ein jahr ist rum ...

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3531
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: ein jahr ist rum ...

Beitrag von Markus Dippold » 23. Feb 2017 11:43

ObeliX hat geschrieben:ähm, versteh ich jetzt nicht. beim 10A lademodus kommen exakt 10A aus der dose.
Er meint "12,5kWh aus der Steckdose; 10,2kWh im Akku angekommen"

Aber nur so als Hinweis:
Der Ampera holt sich Leistung.
Wenn du also 10A eingestellt hast und die Spannung beträgt nur 210V, dann holt er sich trotzdem die 2.3kW, aber dann mit erhöhtem Strom: knapp 11A ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 814
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: ein jahr ist rum ...

Beitrag von RoterBaron » 24. Feb 2017 13:30

Ist das nicht etwas böse? Das Tastverhältnis der Trägerfrequenz gibt doch die ausgehandelte Stromstärke vor und das wird doch von der Ladesäule vorgegeben. Da dann einfach drüber zu gehen finde ich frech. Es ist zwar nicht so viel Abweichung, so dass wohl nichts passieren wird, aber was passiert, wenn eine Ladesäule das nicht mag. Dann kann man wohl nicht laden. Fände ich doof. :-(

Ach ich hab einen Denkfehler: Das Tastverhältnis der Trägerfrequenz gibt nicht die -ausgehandelte- sondern die maximal mögliche Stromstärke vor. :oops:
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3531
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: ein jahr ist rum ...

Beitrag von Markus Dippold » 24. Feb 2017 13:37

Ich habe an Steckdosen mit massiver Unterspannung beim "Einschaltüberschwinger" schon 21A gesehen. Klar, nur ein paar Sekunden. Und nein, nicht mit der Opelbox, die würde sich da vmtl. von vornherein weigern.

Dauerhaft hatte ich auch schon mal etwas mehr als 18A anstehen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3912
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: ein jahr ist rum ...

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2017 13:58

Ja stimmt die Dimensionen hatte ich unterschlagen. :(
Ich lade seit 3 Jahren ausschliesslich mit der zu Unrecht verpönten Opelbox und da fließen bei 223 V 10,5 A.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: ein jahr ist rum ...

Beitrag von Michel-2014 » 24. Feb 2017 20:11

Naja die erste Version (orangenes Kabel) dürfte kaum mehr ohne reparierter Drossel im Umlauf sein. Also von ganz ungefähr kommt der schlechte Ruf ja nicht. Aber dank Garantie ist's ja kein Problem.
Kleiner Stromer ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste