Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von EcoDrive » 8. Okt 2013 22:38

jom1877 hat geschrieben:Auch wenn der RE schwer und teuer war, ich transportiere gerne jedes Gramm davon... der Preis ist eine andere Sache. :twisted:
Gruss
jom1877
Einen so tiefen Durchschnitt werde ich wohl nie erreichen, dazu fahre ich zu gerne in die Berge. :)

Nachtanken nicht vergessen, Sonst schlägt nach einem Jahr 'FMM' zu und leert den Tank und ohne Benzin im Tank läuft der Ampera nicht.
viewtopic.php?f=31&t=847&start=50#p23417

Das letzte mal habe ich anfangs Juni habe ich 8 L nachgetankt. 8-)


Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

jom1877
16 kWh - fährt
Beiträge: 29
Registriert: 20. Mai 2013 10:01
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von jom1877 » 9. Okt 2013 20:37

Hi zusammen

Habe diese Woche das erste Mal die ZWANGS-Reinigung und Wartung des RE gehabt.

Ich gehe davon aus, dass ich (bis jetzt ist der Tank noch 1/2 Voll) :D juhui voll positives Denken... in diesem Jahr nicht mehr Tanken werde. Dann im neuen Jahr gönne ich mir mal 5 Liter, wenn den der Preis wieder etwas tiefer ist... muss sparen :twisted: :!: :!: :!: kann mir nicht so teuren Sprit leisten.

Juhui wie ich es geniesse dies zu schreiben... mein Grinsen geht fast von Ohr zu Ohr.

Sorry ich schäm mich ein ganz kleines bisschen... aber nur ganz ganz klein wenig. :lol:

Grüsse
jom1877
Guck mal, ich hör das Auto ja gar nicht...

jom1877
16 kWh - fährt
Beiträge: 29
Registriert: 20. Mai 2013 10:01
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von jom1877 » 28. Apr 2014 22:45

Hallo

18'000 Km und etwas über 40 Liter... Lebensverbrauch wird mit 0.3 ausgewiesen. Der Zwangsverbrauch des alten Benzins hat zugeschlagen. Sonst hätte ich nur die Hälfte verbrannt....

Beste Grüße
jom1877
Guck mal, ich hör das Auto ja gar nicht...

RobbertPatrison
60 kW - range-extended
Beiträge: 80
Registriert: 6. Jan 2013 04:58
Wohnort: San Jose, CA, USA
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von RobbertPatrison » 29. Apr 2014 21:48

Mein Volt hat drauf: 33694 Elektrische km und 2139 Benzinkilometer in 20 Monaten. 94% elektrisch.
Totalverbrauch war 127 liter, also Lebensdauer-wert ist 0,346l/100km).
Meine durchschnittsbatterieaktionsradius: 46km pro Ladung (dank mildes Klimat in Kalifornien)

Benzinkosten in 20 Monaten: 127 Liter = 33.5 Gallons = 128 US dollar = ~95Euro
Elektrizitatsverbrauch: 9600kWh wovon 80% gratis geladen beim Arbeitgeber, Meine kosten bei $0.10/kWh: $190 = 119 Euro

Meine Gesamtenergiekosten in 20 Monaten und 35883km sind also 214 Euro.
Fuer 1800km im Monat zahle ich 10,70 Euro netto. Gar nicht schlecht!
Zum vergleich: die gleiche Transportleistung in mein Benziner (Toyota Sienna minivan) kostet $214 im Monat. Also meine kosten sind 15-fach (!!!!) niedriger. Und meine CO2 Umweltbelastung ist ~4-fach niedriger.

Aktuelle Details hier: https://www.voltstats.net/Stats/Details/1879
2013 white diamond Volt in Silicon Valley, USA

Cupra
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 283
Registriert: 13. Jun 2014 07:53
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von Cupra » 18. Jun 2014 11:54

Hab hier ne Weile gesucht aber nichts recht gefunden. Gibt es wo ne Übersicht wie viele kwh und wie viele l auf 100 km man so hat?

Würde das gern mal durch rechnen ob ich wenigstens von den Kosten her sparsamer bin mitm Ampera...
Meditieren ist immer noch besser als rumsitzen und nix tun :mrgreen:

Tesla Model S100D "Edelweiss" 8-)

Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 859
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von VoltIhrAmpera? » 18. Jun 2014 22:01

Und wo hast Du da geschaut?? Nun haben Dir doch schon einige ihre Erfahrungen gepostet....

Gruß Chris

Auch der Kollege im letzten Post fährt einen Volt ;)
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012

voltanier
16 kWh - fährt
Beiträge: 43
Registriert: 8. Apr 2014 06:41
Wohnort: Neu-Ulm
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von voltanier » 19. Jun 2014 10:45

Für eine schnelle Rechnung kann man ganz grob sagen, dass man wenn man komplett elektrisch fährt die derzeitigen Benzinkosten ungefähr drittelt. D.H. dass wenn du derzeit 180€ Spritrechnung hast zirka 60€ Strom brauchst.

ABER... WO fängt der Luxus an, wo hört er auf. Theoretisch ist alles über einem TWIKE Luxus, was den Ampera teuer macht. Dafür, dass du fährst wie in einer Oberklasselimousine ist der Ampera ein Schnäppchen..

Elektrisch fahren ist definitiv ein Luxus, in Form von Bequemlichkeit - seltener ein Sparmodell..
Voltanier
Fahre lang und in Frieden

epower
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 279
Registriert: 13. Apr 2013 07:49
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von epower » 1. Jan 2017 11:01

Wieder ist ein Jahr um und ich möchte hier nun die Verbrauchsdaten des gesamten Jahres veröffentlichen:

Gesamt gefahrende Kilometer: 5905km, davon 4507km elektrisch und 1398km mit dem Range-Extender (Benzin). Dafür habe ich 887KWh an Strom und 93Liter Benzin verbraucht.

Daraus ergeben sich folgende Durschnischtswerte: 15kWh / 100km und 1.6Liter / 100km.

Dann gibt es noch die sogenanten Ladeverluste, sprich es wird immer etwas mehr an Strom verbraucht, als dann wirklich im Akku ankommt. In meinem Fall habe ich ca. 150kWh „verloren“ das entsprich ca. 14,4% – in absoluten Zahen sind das 1036kWh geladen und 887kWh im Akku angekommen.

Das ganze kostet natürlich auch Geld, daher hier auch noch diese Zahlen: €156,- für Strom und €96,- für Benzin, das macht gesamt €252,- an Energiekosten für ein ganzes Jahr.
Glücklicher Volt-Pilot seit November 2013
Modell 2014

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2070
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von micky4 » 1. Jan 2017 20:54

Das sind 3,46 Cent pro elektrisch gefahrenenen km und 6,87 Cent für den km mit RE, also fast genau die doppelten Kosten !
Danke für deine Zahlen !
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3912
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft den geringsten Lebensdauer-Verbrauch?

Beitrag von he2lmuth » 2. Jan 2017 08:58

3,5 elektrisch und 8,5 benzinisch bei 6,5 L/100
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast