Reifendrucksensoren

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Urs
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 21. Sep 2012 23:08
Kontaktdaten:

Reifendrucksensoren

Beitrag von Urs » 12. Okt 2012 10:41

Hallo allerseits
Hatte kürzlich eine Meldung über ungenügenden Reifendruck im Display - habe dann angehalten und nachgeschaut, anschliessend war die Meldung wieder weg.

Für Perfektionisten sorgt die Reifendruckanzeige mit ihrer genauen Angabe zudem für unnötigen Stress - so geanu kann ich gar nicht pumpen (jedenfalls nicht an Tankstellen) und habe dadurch immer untschiedliche Werte an den verschiedenen Rädern :-)

Eigentlich befassen wir uns hier schon mit Luxusproblemen - da kenne ich Käufer, deren Neuwagen des öftern die Werkstatt aufsuchen mussten. Wir dagegen mit einer völlig neuartigen Technologie fahren und fahren - mit jedem Liter Benzin mindestens doppelt so weit wie alle anderen.

Weiterhin viel Spass!
Urs
Zuletzt geändert von Urs am 12. Okt 2012 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

sonixdan
500 kW - overdrive
Beiträge: 1041
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von sonixdan » 12. Okt 2012 12:09

Ich habe meist bei allen Reifen sehr ähnliche Drücke. Zurzeit haben drei den exakt gleichen und einer weicht um 0.04 ab. Genau Pumpen scheint kein Problem zu sein, zudem ist diese Abweichung vermutlich sowieso in der Messtoleranz.

Ich habe aber das Gefühl, dass generell zu wenig angezeigt wird. Wenn ich auf 2.7 Bar pumpe, zeigen die Sensoren nur 2.48.

Hokahey
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 209
Registriert: 1. Jun 2012 18:34
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Hokahey » 12. Okt 2012 13:28

Da sollte man mal auf die Meßgenauigkeit des jeweiligen Meßgerätes achten. An Tankstellen ist es damit nicht weit her. (Schätze mal 2,5% des Meßbereichendwertes)
(Modell 2013)

Mbaier
60 kW - range-extended
Beiträge: 102
Registriert: 6. Jul 2012 20:36
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Mbaier » 14. Okt 2012 12:08

Obwohl ich beim Aufpumpen mit dem mobilen Pumpgerät bei der Tankstelle alle vier Räder ganz gleich gefüllt hatte, wird bei mir vorne rechts auch immer etwas mehr angezeigt. Aktuell fahre ich mit Winterpneu und 2.72 Bar auf drei Rädern und vorne Rechts mit 2.8 Bar.

PapaAlbi
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 137
Registriert: 9. Dez 2011 08:03
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von PapaAlbi » 14. Okt 2012 19:36

Mbaier hat geschrieben:Obwohl ich beim Aufpumpen mit dem mobilen Pumpgerät bei der Tankstelle alle vier Räder ganz gleich gefüllt hatte, wird bei mir vorne rechts auch immer etwas mehr angezeigt. Aktuell fahre ich mit Winterpneu und 2.72 Bar auf drei Rädern und vorne Rechts mit 2.8 Bar.
Das ist eine Abweichung von 2.94% und liegt sicher innerhalb der Fertigungstoleranz der Sensoren.
Also keine Panik wegen der Abweichung.
Ich hab noch ein wenig recherchiert. Die Reifendruckkontrollsysteme von TireMoni haben laut der Bedienungsanleitung eine Anzeigegenauigkeit von +/- 0.14 Bar.

Prodatron
500 kW - overdrive
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Prodatron » 31. Jul 2013 17:18

Ich habe das seltsame Phänomen, daß die Reifendrucksensoren deutlich weniger Bar anzeigen, als die Luft-Dinger von der Tankstelle.
Z.B. zeigen sie mir vorne bei warmgefahrenen Reifen 2,6bar an, während das Gerät von der Tankstelle 2,8bar anzeigt. Ich war einmal bei einer Tankstelle mit einem festen Schlauch und einmal bei einer mit einem tragbaren Befüller. Beide zeigten 2,8bar, während die Sensoren im Ampera bei 2,6 standen.

Jetzt ist die einfache Frage: Welchen Anzeigen sollte ich eher glauben?? Falls denen des Amperas muß ich noch einiges nachpumpen...

CU,
Prodatron
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013

Kratus
500 kW - overdrive
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Kratus » 1. Aug 2013 06:30

Prodatron hat geschrieben:Ich habe das seltsame Phänomen, daß die Reifendrucksensoren deutlich weniger Bar anzeigen, als die Luft-Dinger von der Tankstelle.
Z.B. zeigen sie mir vorne bei warmgefahrenen Reifen 2,6bar an, während das Gerät von der Tankstelle 2,8bar anzeigt. Ich war einmal bei einer Tankstelle mit einem festen Schlauch und einmal bei einer mit einem tragbaren Befüller. Beide zeigten 2,8bar, während die Sensoren im Ampera bei 2,6 standen.

Jetzt ist die einfache Frage: Welchen Anzeigen sollte ich eher glauben?? Falls denen des Amperas muß ich noch einiges nachpumpen...

CU,
Prodatron
Ich habe öfters 0,1 bar unterschied. Und bei dem gleichen Druck laut Gerät unterschiedlichen Messungen je nach Rad.
Nachdem ich in mehreren Tankstellen gemessen habe, hat sich herausgestellt dass die Luftdrucksensoren im Auto relativ unpräzis sind. Ich gehe also nach der Angabe des Gerätes.
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.

AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von AmpiD(r)iver » 1. Aug 2013 10:28

@kratus: Vielen Dank für diese Info! Ich war mir nämlich auch unsicher ob ich mich auf die Sensoren oder die, teils ja uralten, Luftdruckgeräte der Tankstellen verlassen soll. Da ich eben in der Vergangenheit an unserer Tankstelle die Feststellung gemacht habe dass selbst an schlauchgebundenen Luftdruckgeräten Unterschiede bis zu 0,2 Bar auftreten können (diese Tanke hat drei Luftschlauchgebundene Drucksysteme, je eins pro Säule), war ich doppelt verunsichert. Nun gut. Der FA(NICHT Audi sondern Auto ;))H meines Vertrauens sagte mir dass es zu 93% zu Schäden an den Reifen wegen ZUWENIG Luft kommt! ZUVIEL Luft ist bedeutend weniger gefährlich! Also wenn die Sensoren, wie an meiner BlackPearl, eher weniger anzeigen, dann fahre ich wenigstens immer mit genug Druck herum! Gestern hatte ich, nach meiner Kontrolle, an allen vier Reifen exakt 272 kPa drin. Rein zur Info: Ich habe auch schon festgestellt dass, wenn mein Fhz. zb. mit der linken Seite in der Sonne steht, das schon ausreicht um den Druck um bis zu 0,2 Bar ansteigen zu lassen. Also Unterschied links zu rechts +0,2 Bar.
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"

Kratus
500 kW - overdrive
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Kratus » 1. Aug 2013 12:29

AmpiD(r)iver hat geschrieben:Rein zur Info: Ich habe auch schon festgestellt dass, wenn mein Fhz. zb. mit der linken Seite in der Sonne steht, das schon ausreicht um den Druck um bis zu 0,2 Bar ansteigen zu lassen. Also Unterschied links zu rechts +0,2 Bar.
Ja, stimmt. Ist mir auch schon vorgekommen.
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.

Prodatron
500 kW - overdrive
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Reifendrucksensoren

Beitrag von Prodatron » 1. Aug 2013 14:03

Vielen Dank für die Hinweise!
Auf den Geräten an der Tanke steht ja immer sowas wie "Geeicht bis 2015". Daher hatte ich mir auch gedacht, besser diesen zu trauen.
Eine blöde Frage noch:
- gelten die Angaben von 2,7bar in der Anleitung für kalte oder warmgefahrene Reifen?
Bei mir treten zwischen kalten und warmen Differenzen von bis zu 0,3bar auf.

CU,
Prodatron
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste