Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon NURso » 21. Aug 2017 14:31

slv rider hat geschrieben:bild ausdrucken und mitnehmen....(?) :mrgreen:
a - Kopie.jpg


LambdaCore 21 hat geschrieben:
Loader230V hat geschrieben:
Steht vielleicht die Ersatzteilnummer des Sensors auf der Rechnung und würdest Du mir diese nennen


Laut der offiziellen Anleitung zum Tausch des Sensors ist es die GM Teile-Nr. 22922224



https://www.online-teile.com/opel-ersat ... anguage=de



ich verneige mich vor diesem forum und der hilfsbereitschaft der leute die intern was den ampera anbelangt ahnung haben! <3
Bei mir kam der fehler jetzt auch und ich nehme beides gedruckt zu opel mit.

VIELEN DANK!
Benutzeravatar
NURso
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 101
Registriert: 5. Jun 2017 16:06

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon dominomaniac » 26. Sep 2017 18:05

Mich hat's jetzt nach zwei Monaten wieder erwischt.
Hochspannungs Ladesystem Warten.
Am übernächsten Tag (Freitags) in die Werkstatt, Fehlercodes auslesen.
Folgende Fehler wurden gefunden:
Steuergerät Motor, Code P1E00.Einschalten Abgas-Kontrollleuchte (MIL) von Steuergerät 2 Antriebsstrang Hybrid angefordert.
Steuergerät 2 Antriebsstrang Hybrid, Code P1F0E. Batterieladesystem Isolationsverlust.
Steuergerät 2 Antriebsstrang Hybrid, Code P1FFF. Fehler Systemisolation/Sensor Kühlmittelstand-Ladesystem Hybrid/EV-Batterie gesperrt.

Aussage: "Da müssen wir bei Opel nachfragen, dauert mindestens einen halben Tag. Aber nächste Woche ist der Ampera Spezialist nicht da."
Das hat dann € 40 gekostet.
Ich hab also die Kiste wieder eingepackt und eine Woche rummotort.
Gestern hab ich ihn dann hin gebracht, heute wieder abgeholt.
Auf der Rechnung steht jetzt: HPCM2 und BECM Programmieren € 76,00.
Kann mir jemand erklären was das bedeutet?
dominomaniac
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jul 2015 21:08

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon LambdaCore 21 » 26. Sep 2017 20:04

Um den "Hochspannungs Ladesystem Warten" Fehler wegzubekommen, muss das HPCM2 Steuergerät (im Fahrzeuginnenraum unter dem Beifahrersitz) neu programmiert werden.

Warum das BECM auch neu programmiert wurde ist mir schleierhaft. Was hat deinen Fehler denn ausgelöst? War der Kühlmittelstand im Motorraum niedrig?
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild
Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1096
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Verbrauch

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon NURso » 1. Okt 2017 13:13

Ich möchte euch mal auf dem laufenden halten was meinen Ampera angeht.

zuletzt wurde die 5 jahres kühlflüssigkeit gewechselt.
-kühlmittelstand war nie zu niedrig
- als bei mir der fehler auftrat wurden als erstes die steuergeräte geupdatet und etwas umprogrammiert.
-> fehler trat 2 wochen später wieder auf
- Kühlmittelsensor wurde gewechselt
-> fehlert trat nach 2 -3 mal laden wieder auf

- Kühlmittelbehälter wurde gewechselt
-> bisher 5 mal geladen und der fehler kam erst einmal nicht wieder.

ich bin guter dinge das der fehler gefunden wurde.

:D
Benutzeravatar
NURso
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 101
Registriert: 5. Jun 2017 16:06

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon Michel-2014 » 1. Okt 2017 14:18

Danke für Deinen Bericht. Könnte da etwas undicht gewesen sein ? Merkwürdig.
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon high-t » 1. Okt 2017 17:47

Den Fehler hatte ich auch .
War nach der 5 Jahres Inspektion beim Kühlmittel Wechsel.
Die Werkstatt muss die HV Anlage herunterfahren ( Laut Anleitung)
Die Anleitung dazu ist so, das die Zündung bei abgeschaltetem
Hochvoltsystem eingeschaltet werden muss . Keine Ahnung irgendwas um das system
zu entlüften. Und genau das löst den Fehler aus .
Kommt aber erst sporadisch Wochen später .
War bei mir nach 1 Monat der Fall .
Kühlmittelsensor bla bla bla . Hochvoltladesystem Fehler . Konnte nicht mehr laden .
Es wurde das Steuergerät neu geflasht sprich neu aufgesetzt, und der Fehler
war weg . Sollte mit Fehlersuche 365€ bezahlen .
Passiert nur bei den Autos , bei denen es die Werkstatt nach Plan macht .
Bei denen es nicht passiert, da wurde das HV System mein Kühlflüssigkeitswechsel nicht heruntergefahren!
Ich habe das Geld zurück bekommen aufgrund der HV Garantie nach längerem Streiten .
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 235
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon NURso » 2. Okt 2017 11:54

Michel-2014 hat geschrieben:Danke für Deinen Bericht. Könnte da etwas undicht gewesen sein ? Merkwürdig.


ich schrieb ja das der flüssigkeitstand NIE zu niedrig war.
Benutzeravatar
NURso
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 101
Registriert: 5. Jun 2017 16:06

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon Bratwurscht » 7. Okt 2017 10:09

Gerald hat geschrieben:Schon traurig, was so bei den Händlern abläuft, oder? :evil:

Bin gespannt, wie der Händler reagiert!

Ich drück die Daumen!

Viele Grüße
Gerald


FYI: Nach zwei Monaten folgender Stand: Mein FOH hat den Wagen zur Reparatur an eine "berechtigte Werkstatt" weitergegeben Diese Werkstatt hat nun zugegeben, dass der Austausch auf Garantie gehen muss (was zunächst bestritten und erst auf meine Intervention mit den entsprechenden Unterlagen hier aus dem Forum nun eingestanden wurde). Nun stellt sich raus: Die dürfen gar keine Garantie-Reparaturen am Hochvoltsystem mit Opel abrechnen, "weil Sie kein Ampera-Händler sind". Ich warte nun nach wie vor auf Info, wieviel ich zurückerhalte und werde von Woche zu Woche vertröstet.

Für alle im bairischen Oberland (EBE, MB, RO, TS, BGL, ...): Die betreffende Werkstatt ist diese.

VG

Bratwurscht
Bratwurscht
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 41
Registriert: 15. Sep 2013 11:59
Wohnort: Miesbach

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon Gerald » 7. Okt 2017 10:26

Vielen Dank für die Infos!

Genau bei dieser Werkstatt habe ich nun einen Termin für die Inspektion. Dürfen die auch keine Inspektion durchführen? Ich werde da mal am Montag nochmals anrufen. So ein Gschiss..... :(

Viele Grüße
Gerald
Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 556
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Verbrauch

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitragvon Michel-2014 » 7. Okt 2017 11:29

Bild

Wollte gerade auf die Suche zertifizierter Hochvolt Werkstätten hinweisen...
Aber musste feststellen das nur noch AmperaE Agenten gelistet sind :-(
So ein Unfug. Jetzt kann man nicht mehr nach den restlichen Werkstätten, die sehr wohl Werkzeug und ausgebildeter Mitarbeiter haben, suchen.

:-(
Kleiner Stromer ;-)
Michel-2014
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

VorherigeNächste

Zurück zu Pannen / Fehlerdiagnose / Behebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste