Welches Baujahr ist vernünftig?

... ihr habt Fragen? Wir beraten Euch gerne

Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon Stefan_89 » 26. Jun 2018 18:56

Halloo,
ich möchte wohl bald Ernst machen.

Habe nun schon probegefahren, gelesen, differenziert.

2011-13 sollen 16kw Batterien verbaut sein, welche 10.2 nutzen.
2014 16,5kw 10.7 nutzbar.
2015 17,1kw 11.2 nutzbar.

Denkt ihr es geht vorwiegend um die Kapazität oder gibt es Indizien, dass der Akku auch ansonsten wertiger wurde? Leichter? Andere Schlussspannungen?
Könntet ihr mir noch sagen, wie ich vor Ort herrausfinden kann, wo welcher Akku verbaut ist?

Ab 2014 soll die Geschichte mit dem Lagerschaden am Elektromotor beseitigt sein.
Wisst ihr ob das einfach zu wechseln ist? Ab wann das mit dem Metallkäfig verbaut wurde?

Habe nun 2 Amperas in der Umgebung gehabt, welche wohl beide verkauft wurden, beide waren mit Heckschaden Baujahr 2014 70000 km für 18000€.

Hätte mich am ehesten noch nach unten orientiert, so nah wie möglich an 10000€ für alles unter 160000km.

Habt ihr eine Idee warum fast keine 2014er oder 2015er auffindbar sind? Und wenn dann gleich vergriffen?

Was könnte man sonst beachten?
Würde ja am liebsten den Innenwiederstand des Akkus messen, aber alles kann man den Verkäufern ja auch nicht antun :mrgreen:

Tipps?
Stefan_89
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jun 2018 14:25

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon Stefanfischl » 26. Jun 2018 19:05

Mitleser :mrgreen:
Stefanfischl
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jun 2018 09:33

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon alex391 » 26. Jun 2018 20:26

Hallo Stefanfischl,
für 10.000.- wirst Du nichts vernünftiges finden , eher mindestens 14.000.-/16.000.- Euronen
Das Baujahr finde ich nicht so entscheidend der Akku hält durch das hervorragend Batterie Management
nahezu ewig .
Wichtig ist das der Wagen gut gewartet ist wie bei jedem gebrauchten Fahrzeug .
Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich natürlich den Neusten mit wenig Kilometer auf der Uhr nehmen .
Der geringe Unterschied beim etwas größeren Akku macht das Kraut nicht fett .
Günstigere Modelle wirst Du nur in Holland finden , da ist das Angebot wesentlich größer als in Deutschland.
Gruß Alex
Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 199
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon Maxblue » 26. Jun 2018 22:52

Was du vermutlich schon weißt, dass man beim Ampera genau auf das Baujahr schauen muss weil z.T. Fahrzeuge aus 2012 erst viel später zugelassen wurden. Hab während meiner Suche CU Modelle gesehen die EZ 2015 waren. Die standen dann evtl. eine Weile rum, was auch nicht unbedingt vorteilhaft ist.
-----------------------------------------
Seit 06/2018:
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6
Benutzeravatar
Maxblue
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 55
Registriert: 27. Mai 2018 12:49

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon bash_m » 27. Jun 2018 13:56

Stefan_89 hat geschrieben:Halloo,
ich möchte wohl bald Ernst machen.

Habe nun schon probegefahren, gelesen, differenziert.

2011-13 sollen 16kw Batterien verbaut sein, welche 10.2 nutzen.
2014 16,5kw 10.7 nutzbar.
2015 17,1kw 11.2 nutzbar.

Meiner hat EZ12/2011 und es sind von den ursprünglich 10.2kWh immer noch bis zu 10.0kWh nutzbar. Ich bin nach wie vor der Meinung, der Akku wird noch mindestens 10 Jahre ohne Probleme mitmachen.

Stefan_89 hat geschrieben:Denkt ihr es geht vorwiegend um die Kapazität oder gibt es Indizien, dass der Akku auch ansonsten wertiger wurde? Leichter? Andere Schlussspannungen?
Könntet ihr mir noch sagen, wie ich vor Ort herrausfinden kann, wo welcher Akku verbaut ist?

Nur das Interface ist leicht geupdadet (man sieht direkt wieviel Leistung in den Vortrieb oder in die Rekuperation fließt und man kommt halt etwas weiter mit den leicht größeren Akku Reichweiten. Es wäre mir keinen großen Aufpreis wert.

Stefan_89 hat geschrieben:Ab 2014 soll die Geschichte mit dem Lagerschaden am Elektromotor beseitigt sein.
Wisst ihr ob das einfach zu wechseln ist? Ab wann das mit dem Metallkäfig verbaut wurde?

Ich habe jetzt ~90.000km drauf und hatte KEINEN Lagerschaden. Das hat nicht alle betroffen. Hatte wohl eher was damit zu tun wie sorgsam der Fabrikmitarbeiter bei der Montage damals war.

Tipp: Schauen, dass alle Wartungen gemacht wurden und das DAB+ Modul eingebaut ist.
bash_m
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 190
Registriert: 18. Nov 2013 20:00

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon MfG...Stefan » 27. Jun 2018 21:37

Um die Batterie mach Dir mal die kleinsten Sorgen.

Die Reichweite ist sowieso Relativ, weil abhängig von sovielen Faktoren.

Nochmal...für 10k wirst nix sehen, oder Wenn dann Mist.

Vernünftig geht es echt erst bei 14k los und dann bist an der Grenze zur Garantie.
Da gäbs dann die Möglichkeit bei ATU die Garantie noch um 2 jahre zu verlängern.

ich persönlich hatte auch nur einen kleinen Geldbeutel und fahre einen 2012er mit jetzt 165.000 Km.
Soweit gut in Form und kann noch nix finden ausser altersbedingte Gebrauchsmängel.

Ist ein bischen Risiko, aber auch ein gutes Gefühl in Richtung Zukunft.
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:
MfG...Stefan
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon Stefan_89 » 28. Jun 2018 14:09

MfG...Stefan hat geschrieben:Um die Batterie mach Dir mal die kleinsten Sorgen.

Nochmal...für 10k wirst nix sehen, oder Wenn dann Mist.



Ja keine großen, grad bei so nem "Pionierding" wie dem Volt/Ampera, baut man in der regel gute Akkus rein.
Aber wer weiß.

Warum denn :( hätte mich gerne an den 10000€ gehalten, da eben die Batterie wahrscheinlich den Ampera überlebt und sich hinterher unter der PV anlage einnisten soll.
Habe schon paar mal mitbekommen, dass die Amperas/Volts viele Km machen sollen bei wenigen Problemen.
Ein video auf youtube wo einer mit 600000km meint der läuft und läuft.
Spätestens wenn der Ampera in der Garage stand, würde ich mir keine wirklichen Probleme erwarten.
Oder?

Klärt mich da bitte mal auf, würde schon gerne mein altes Auto mit wenig Differenz austauschen.

Danke für die Beiträge, sehr interessant!
Stefan_89
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jun 2018 14:25

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon MfG...Stefan » 28. Jun 2018 22:50

Stefan_89 hat geschrieben:Warum denn :( hätte mich gerne an den 10000€ gehalten, da eben die Batterie wahrscheinlich den Ampera überlebt und sich hinterher unter der PV anlage einnisten soll.


Hehe...ein nettes Projekt.
Eine Batterie gefällig, gibt es schon bei Ebay
Die übrige sehr üppige Technik um die Batterie herum, die mal eben als Batteriemanagement bezeichnet wird, gibt es dann bestimmt auch gleich dazu.
Dann wird das auch was mit einer langen Lebensdauer.
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:
MfG...Stefan
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon Stefan_89 » 2. Jul 2018 13:37

Kann mir keiner sagen wie man am ehesten feststellen kann wo welche Batterie verbaut ist?
Fahrgestellnummer?
Kann man anhand dieser auch feststellen wann das Fahrzeug vom Band gelaufen ist?
Stefan_89
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jun 2018 14:25

Re: Welches Baujahr ist vernünftig?

Beitragvon STdesign » 2. Jul 2018 21:12

Du hast doch weiter oben schon die Zuordnung zu den Modelljahren geschrieben. Wo diese in der FIN stehen, findest du leicht im Forum oder bei Google.

Und ja, man kann anhand der FIN auch das Produktionsdatum und auch die genaue Werksausstattung recherchieren. Irgendwo hier hatte ich mal ne frei zugängliche Seite verlinkt.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004
Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 381
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Nächste

Zurück zu Fragen, Antworten und Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste