Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Chris1982
16 kWh - fährt
Beiträge: 16
Registriert: 16. Aug 2018 10:08
Wohnort: Linz an der Donau/Oberösterreich/Austria/Terra
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Beitrag von Chris1982 » 20. Aug 2018 13:10

Nicht mal das:

Dann leben wir halt in wilder Ehe zaum.
CU113
6 Jahre = 72.000 Km

Power is nothing, without control !

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 30. Sep 2018 14:20

Wie es aktuell in unserer noch recht jungen Ampera-Welt läuft:

- Wichtigster Punkt: Einfach nur geil! (Darf man das hier sagen?) :lol: :lol: :lol:

- Wenn ich damals gewusst hätte wie gut der Wagen ist, hätte ich ggf. auch den Neupreis hingeblättert. Leider war mir dieser Weitblick vergönnt. Respekt an die Käufer der ersten Stunde, die das Potential damals erkannt haben.

- Meine Frau ist "eins" mit dem Ampera. man müsste ihn ihren "kalten Händen" entreißen - wie man so schön sagt. Das hat sich noch verstärkt, nachdem sie mit unserem GTE und beiden Kindern drin liegen geblieben ist weil die Karre sich aufgehängt hatte. Hab ihr gesagt, dass das beim Ampera in seltenen Fällen auch passieren kann. Dafür liegt ja der passende Schlüssel für die 12V Batterie im Kofferraum ;-)

- Im Alltagsgebrauch kommt meine Frau mit 2 Kindern + Kinderwagen im Kofferraum super klar. Selbst das Wickeln des Babys ist bestens zu erledigen im Ampera Kofferraum, durch die angenehme Höhe und die Ladekante. So kann der Pups nicht raus fallen und zugleich ist ein kleiner Blickschutz gegeben. Wie bereits gesagt, 2 Erwachsene + 2 Kinder in den Urlaub nicht unbedingt, aber so klappt es wunderbar. Vielleicht interessant für alle die über die Anschaffung nachdenken und darin ein Hindernis sehen.

- Bisher läuft der Ampi absolut störungsfrei. Ich hatte zwei kleine "Seltsamkeiten". Zum einen war ein einziges Mal nach dem Start das Mitteldisplay ohne Werte. Es sind also alle Masken angezeigt worden, aber es wurde kein Inhalt dargestellt. z.B. Uhrzeit fehlte, keine Temperatur, selbst die Musik vom USB spielte ohne Anzeige des Titels. Zum anderen hat vor einigen Tagen kurz nach dem Start das Mitteldisplay neu gebootet. Bei all dem muss man aber sagen, dass das Fahrerdisplay nie betroffen war und das auch keinerlei Auswirkungen auf das eigentliche Fahren hatte. Hier scheint es also getrennte Systeme zu geben, so dass Probleme mit dem "Multimedia-Kram" keine Auswirkungen auf das Fahren haben. Sehr gut umgesetzt von GM.

- Was mich persönlich etwas betrübt ist die Tatsache, dass der Ampi als ich ihn abgeholt habe, quasi einen neuwertigen Innenraum hatte. Wer Kinder hat der weiß, dass sich der Pflegezustand des Innenraums nicht unbedingt positiv entwickeln muss.. Klar, wir haben Schonbezüge auf den Sitzen, man kann aufpassen, aber ein 4-jähriges Kind steigt eben anders ein als ein Erwachsener. Da bleibt ein Kratzer an den Verkleidungen nicht aus. Auf der anderen Seite denke ich auch, den Ampera als "Liebhaberfahrzeug" und auf Hochglanz in der Garage stehen zu haben, so wie meine Sommerautos damals, das hat er auch nicht verdient. Wenn er so schön läuft, dann soll er doch auch aktiv genutzt werden. Wäre sonst auch schade.

- Unser persönliche LDV bewegt sich nach ca. 5000km bei 0,2l. Ich denke das zeigt einmal mehr, wie perfekt dieses Auto zu unserem Fahrprofil passt. Selbst den "offiziellen" LDV über 5Jahre/63.000km konnten wir nach der recht kurzen Zeit schon um 0,3l senken. Vielleicht werde ich den Wert bei der nächsten Inspektion im November zurücksetzen lassen.
Zuletzt geändert von Maxblue am 30. Sep 2018 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3915
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von he2lmuth » 30. Sep 2018 14:47

Wie immer von Dir sehr schön zu lesen :)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 511
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von STdesign » 30. Sep 2018 18:24

Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
- Wichtigster Punkt: Einfach nur geil! (Darf man das hier sagen?) :lol: :lol: :lol:
Klar, alles was der Wahrheit dient, darf (muss) gesagt werden.
Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
Das hat sich noch verstärkt, nachdem sie mit unserem GTE und beiden Kindern drin liegen geblieben ist weil die Karre sich aufgehängt hatte. Hab ihr gesagt, dass das beim Ampera in seltenen Fällen auch passieren kann. Dafür liegt ja der passende Schlüssel für die 12V Batterie im Kofferraum ;-)
Falls du es ihr (und dir) noch bequemer machen willst, kannst du auch einen Schnellkuppler am Minuspol nachrüsten (lassen). Zwingend notwendig ist es sicherlich nicht, weil man ja an die Mutter gut rankommt. Hier trotzdem paar Beispiele:
https://www.wamo-shop.de/Batteriepolkle ... 2V-und-24V
http://www.dema-handel.de/schnellwechse ... n-set.html
https://www.amazon.de/Batterie-Klemmen- ... +und+Minus
Iveco hat beim Daily ab Werk ne tolle Lösung verbaut (ist damit robustheitserprobt). Dort wird das Minuskabel mit einem Stecker auf einen Metallbolzen gesteckt und in einer Nut verrastet. Ich finde leider kein Bild, das Prinzip ist allerdings ähnlich dem Amphenol Radsok 8mm Kontakt.
Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
- Bisher läuft der Ampi absolut störungsfrei. Ich hatte zwei kleine "Seltsamkeiten". Zum einen war ein einziges Mal nach dem Start das Mitteldisplay ohne Werte. Es sind also alle Masken angezeigt worden, aber es wurde kein Inhalt dargestellt. z.B. Uhrzeit fehlte, keine Temperatur, selbst die Musik vom USB spielte ohne Anzeige des Titels. Zum anderen hat vor einigen Tagen kurz nach dem Start das Mitteldisplay neu gebootet. Bei all dem muss man aber sagen, dass das Fahrerdisplay nie betroffen war und das auch keinerlei Auswirkungen auf das eigentliche Fahren hatte. Hier scheint es also getrennte Systeme zu geben, so dass Probleme mit dem "Multimedia-Kram" keine Auswirkungen auf das Fahren haben. Sehr gut umgesetzt von GM.
Bestätigung! Störungs- und Sorgenfrei, aber diese oder ähnliche Phänomene hatte ich auch schon (einmal, vlt zweimal). Vor kurzem war bei mir im Klimamenü alles grau und nicht aktivierbar. Umschalten per Taste auf Frontscheibe ging weiterhin, sodass trotz "totem" System klare Sicht bleibt. Ist für mich okay, wenn der Rest nach einem Boot wieder tut. Was ich auch schon hatte, ist ein nur teilweise hochgefahrenes Navi, sodass die Anzeige für verbleibende km, Ankunftszeit usw. fehlte. Auch war das Menü zum Abbrechen der Route nicht vorhanden. Auch hier Selbstheilung beim nächsten Start (zwischenzeitliches Abschließen des Autos war notwendig).
Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
- Was mich persönlich etwas betrübt ist die Tatsache, dass der Ampi als ich ihn abgeholt habe, quasi einen neuwertigen Innenraum hatte. Wer Kinder hat der weiß, dass sich der Pflegezustand des Innenraums nicht unbedingt positiv entwickeln muss.. Klar, wir haben Schonbezüge auf den Sitzen, man kann aufpassen, aber ein 4-jähriges Kind steigt eben anders ein als ein Erwachsener. Da bleibt ein Kratzer an den Verkleidungen nicht aus. Auf der anderen Seite denke ich auch, den Ampera als "Liebhaberfahrzeug" und auf Hochglanz in der Garage stehen zu haben, so wie meine Sommerautos damals, das hat er auch nicht verdient. Wenn er so schön läuft, dann soll er doch auch aktiv genutzt werden. Wäre sonst auch schade.
So ist es, zwei fidele Kinder sind mehr wert und zaubern größeres Lächeln ins Gesicht als ein stets geleckter Innenraum. ;)
Maxblue hat geschrieben:
30. Sep 2018 14:20
- Unser persönliche LDV bewegt sich nach ca. 5000km bei 0,2l. Ich denke das zeigt einmal mehr, wie perfekt dieses Auto zu unserem Fahrprofil passt. Selbst den "offiziellen" LDV über 5Jahre/63.000km konnten wir nach der recht kurzen Zeit schon um 0,3l senken. Vielleicht werde ich den Wert bei der nächsten Inspektion im November zurücksetzen lassen.
Krasse Werte 8-) und eine tolle Bestätigung für den Systemansatz. Da komme ich leider nicht mit. Nach 33000 km in meinem Besitz habe ich einen persönlichen LDV von 2,9 l/100km. Das Auto selbst nun von 2,54 l/100km. Ist aber auch mein einziges Auto, dass für alles herhalten muss (Bsp. diesjähriger Norwegenurlaub). Und auch hier: Der Systemansatz passt auch dafür ... eierlegende Wollmilchsau.

Ich schließ mich gerne an: Geile Karre ... immernoch und jeden Tag wieder
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
Ziehmy
60 kW - range-extended
Beiträge: 108
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Ziehmy » 30. Sep 2018 18:34

Ich fahre meinen Ampi zwar erst 3 Wochen und das fast nur elektrisch.
Aber schon jetzt kann ich nur bestätigen: GEIL!

Voll alltagstauflich mit viel Fahrspaß und es geht auch mal „sehr zügig“ über die Autobahn.
Wor sind nur zu zweit - für ins das perfekte Auto!
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 1. Okt 2018 23:47

@STdesign

Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort und die Tipps. Die Idee mit dem Trennschalter für die Batterie ist klasse. Bin ehrlich gesagt gar nicht auf die Idee gekommen und kenn mich mit diesen Details einfach nicht gut genug aus. Das geht auf jeden Fall einfacher als den Pol abzuklemmen. Ich werde wohl den aus dem ersten Link bestellen. Die Montage übernimmt dann die Werkstatt.

Den Thread bezüglich deiner Norwegen Reise habe ich verfolgt. Als Skandinavien-Fan hat dich mein „Neid“ quasi begleitet - im positiven Sinne ;-) Einer meiner schönsten Urlaube war der mit dem Wohnmobil durch Schweden, sind einfach angehalten und haben gepennt wo es uns gefiel. Würde so eine Tour auch gern machen, aber aktuell fehlt es einfach an der Zeit und den Möglichkeiten. Zu Anfang, als die Idee mit dem Ampera aufkam, hätte ich nie in Erwägung gezogen solch eine Reise mit dem Auto anzutreten. Inzwischen sehe ich das anders. Die Technik funktioniert und egal ob Steckdose oder Tanke in der Nähe, man kommt immer weiter.

Was den LDV betrifft, da haben wir es vermutlich etwas einfacher, weil meine Frau hauptsächlich die Kurzstrecken zur KiTa, zum Sport, zu Freunden in der in der Nähe und zum Einkaufen absolviert. Am Ende des Tages bleiben dann wenige KM elektrisch übrig, Die Nutzung ist also als Zweitwagen zu sehen. Wenn der Ampi unser einziges Auto wäre, dann würde das sicher anders aussehen.

Hab dich wohl!
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 14. Okt 2018 20:39

Die Tour in den (echten) Norden - Abholung der Winterräder

Gestern habe ich mit dem Ampera eine Tour in den Norden nach Kappeln unternommen. Zweck der Fahrt war die Abholung der Winterräder, die ich beim Forum-Kollegen Rhett erstanden hatte. Unterwegs auf Höhe Kiel habe ich den Forum-Kollegen Magic an Bord genommen, der aktuell einen Ampera sucht, um ihm eine längere Probefahrt zu spendieren und unterwegs ein wenig zu plaudern. Ich hatte mich sehr auf Tour gefreut, leider ist sie nicht sehr glücklich verlaufen. In der Abfahrt von der A7 hat uns ein VW-Bus T6 übersehen und Kontakt mit dem Heck des Amperas aufgenommen. Das was folgte nennt man wohl Kaltverformung... Uns ist zum Glück nichts passiert, der Ampi hat allerdings einiges davon getragen. So wie es aussieht müssen mindestens Heckklappe und Stoßfänger ausgetauscht werden. Ich plane das jetzt schnellstmöglich beim FOH durchführen zu lassen, den ich mir schon für den fälligen 5-Jahres Service ausgesucht hatte. Das soll dann gleich alles erledigt werden.

Nach ewiger Warterei und Aufnahme des Unfalls durch die Polizei, konnten wir die Fahrt zum Glück noch fortsetzen und sind wohlbehalten bei Rhett eingelaufen. Dort gab es erstmal einen heißen Kaffee für uns und eine Runde guten Solarstrom für den Wagen.

Es war trotz des Unfalls eine schöne Tour. Die beiden Jungs sind super nett und es war schön euch kennen zu lernen. Da die Zeit knapp war durch die Warterei, war die Plauderei nicht so ausgedehnt und ausgelassen wie gedacht, aber trotzdem schön.

Zu den Fakten:

Ich bin die gesamte Strecke von knapp 640km hin + zurück mit einer Tankfüllung und dem Akku gefahren. Unten findet ihr Bilder dazu. Die Werte möchte ich nicht vorenthalten. Die Strecke hatte sehr viele Baustellen, trotzdem bin ich nicht geschlichen und da wo es ging standen auch mal 169km/h auf dem Tacho. Ich persönlich finde die Werte ausgezeichnet, was einmal mehr zeigt, dass das Konzept des Voltec Antriebs wunderbar funktioniert. Für mich persönlich sind die 5,2l Verbrauch ein Bestwert den ich bisher mit keinem anderen Fahrzeug auf einer Autobahn-Tour geschafft habe.
.
Energieinfo.jpg
Energieinfo.jpg (109.66 KiB) 180 mal betrachtet
.
Fahrerdisplay.jpg
Fahrerdisplay.jpg (75.51 KiB) 180 mal betrachtet
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 511
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von STdesign » 14. Okt 2018 21:00

Maxblue hat geschrieben:
14. Okt 2018 20:39
In der Abfahrt von der A7 hat uns ein VW-Bus T6 übersehen und Kontakt mit dem Heck des Amperas aufgenommen. Das was folgte nennt man wohl Kaltverformung... Uns ist zum Glück nichts passiert, der Ampi hat allerdings einiges davon getragen. So wie es aussieht müssen mindestens Heckklappe und Stoßfänger ausgetauscht werden.
Maxblue hat geschrieben:
14. Okt 2018 20:39
Es war trotz des Unfalls eine schöne Tour.
Das mag ich an dir. Es kann noch so beschi**en laufen, du behälts die gute Laune und positive Grundeinstellung :!: :!: 8-) Nach dem Motto: "Mache dir keine Sorgen, sondern Nudeln." Sehr schön, und gut so!

Gut, dass euch nix passiert ist. Das ist immer am wichtigsten. Und das Auto wird auch wieder, bleibt zu hoffen, dass unter der Stoßstange nichts gröberes kauptt ist. Sollte der "Stoßbalken" einen mitbekommen haben und es Probleme mit Ersatz geben, könnte ich aus meinem "Lager" aushelfen ... Oder du spendierst dem Gutem eine Fahrradträgerkupplung, wenn eh schon alles auseinander ist.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Guenter
60 kW - range-extended
Beiträge: 89
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Guenter » 15. Okt 2018 12:10

Hallo Maxblue,
dein Bezinverbrauch war nicht 5,2 sondern 5,8 l/100 km.
Denn 33,13 l Benzin für 752,2 km ergibt 5,7899 l/100 km.
Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 222
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mich

Beitrag von Maxblue » 15. Okt 2018 12:15

STdesign hat geschrieben:
14. Okt 2018 21:00
Das mag ich an dir. Es kann noch so beschi**en laufen, du behälts die gute Laune und positive Grundeinstellung :!: :!: 8-) Nach dem Motto: "Mache dir keine Sorgen, sondern Nudeln." Sehr schön, und gut so!

Gut, dass euch nix passiert ist. Das ist immer am wichtigsten. Und das Auto wird auch wieder, bleibt zu hoffen, dass unter der Stoßstange nichts gröberes kauptt ist. Sollte der "Stoßbalken" einen mitbekommen haben und es Probleme mit Ersatz geben, könnte ich aus meinem "Lager" aushelfen ... Oder du spendierst dem Gutem eine Fahrradträgerkupplung, wenn eh schon alles auseinander ist.
Danke für deine Worte und das Angebot zu helfen :-) In der Tat ist die Ersatzteilversorgung meine größte Sorge. Das hat sich nach dem Gespräch mit dem FOH auch schon bestätigt. Ich werde die Woche dort auflaufen um einen KVA erstellen zu lassen, dann ist klar was genau ersetzt werden muss und wie lange die Beschaffung der Teile dauert. ggf. würde ich mich tatsächlich melden, falls etwas nicht zu bekommen ist. Der weitere Plan ist, den Heckbereich zunächst provisorisch wieder zu glätten um dann in der Übergangszeit bis zur Reparatur das Auto weiter zu nutzen. Das sollte eigentlich klappen.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste