Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von alex391 » 5. Mai 2017 09:09

da ja nicht alle hier im Forum Erstbesitzer vom Ampera sind würde mich Interessieren ob das irgend wo ersichtlich ist was alles am Fahrzeug gemacht wurde .
Meiner wird fünf Jahre alt und da währe der Wechsel der Akku Kühlflüssigkeit fällig .
Auf anfrage bei meinem Händler Opel Scheidel Mühldorf ist es ihm nicht möglich nach zu sehen was alles an meinen Ampera gemacht wurde .
Der Ampera kommt aus Holland und mir wurde die Historie des Fahrzeugs per Mail zu gesendet, da stehen alle arbeiten mit KM Stand, Datum und Code Nummern .
Es währe ja auch möglich das schon arbeiten am Akku gemacht wurden und dann kein Wechsel der Flüssigkeit nötig ist da es schon gemacht wurde .
Der Händler Opel Scheidel sagte mir er könne auch nicht mehr aus drei Seiten Hysterie raus lesen als ich .
Einen Preis für den Wechsel der Akku Flüssigkeit konnte mir Opel Scheidel auch nicht sagen da er so was noch nie gemacht hat .
(Also stellen Sie uns ihren Ampera her und lassen sie sich überraschen was zu zahlen ist . )
Da mein Ampera ein EU Fahrzeug ist kann ich mir nicht vorstellen das der Händler keine Einsicht in die
Hysterie hat .
Bin für alle Tips dankbar von Eurer Seite .
L.G.
Alex

Benutzeravatar
Pharmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 204
Registriert: 12. Apr 2016 08:11
Wohnort: Kreis Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von Pharmy » 5. Mai 2017 09:41

Hallo Alex,

defekte Ampera-Akkus sind die absolute Ausnahme. Es wird dann in der Regel auch nicht
der komplette Akku gewechselt, sondern lediglich die defekten Zellen. Ich würde mal nicht
davon ausgehen, dass der Akku defekt ist oder war.
Der Wechsel der Kühlflüssigkeit steht laut Plan nach 5 Jahren an. Gekostet hat es bei mir
ca. 180€ inklusive Lohn. Ein Wechsel oder zumindest eine Überprüfung nach 5 Jahren macht
Sinn. Mit der Zeit veringert sich der Level gerne mal durch kleinste Undichtigkeiten und bei
einem zu niedrigen Stand streikt der Ampera!
Wieviele kWh holst Du im Schnitt aus Deinem Akku raus (von voll bis leer)?
Wieviele km hat Dein Wagen runter? Bist Du noch im Bereich der Garantie von 8Jahren/160.000km?
Dann würde ich den Wechsel auf jeden Fall machen lassen, sonst ist die Garantie futsch!
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012 CU120XXX
BMW i3 - 60Ah - BEV
PV mit 7,83kWp und SolarEdge

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von Michel-2014 » 5. Mai 2017 09:55

Ergänzend, an derer Stelle im Forum wird über die Kosten diskutiert. Also grundsätzlich 2 Arbeitsstunden plus Flüssigkeit. Das sind dann eher 300€ ab&an werden bis zu 500€ verlangt was aber nicht korrekt ist.
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3515
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von Markus Dippold » 5. Mai 2017 10:04

Eigentlich sollte Opel genauestens Bescheid wissen, was am Auto gemacht wurde ... zumindest dann, wenn es auch in einer Opel-Werkstatt gemacht wurde.
Dort wird alles ins "System" eingegeben, inkl. der FIN, was eine Zuordnung eindeutig macht. Das landet dann auf den Servern bei Opel. So wurde es mir erklärt.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von alex391 » 5. Mai 2017 10:20

Meiner hat 124.600 KM auf der Uhr Baujahr 6/2012 zwischen 200.- und 500.- ist natürlich ein großer Unterschied, finde es nur nicht gut wenn der Meister überhaupt keine Angabe zum Preis machen kann .
Mein Akku ist bestimmt noch in Ordnung läuft alles problemlos .
Mir geht es eigentlich nur um arbeiten die am Fahrzeug schon gemacht wurden wie ein eventueller Akku Flüssigkeit tausch, da ich drei Din A4 Seiten Hysterie vom Ampera habe und es nicht entschlüsseln kann was gemacht wurde .
Danke schon mal
Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von alex391 » 5. Mai 2017 10:23

P.S.
alle Arbeiten wurden beim Opel Fachhändler gemacht . (Niederlande)
Gruß

Benutzeravatar
Pharmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 204
Registriert: 12. Apr 2016 08:11
Wohnort: Kreis Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von Pharmy » 5. Mai 2017 11:09

Markus Dippold hat geschrieben:Eigentlich sollte Opel genauestens Bescheid wissen, was am Auto gemacht wurde ... zumindest dann, wenn es auch in einer Opel-Werkstatt gemacht wurde.
Dort wird alles ins "System" eingegeben, inkl. der FIN, was eine Zuordnung eindeutig macht. Das landet dann auf den Servern bei Opel. So wurde es mir erklärt.
Da gebe ich Dir grundsätzlich recht! Bin aber nicht sicher, ob das auch grenzüberschreitend gilt. Dazu sind vermutlich die Datenschutzbestimmungen zu unterschiedlich!?
alex391 hat geschrieben:Meiner hat 124.600 KM auf der Uhr Baujahr 6/2012 zwischen 200.- und 500.- ist natürlich ein großer Unterschied, finde es nur nicht gut wenn der Meister überhaupt keine Angabe zum Preis machen kann .

Normalerweise wäre die Kühlflüssigkeit bei Dir jetzt dran. Gibt es in Deinem Umfeld nur einen authorisierten Betrieb?
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012 CU120XXX
BMW i3 - 60Ah - BEV
PV mit 7,83kWp und SolarEdge

Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 414
Registriert: 31. Dez 2011 16:05
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von slv rider » 5. Mai 2017 11:34

viewtopic.php?f=8&t=4923 :!:

akkutausch? akku kostet im at-verfahren so etwas über 8k.

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 806
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von RoterBaron » 5. Mai 2017 11:41

Wenn im Opel-System nichts über die Arbeiten am Auto zu finden ist hätte ich auch größte Bedenken. Alleine weil die Garantie Beurteilung wahrscheinlich darüber läuft. Vielleicht will der Händler aber auch nur einen "Blanko-Schein" um alles mögliche am Ampera machen zu können und natürlich in Rechnung zu stellen. Da würde ich mir in der Tat auch noch eine 2. Meinung einholen.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-200006 Km: 4,60€/100Km.
131025 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,2 - meiner: 1,15.

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Ampera Reperaturen und austausch von Akku

Beitrag von alex391 » 5. Mai 2017 22:06

Werde noch nach Salzburg zum Foh fahren und mal sehen was die für eine Auskunft geben, sind auch zertifiziert und nur 30 Kilometer von mir entfernt .
Danke für eure Beiträge .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast