch, sodaß ich sehr gelassen mit dem Thema Neukauf umgehen kann. Die "Kaufprämie" ist mir dabei völlig schnuppe ;) , denn solange kein passendes Fahrzeug angeboten wird, lasse ich mich auf nichts ein. Und 30kwh wären die absolute Untergrenze.
Gruß

Jochen
okko
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 308
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK

Re: Auf welcher Strecke lohnt sich der Ampera

Beitragvon NURso » 14. Jul 2017 17:35

Saab 900 turbo hat geschrieben: Klima an, nur Autobahn 130-140km/h.


Das kann ich dir beantworten. Meiner verbrauchte zuletzt bei 130km/h
6,04 Liter.
Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 118
Registriert: 5. Jun 2017 16:06

Nächste

Zurück zu Fragen, Antworten und Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste