Seite 2 von 10

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 19:59
von MfG...Stefan
Ich schließe mich an und möchte Dich zu Deinem neuen fahrbaren Untersatz beglückwünschen.
Mein Kauf war zwar etwas entspannter gestaltet in Holland. (Wer mehr als 10 Amperas sehen will die zu Verkaufen sind muß dahin fahren)
Die Zulassungsgeschichte war aber mindestens genauso spannend, wie glücklich und Erfolgreich.

Den Spaß hast schonmal eingekauft und obendrauf ein Dauerbreitgrinsen.

Für Wehwechen, Tips, Tricks und geniale Ideen gibt es dieses Forum

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 22:23
von Maxblue
Danke für eure Beiträge. Scheinen ja einige ähnlich oder noch abenteuerliche Abholungen gehabt zu haben. Vielleicht auch typisch wenn man ein schönes Exemplar ergattern möchte, dass nicht wie die Gölfe an jeder Ecke steht.

So, nun es ist vollbracht. Der Ampi steht endlich bei uns draußen auf dem Hof und zieht sich gerade ne Runde "Saft" rein. Hat er verdient. Leider ging die Fahrt zum TÜV heute morgen gegen meine Akku-Planung, so dass ich elektrisch nicht über die Reststrecke nach Hause kam. Insgesamt 10,9 kWh konnte ich dem Akku entnehmen. Ich denke das st ein klasse Wert. Waren etwas über 60km - aber das wird sicher noch besser :) Bin kurz vor Ende noch ne Runde Gebirge (Der berühmte Zick-Zack Modus) gefahren, um dann leise durch unser Wohngebiet rollen zu können.

Es war eine abenteuerliche Fahrt heute Nachmittag über die Autobahn nach meiner fast schlaflosen Nacht im Motel an der A3. Die A7 ist aktuell voller Baustellen. Das einzig gute daran war , dass ich auf den Ausweichstrecken den Ampera auf der Landstraße testen konnte und beeindruckt war, wie satt er auf der Straße liegt. Weiterhin bin ich von den Sitzen begeistert. Mein problematischer Rücken hat den Marathon problemlos überstanden.

Zum Auto: Ich habe ihn heute ja das erste mal live gesehen. Es war alles wie beschrieben, in einem einwandfreien Zustand. Innen sogar teilweise neuwertig. Auch während der Fahrt alles bestens, fährt sich wie am ersten Tag. Hatte schon einige Ampera probegefahren und da waren auch welche dabei die sich schon etwas "ausgelatscht" anfühlten. Ein Ladekabel Typ1 auf Typ2 für öffentliche Säulen gab es auch noch dazu. Fand ich prima, 200-300 Euro gespart :lol: Einziges Manko ist der LDV von über 4 Litern, das hat mich etwas betrübt. Scheint so als wäre das Fahrzeug überwiegend auf langen Strecken eingesetzt worden. Das kriege ich ja nie wieder glatt gebügelt... :shock: Der REX schnurrt ebenfalls leise vor sich hin und hat mich gut nach Hause gebracht. Nur in den Kasseler Bergen hat er mich streckenweise angebrüllt und die Fahrgeräusche übertönt, ansonsten merkt man außer einer leichten Vibration kaum etwas. Hab die Fahrt über DAB gehört (Energy) und musste den Sender nicht wechseln. Neue Erfahrung. Wahnsinn was aus dieser Bose Anlage rauskommt. Tiefbass bis der Innenspiegel im Tackt vibriert. Im Stau ist mir übrigens noch aufgefallen, dass viele Leute interessiert schauen, aber das Auto scheinbar nicht so richtig einordnen können. Kein Wunder, so viele sieht man ja nicht :-)

Ich versuche gleich noch Bilder hochzuladen. Sollte das nicht klappen, reiche ich sie nach.

Gruß
Max

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 22:44
von Maxblue
Hier noch die Bilder von der Abholung. Sorry, bekomme es leider nicht anders hin.
001.jpg
001.jpg (220.07 KiB) 1344 mal betrachtet

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 22:45
von Maxblue
002.jpg
002.jpg (216.55 KiB) 1344 mal betrachtet

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 22:52
von MfG...Stefan
Maxblue hat geschrieben: Mein problematischer Rücken hat den Marathon problemlos überstanden.

Einziges Manko ist der LDV von über 4 Litern, das hat mich etwas betrübt. Scheint so als wäre das Fahrzeug überwiegend auf langen Strecken eingesetzt worden. Das kriege ich ja nie wieder glatt gebügelt... :shock:

Nur in den Kasseler Bergen hat er mich streckenweise angebrüllt und die Fahrgeräusche übertönt, ansonsten merkt man außer einer leichten Vibration kaum etwas.
Sitzen tu ich auch sehr bequem, nur mein Knie kommt ständig an die Mittelkonsole, werd da doch mal mit einem Stück Moosgummi experimentieren.

Der LDV ist doch nur ein optisches Manko, der nichts mit dem Fahrspaß zu tun hat.
Manchen hier im Forum ist es eine Passion jedes noch so kleine Detail zu dokumentieren und ist auch Gut so.
Mein Pragmatischer Vorschlag ist einen der Beiden Trippanzeiger für Dich dauerhaft zu nutzen oder eine andere Dokumentation zu finden, die Dir Spaß macht.

Die Kassler Berge und ähnliche Topographische Begebenheiten fordern das Antriebskonzept durchaus, besonders bei höheren Geschwindigkeiten.

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 22. Jun 2018 23:05
von STdesign
Maxblue hat geschrieben:... Insgesamt 10,9 kWh konnte ich dem Akku entnehmen. Ich denke das st ein klasse Wert. Waren etwas über 60km - aber das wird sicher noch besser ...
Excellenter Energiewert. Und die km werden sicherlich noch besser. Selbst wenn man mit einem konventionellem Auto schon vorausschauend gefahren ist, verbessert sich das beim EV weiter. Und das lautlose Fahren unterstützt sowieso Gelassenheit, war und ist zumindest bei mir so.
Maxblue hat geschrieben:... Einziges Manko ist der LDV von über 4 Litern, das hat mich etwas betrübt. Scheint so als wäre das Fahrzeug überwiegend auf langen Strecken eingesetzt worden. Das kriege ich ja nie wieder glatt gebügelt... :shock: ...
Langstrecke sehe ich eher positiv für gesamte Fahrzeug. Wenn dich der LDV sehr stört, kann die Werkstatt diesen zurücksetzen, soweit ich weiß. Vlt gehts auch mit Torque oder anderen hier im Forum beschriebenen Tools. Vlt weiß es ein anderer.
Maxblue hat geschrieben:...Wahnsinn was aus dieser Bose Anlage rauskommt. Tiefbass bis der Innenspiegel im Tackt vibriert. ...
Stimmt :D Wenn die Pegel gut eingestellt sind, ist die Anlage klasse.
Maxblue hat geschrieben:... Im Stau ist mir übrigens noch aufgefallen, dass viele Leute interessiert schauen, aber das Auto scheinbar nicht so richtig einordnen können. Kein Wunder, so viele sieht man ja nicht :-) ...
Jupp, wobei das gefühlt abnimmt. Entweder gewöhnt man sich dran oder die Leute haben weniger wegen dem Auto, sondern mehr wegen dem permanent grinsenden Fahrer auf der Überführungsfahrt geschaut :lol:

Viel Spaß mit dem Auto, schaut gut aus in dem dunklen grau.

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 23. Jun 2018 15:16
von alex391
Sieht gut aus , genau die selbe Farbe wie meiner :D :D
Du wirst noch öfter für Aufsehen sorgen. :D :D
Alles Gute
Gruß Alex

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 24. Jun 2018 22:23
von Maxblue
So, ich möchte nach den ersten Fahrten am Wochenende meine bisherigen Eindrücke schildern. Leider war das Wetter nicht so toll, so dass bei 13-15 Grad, Regen und mit leichter (Sitz)-Heizung nicht mehr als 70 km machbar waren. Das ganze im Mix aus Stadt + Landstraße bei max 95 km/h. Ist sicher noch ausbaufähig.

Eine kurze Liste Pro und Kontra. Bei viel Licht ist ja auch etwas Schatten dabei:

Pro:

- einmaliges Fahrgefühl das süchtig macht. Kraftvoll und nahezu lautlos.
- sehr satte Straßenlage mit schöner Federung, Bügelt viel weg, aber nicht zu weich
- das Auto vermittelt jederzeit das sichere Gefühl beherrschbar zu bleiben
- Bedienung klappt hervorragend. Sicher, eine Lernkurve ist dabei, aber wenn ich überlege was ich beom BMW und beim Audi MMi schon gekurbelt habe, dann ist es schön wenn man alles per Knopf direkt erreicht.
- Sehr großzügiges Platzangebot für ein Elektrofahrzeug dieser Klasse. Tolle Beinfreiheit im Vergleich zu unserem 1er BMW. 4 Erwachsene problemlos, hinten beim Einsteigen den Kopf einziehen
- Opel hat an die Kinder gedacht. Klasse!!! Isofix, Türen + Fenster von vorn sperrbar, Beifahrer-Airbag abschaltbar für Reboarder.
- Kofferraum angenehm hoch, gut zu beladen und nicht zerklüftet. Passt bequem unser Kinderwagen + große Schale rein. Meine Frau hat es getestet :-)
- Verkehrsschilder erkennt er zuverlässig mit alle Zusatzzeichen (z.B. Trecker überholen, Bei Nässe). Klappt besser als im GTE. Für mich ein nützlicher Assistent.
- Mega-Soundsystem. Richtig guter Klang. Meine Tochter hört Spotify Hörspiele über das iPhone. Mit Titelanzeige. Soundprofil auf den hinteren Raum verschoben, So können wir vorne in Ruhe sprechen.
- Grüne Lampe fürs Laden klasse. Kann von oben im Haus im Hof unten sehen ob Laden OK bzw. fertig.

Kontra:

- etwas synthetisch wirkende Lenkung, könnte mehr Kontakt zur Straße vermitteln.
- die Funzel-Lichter sind ein Scherz. Schade, da hätte er besseres verdient. Falls jemand ein Tipp hat was die Leuchtmittel angeht - immer her damit
- Der Ladeziegel ist zickig wie eine Diva. Musste tlw. 3x einstecken bis er initialisiert hatte und laden wollte. Hängt jetzt fest an der Wand und wird nicht mehr bewegt. Läuft so.
- Navi zwischendurch verwirrt. Wollte Ehrenrunden drehen. Vielleicht weil man so gern fährt? :lol:
- Er hupt ja so gern... Unser Hof ist von 3 Seiten bebaut und meine Tochter schläft direkt zum Hof... Nach 20 Uhr das Ladekabel anhängen bringt Stress..

Was meine Frau meint:

Der WAF tendiert aktuell leider gegen Null.. Das ist deshalb schlimm, weil sie das Auto viel nutzen soll. Ich bewege meist meinen Firmenwagen. Es ärgert mich etwas, weil es ausgerechnet bei einem Auto komplett anders läuft wie sonst. Normal bin ich derjenige der die Entscheidungen rational fällt und Sie eher emotional. Hier ganz anders. Während ich von der Kraft des Elektromotros schwärme, die Linien des Autos abschweife und das Design mit einem Raubtier vergleiche, das auf dem Asphalt lauert, misst Sie den Kofferraum aus, schaut sich die Beinfreiheit an, probiert den Kindersitz aus und prüft die Übersichtlichkeit. Und da haben wir schon den wunden Punkt. Wir wissen alle, dass der Ampera alles ist aber nicht übersichtlich. Sie kann durch die flache Frontscheibe das Ende vorne nicht einschätzen, die recht breite A-Säule versperrt ihr die Sicht nach schräg vorn und nach hinten sieht man "überhaupt nichts". Ok... Ich lasse mich nicht verrückt machen.Wie ich aus Berichten hier im Forum weiß, muss Frau sich vielleicht erst mal anfreunden und gibt ihn später nicht mehr her :-) Ist quasi wie mit dem 60" LCD TV, den man nicht braucht und wenn er erst mal 2 Wochen hängt, dann darf er nie wieder kleiner werden... :lol:

Was meine Tochter (4 Jahre) meint:

Se findet das Auto extrem cool. Unser Passat GTE ist abgeschrieben, langweilige Karre... :-D Sie nennt es Raumschiff, weil es so lautlos über die Straße gleitet und das Cockpit innen aussieht wie bei einem Raumschiff. Außerdem passt das Ein- und Ausschaltgeräusch dazu, wie sie meint.

Gruß, Max

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 25. Jun 2018 07:55
von he2lmuth
Nett geschrieben, danke.

Re: Kauf meines Amperas - Abholung 22.06.2018 - begleitet mi

Verfasst: 25. Jun 2018 08:02
von Markus Dippold
WAF?
Wat'n dat'n?

An die Lenkung gewöhnt man sich.
Lichteinstellung auf die obere Grenze des Erlaubten. Ich mache das immer so: Leuchtweitenreguliereung auf Stufe 1, dann die Scheinwerfer auf normale Höhe einstellen und wieder 3 Klicks runterdrehen. Fahren dann mit Leuchtweitenreguliereung Stufe 0.
Wegen Ladeziegel würde ich mal überprüfen, ob Nullleiter und Erdung der Steckdose in Ordnung sind. Die Spannung könntest du auch mal messen. Wenn die zu niedrig ist, mag er auch nicht so recht. Nichts destotrotz kann der Ziegel trotzdem eine Macke haben. Ich würde mir ein einstellbares Ladekabel von einem Dritthersteller für unterwegs besorgen.
Das meiste Hupen kannst du wegkonfigurieren (bis auf das vom Ladekabel einstecken ... leider). Ansonsten: Tür erst öffnen, wenn der Ampera ausgeschaltet ist.

Die Übersicht nach vorne ist doch bei den meisten neueren Fahrzeugen dieser Größenklasse so. Ist bei unserem Uralt-Meriva auch nicht großartig anders. Man gewöhnt sich daran, um die A-Säule herumzugucken.