[Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Antworten
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4296
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von mainhattan » 6. Jul 2018 08:59

Markus Dippold hat geschrieben:Gestern ging die LDV-Anzeige von 0.9 auf 0.8 runter.
So langsam brauche ich wirklich nicht mehr zwischen persönlichem und Fahrzeug-LDV unterscheiden.
Markus, heißt das, ihr seid jetzt quasi Lebensabschnittsgefährten :lol:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3724
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold » 6. Jul 2018 09:28

Das wäre dann wohl eine LAG-Anzeige ...
Ich hoffe aber, dieser Lebensabschnitt dauert noch sehr lange.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
116897km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
17848km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.04.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3724
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold » 3. Jan 2019 11:40

So 2018 ist vorbei, auch hier wieder meine Statistik.

Im Jahre 2018 wurden 18450km gefahren, davon 16449km elektrisch, was 89.15% der Gesamtstrecke entspricht.
Stromverbrauch ab Akku: 2625kWh; 15.96kWh pro 100km
Spritverbrauch (für 2001km): 119l; 5,95l pro 100km

Für Strom wurden insgesamt € 198.00 ausgegeben, für den Sprit € 168.00 (getankt, nicht unbedingt verbraucht).
Also kosteten mich 100 Stromkilometer € 1.20, 100 Benzinkilometer schlugen mit € 8.39 zu Buche.

Kombiniert (vom Verbrauch her) macht das dann € 1.98 pro 100km.

Die Auswärtsladequote lag bei rund 72%, was praktisch gleichbedeutend mit (beinahe jedenfalls, "Park & Charge-Flat" für 60 Euro pro Jahr; ist oben im Preis drin) kostenlosem Strom ist. Daher ist es auch praktisch egal, wie hoch die Ladeverluste sind.

Das mehr an Spritverbrauch im Vergleich zu 2017 lag an den etlichen Fahrten nach München und Frankfurt.
Einmal war die Fahrt nach Frankfurt auch eher ein Tiefflug ...

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
116897km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
17848km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.04.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 594
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Gerald » 3. Jan 2019 12:02

Klasse Werte! Der Ampera scheint für Dein Fahrprofil perfekt zu passen! :)

Viele Grüße
Gerald

ObeliX
500 kW - overdrive
Beiträge: 547
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von ObeliX » 3. Jan 2019 12:27

WOW, bei über 18000km im jahr, 16000 davon elektrisch zu schaffen, ist mal ne nummer. hast du nen relativ weiten arbeitsweg, der aber noch in der e-reichweite liegt und kannst auf arbeit laden?


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 57600km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3724
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold » 3. Jan 2019 14:01

Der Arbeitsweg ist 21km einfach und ich kann auf der Arbeit dank Einkommenssteuerregelung, die vorerst bis Ende 2020 gilt, kostenlos laden.

Da der Strom bei Fahrweise nach "Markus-Style" (so nennt das mein Schwiegersohn), also Heizung nur wenn absolut notwendig, auch im Winter meistens für 2x 21km reicht, kannst du dir auch sicher denken, wo ich üblicherweise lade.
Ansonsten versuche ich die beiden derzeit noch kostenfreien Lademöglichkeiten vor Ort so weit wie möglich zu nutzen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
116897km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
17848km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.04.2019

Meine Solaranlage

ObeliX
500 kW - overdrive
Beiträge: 547
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von ObeliX » 3. Jan 2019 14:56

Markus Dippold hat geschrieben:
3. Jan 2019 14:01
Da der Strom bei Fahrweise nach "Markus-Style" (so nennt das mein Schwiegersohn), also Heizung nur wenn absolut notwendig, auch im Winter
dann fahre ich auch meist den Markus-Style. :lol: wenn allerdings klar ist, daß ich nur ne kurze tour habe (zb. getränkekisten wegbringen und nachkaufen), dann natürlich nicht, da gönn ich mir 22°C/MAX. und der überwiegende teil meiner fahrten sind halt solche.
Markus Dippold hat geschrieben:
3. Jan 2019 14:01
Da [...] kannst du dir auch sicher denken, wo ich üblicherweise lade.
;)


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 57600km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 594
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Gerald » 4. Jan 2019 06:47

Dann fahr ich auch meist nach Markus-Style! :lol: 8-)

Viele Grüße
Gerald

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3724
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von Markus Dippold » 8. Jan 2019 12:58

Nachdem der LDV zwischenzeitlich wieder auf 0,9l hochgegangen war (1x München, 3x Frankfurt/Main), wechselte er gestern wieder auf 0,8 runter.
Wir nähern uns also wieder an mit gerechnetem und angezeigtem Wert.

Aktuell habe ich noch Sprit von Mitte September 2018 im Tank, der noch für rund 200km reicht.
Wenn keine längeren Fahrten kommen (geplant ist nichts), dann sollte das locker bis in dieses Frühjahr rein reichen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
116897km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
17848km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.80l

Stand 30.04.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 252
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: [Markus D.] Mein Ampera in Forchheim

Beitrag von alex391 » 9. Jan 2019 01:18

Hallo Markus,
bei mir sind ca. 70.- Euro im Monat zu hause an Strom kosten für den Ampera fällig .
Kostenlos laden geht bei uns so gut wie gar nicht im Raum Traunstein .
Fahre so um die 800 Kilometer im Monat , hauptsächlich mit Strom.
Gruß Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste