Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Pressemitteilungen über den Ampera und den Volt

Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon mainhattan » 23. Feb 2014 14:49

... Und wieder Äpfel mit Birnen verglichen.... Warum wurde nicht der BMW REX mit dem Ampera verglichen?
Dann sähe die Preisbilanz und Effizienzbilanz anders aus...

http://www.wiwo.de/technologie/auto/ope ... 80926.html

Auch die ersten Computer und PCs sowie Mobiltelefone waren gemessen an Materialeinsatz und Leistungsoutput bedenklich...
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Prodatron » 23. Feb 2014 15:50

Ich fand den Artikel ganz witzig, ist mal ein wenig anders geschrieben. Irgendwie tendiert er mehr zum Ampera, auch wenn dieser im Text ziemlich kurz kommt.
Ärgerlich wieder die falsche Angabe und Umrechnung bezüglich der Zuladung...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013
Prodatron
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Joachim » 23. Feb 2014 16:58

mainhattan hat geschrieben:… Auch die ersten Computer und PCs sowie Mobiltelefone waren gemessen an Materialeinsatz und Leistungsoutput bedenklich…

Nö, für die damalige Zeit nicht! Da gab’s ja nichts anderes.
Produkte, die zeitgleich mit deren Erfindung auf dem Markt erscheinen mit solchen, die Jahrzehnte Entwicklung hinter sich haben zu vergleichen, ist nicht ganz fair. ;)

Prodatron hat geschrieben:… Ärgerlich wieder die falsche Angabe und Umrechnung bezüglich der Zuladung...

Wirschaftswoche hat geschrieben:… Erlaubt ist nur eine Zuladung von insgesamt 268 Kilo – bei vier Personen sind dies maximal 67 Kilo pro Nase. …

Diesen Mythos werden wir noch hören, wenn der letzte Ampera längst verrostet ist …

Wirschaftswoche hat geschrieben:… Beim Rangieren in der Tiefgarage machte der Testwagen Bekanntschaft mit einer Betonsäule, weil der Warnton der Parkpiepser nicht laut genug und das Bild der Rückfahrkamera auf dem Monitor verzerrt war. …

Die Tester müssen taub sein, mir ist der Piepser viel zu laut!

Wirschaftswoche hat geschrieben:… Wer nach fünf Jahren seinen i3 oder Ampera verkaufen möchte, wird sein blaues Wunder erleben. Nicht nur, weil die Leistungsfähigkeit des Akkus schon nach 20.000 Kilometern spürbar nachgelassen haben wird. …

Beeindruckendes Fachwissen eines „E-Auto Gegners“!
Man sucht mal wieder Probleme statt Lösungen …
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1081
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Ampera-Fan » 23. Feb 2014 20:06

die hätten einen mit RE nehmen sollen, dann hätten sie auch mit dem BMW nach Düsseldorf fahren können ;) :lol:
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 52909 km: ca. 23,4 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83%/17%) - 43959 km mit 7370 kWh=16,77kWh/100km/8950 km mit 500 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:29.09.2017)
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 747
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Verbrauch

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Aaamperaaa » 23. Feb 2014 20:47

Ampera-Fan hat geschrieben:die hätten einen mit RE nehmen sollen, dann hätten sie auch mit dem BMW nach Düsseldorf fahren können ;) :lol:

Der RE im I3 ist nicht für die Langstrecke gedacht.
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 688
Registriert: 4. Mär 2012 07:16

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Martin » 23. Feb 2014 21:56

Soso, nach 20.000 km hat der Akku schon spürbar nachgelassen.
Also entweder totaler Müll diese Aussage oder mein Gespür für dieses ist total abhanden gekommen.
Ich habe jetzt nach gut 53.000km noch absolut gar nix festgestellt, das der Akku nachgelassen hat.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1480
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon mainhattan » 23. Feb 2014 22:05

Martin hat geschrieben:Soso, nach 20.000 km hat der Akku schon spürbar nachgelassen.
Also entweder totaler Müll diese Aussage oder mein Gespür für dieses ist total abhanden gekommen.
Ich habe jetzt nach gut 53.000km noch absolut gar nix festgestellt, das der Akku nachgelassen hat.


Vor allem die Mutmaßung... Haben die nen Test über diese Wegstrecke gemacht? Solange gibts den BMW doch noch gar nicht... Oder so richtig beschissen bei nem anderen schmierbladl abgekupfert... :lol:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4269
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon Ampera-Fan » 25. Feb 2014 09:02

Aaamperaaa hat geschrieben:
Ampera-Fan hat geschrieben:die hätten einen mit RE nehmen sollen, dann hätten sie auch mit dem BMW nach Düsseldorf fahren können ;) :lol:

Der RE im I3 ist nicht für die Langstrecke gedacht.


weiß ich doch, aber die Autos wären vergleichbarer gewesen.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 52909 km: ca. 23,4 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83%/17%) - 43959 km mit 7370 kWh=16,77kWh/100km/8950 km mit 500 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:29.09.2017)
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 747
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Verbrauch

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon sonixdan » 25. Feb 2014 17:26

Aaamperaaa hat geschrieben:Der RE im I3 ist nicht für die Langstrecke gedacht.

Genau das ist das Problem des i3. Trotz Range-Extender ist er nicht wirklich langstreckentauglich. Je mehr ich mich mit dem i3 beschäftige, umso weniger gefällt er mir. Anstelle des Range-Extenders würde BMW viel gescheiter eine grössere Batterie anbieten. Dann würde das Auto irgendwie viel mehr Sinn machen.
sonixdan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1040
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH

Re: Wirtschaftswoche: Vgl. BMW i3 mit Opel Ampera

Beitragvon AmpiD(r)iver » 25. Feb 2014 17:30

Ich denke das ist Absicht. BMW WILL dass der i3 NICHT Langstrecken tauglich ist, so können sich die BMW Anhänger ein "grünes" Image erkaufen und trotzdem benötigen sie für die Fahrt in die Ferien noch einen M3 oder 5... ;)
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"
AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47

Nächste

Zurück zu Ampera / Volt News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste