Wechsel des Kühlmittels

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon he2lmuth » 11. Mai 2017 17:29

8 Jahre :)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3776
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon Der_Vorführer » 11. Mai 2017 18:19

he2lmuth hat geschrieben:8 Jahre :)

oder 160.000 km. Martin ist aber seit 40.000 KM aus dieser Garantie draußen.

Gruß Stephan.
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.
Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 292
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon slv rider » 11. Mai 2017 18:53

stimmt, 8.
na dann los.
:mrgreen:
Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 411
Registriert: 31. Dez 2011 16:05

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon alex391 » 15. Mai 2017 12:10

welbach hat geschrieben:Hallo,

bei meinem Ampera steht der 5 Jährige Wechsel des Kühlmittels für den Akku und die Leistungselektronik an,
die Werkstatt hat mir inkl. MwS 690,- Angeboten, ist das in der Höhe so üblich?


Martin

Opel Scheidl in Mühldorf verlangt 190.- Euro ist auch nicht so weit von Dir entfernt .
Gruß Alex
Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 200
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon welbach » 16. Mai 2017 20:41

Habe ich schon erledigt, rund 100 € hats gekostet,
dafür hab ich jetzt ein "Kühler-Vakuum-Befüllgerät" in der Garage :)

Martin
welbach
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 77
Registriert: 20. Sep 2015 11:22
Wohnort: Ternitz Niederösterreich

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon slv rider » 17. Mai 2017 06:35

hast auch die förderpumpen bestromt? sonnst bekommt man die luft nicht komplett aus den batteriekapillaren. auch nicht mit vacuum.
Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 411
Registriert: 31. Dez 2011 16:05

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon he2lmuth » 17. Mai 2017 07:02

Hoffentlich wurde das richtige Spezialkühlmittel verwendet :!: :?:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3776
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon welbach » 17. Mai 2017 08:13

Richtiges Kühlmittel ist drin. Pumpe hab ich nicht laufen lassen, der Inverter hat einen Luftabscheider hab ich gesehen.
Ich habe deutlich länger gebraucht als die angegebenen Zeiten, aber ich schraub gerne an meinen Autos.

Martin
Zuletzt geändert von welbach am 17. Mai 2017 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
welbach
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 77
Registriert: 20. Sep 2015 11:22
Wohnort: Ternitz Niederösterreich

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon slv rider » 17. Mai 2017 08:20

hast auch am akku die leitungen abgemacht oder nur am kühler und an der pumpe?
Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 411
Registriert: 31. Dez 2011 16:05

Re: Wechsel des Kühlmittels

Beitragvon welbach » 17. Mai 2017 08:30

Für den Akku hab ich die Inlet Leitung am Akku und die Leitung im Radkasten Beifahrer die vom Kühler kommt (gibts eigentlich einen Trick wie man das Kühlmittel komplett rausbekommt?),
für die Elektronik nur an der Pumpe Radkasten Fahrerseite, da ist das Kühlmittel vollständig rausgekommen.
Wegen dem Akku mach ich das u. U. nochmal weil anscheinend nicht alles rausgekommen ist.

Martin
welbach
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 77
Registriert: 20. Sep 2015 11:22
Wohnort: Ternitz Niederösterreich

VorherigeNächste

Zurück zu VOLTEC-Antriebsstrang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast