Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Antworten
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3955
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 27. Mär 2018 12:10

kalle-p hat geschrieben: Merkwürdig, dasselbe auch nach der nächsten ladung, 57km angezeit, nach 3km nur noch 47 km. :?:
Batterieheizung :!:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 817
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von RoterBaron » 27. Mär 2018 12:51

Bei meinem War das nach einer Inspektion eigenlich auch immer so. Ich schiebe das darauf, dass die "Daten der letzten Fahrten" aus denen der voraussichtliche Verbrauch mit berechnet wird beim aufspielen von neuer Software o.ä. gelöscht werden. Darum fährt man dann erstmal mit einem "Default-Wert" herum, der sich in den nächsten Tagen dann wieder meinem Fahrprofil anpasst.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-203238 Km: 4,56€/100Km.
134257 Km el.: 15,62 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,1 - meiner: 1,13.

Benutzeravatar
Pharmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 204
Registriert: 12. Apr 2016 08:11
Wohnort: Kreis Heinsberg
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Pharmy » 28. Mär 2018 07:43

Bei mir kam nach Wechsel des Behälters inkl. Sensor noch dazu,
dass zum Wechsel der Akku komplett leer gefahen werden muss.
Das machen die Werkstattmenschen eher nicht mit zurückhaltender
Fahrweise, sondern eher mit der Keule! Die haben keine Zeit um
das ganze langsam angehen zu lassen, sondern gehen eher auf
maximalen Verbrauch, also am Besten Heizung an und rauf auf die
Autobahn, sofern vorhanden. Danach kann Deine Statistik zunächst
kaum noch stimmen! Es braucht 2,3 oder 4 Ladezyklen, bis Du wieder
bei Deinen Werten bist!
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012 CU120XXX
BMW i3 - 60Ah - BEV
PV mit 7,83kWp und SolarEdge

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 527
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von STdesign » 28. Mär 2018 09:22

kalle-p hat geschrieben:... Aber was mir aufgefallen ist: Habe mich beim ersten Volladen gestern über die große Reichweite von 61 km gefreut, das bei den Temperaturen. Hat sich aber sehr schnell bei der Fahr relativiert ... Merkwürdig, dasselbe auch nach der nächsten ladung, 57km angezeit ...
Pharmy hat geschrieben:... dass zum Wechsel der Akku komplett leer gefahen werden muss.
Das machen die Werkstattmenschen eher nicht mit zurückhaltender
Fahrweise, sondern eher mit der Keule! Die haben keine Zeit um
das ganze langsam angehen zu lassen, sondern gehen eher auf
maximalen Verbrauch, also am Besten Heizung an und rauf auf die
Autobahn ...
Dann hat Kalle scheinbar eine Werkstatt mit sehr viel Zeit und sensiblem Gasfuß erwischt ;) Ich denke, wie manch anderer auch, dass ein default Startwert hinterlegt wurde, warum auch immer das notwendig war.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

kalle-p
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 11. Aug 2017 18:38
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von kalle-p » 6. Apr 2018 12:30

Habe das heute noch mal mit der Garatie geklärt: eigentlich ist der Sensor in der Akkugarantie enthalten, bei mir greift jedoch die einjährige Gebrauchtwagengarantie. Doppelt kasisieren geht da nicht (Leider) :lol:

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3567
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Markus Dippold » 11. Apr 2018 08:48

Heute morgen hatte ich den Fehler auch - das erste Mal überhaupt. Und die MIL - latürnich.
Geparkt war der Ampera in der Einfahrt mit ~20% Steigung. Am Ladekabel war er nicht angeschlossen.
Dazu der Hinweis: Am 3.4. war der Ampera in der Waschstraße, heute Nacht hat es leicht geregnet.
Die Waschstraße ist an sich zu lange her, das dürfte für irgendwelche Undrichtigkeiten nicht der Grund sein.

Heute früh bin ich dann noch zu Arbeit gestromert und habe mal mit Torque nachgesehen:
Nur Code P1E00 stand an.

Mit Torque konnte ich den Fehler löschen, MIL ging auch aus, der Ampera hat danach mit dem Laden begonnen.
Ich werde dann nachher auch mal gucken, ob er noch lädt.

Kühlmittelstand paßt, habe es vorhin kontrolliert. In der Ebene, Auto steht gerade, ist der Stand ausreichend mit einer Daumenbreite über der Markierung.

Könnte auch eine schwächelnde 12V-Batterie der Grund sein? Meine hat jetzt immerhin schon 6 Jahre auf dem Buckel.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3955
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 11. Apr 2018 09:04

Waschstrasse mit Unterwäsche?
Gemeint ist nicht Deine Bekleidung :lol:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3567
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Markus Dippold » 11. Apr 2018 09:07

he2lmuth hat geschrieben:Waschstrasse mit Unterwäsche?
Nein. War ein Programm ohne, ich habe ja die Platte noch dran, da braucht es das nicht.
he2lmuth hat geschrieben:Gemeint ist nicht Deine Bekleidung :lol:
Hm, nächstes Mal ziehe ich mich aus und laufe hinterher, bin ich auch gleich sauber ... :lol:

PS: Auto lädt noch, scheint vorerst alles wieder zu passen.
PPS: Auto hat vollgeladen und beim Umparken kam kein Fehler.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1123
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von LambdaCore 21 » 12. Apr 2018 23:47

Lass das bitte, Markus :lol: :lol: :lol:
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Waldlaus
16 kWh - fährt
Beiträge: 19
Registriert: 13. Jul 2017 21:59
Wohnort: Nord-Nord-Köln
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Waldlaus » 28. Mai 2018 16:41

Mich hatte es dieses jahr auch erwischt - nicht sehr überraschend ca. 1 Monat nach der Inspektion kam die Meldung und kein externes Laden mehr möglich. Opel Ulmen hat zuerst nur den Sensor ausgetauscht. Eine Leitung ist wohl auch gewechselt worden, dann wurde geflasht und die Meldung war weg. Jetzt, ca. 1 Monat später, habe ich die Meldung wieder, mit allen Konsequenzen.

Zum Glück läuft meine Herstellergarantie noch ca. 850km :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste