Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Antworten
Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 121
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von NURso » 17. Jun 2018 14:15

he2lmuth hat geschrieben:Bitte: Wieviel km? Bei meinem aus 2011 40000 km gehen ab Steckdose nochimmer 12,5 kW rein.
wieso geht bei dir so viel rein? wenn ich lade sind es etwa 10kwh.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3916
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 17. Jun 2018 14:18

Richtig hast Du ja auch geschrieben :)
72 km sind auch in Ordnung, 80 und mehr ist nur schwer zu erreichen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

bash_m
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 190
Registriert: 18. Nov 2013 20:00
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von bash_m » 17. Jun 2018 14:29

NURso hat geschrieben:
he2lmuth hat geschrieben:Bitte: Wieviel km? Bei meinem aus 2011 40000 km gehen ab Steckdose nochimmer 12,5 kW rein.
wieso geht bei dir so viel rein? wenn ich lade sind es etwa 10kwh.
Er meint sicherlich ab Steckdose :)

@Waldlaus Wieviel kWh kannst du nun entnehmen von komplett voll bis komplett mehr und wieviel war es vor dem Akkutausch?

Simon
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 3. Feb 2018 15:34
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Simon » 17. Jun 2018 19:23

STdesign hat geschrieben:Jau, ist zu wenig. Muss oben an dem Strich stehen, der mit zwei Pfeilen von unten markiert wird.

Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass wir vom Flüssigkeitsstand des Kühlkreislaufes der HV-Batterie reden. Das wäre der andere Teil vom Behälter, bei dem der Verschluss mit dem Metallbügel gesichert ist. Dein Foto zeigt den Ausgleichsbehälter vom Kreislauf für die Inverter und E-Maschinen.

Edit: Falls du in der Nähe von mir wohnen solltest, kannst du gern vorbei kommen. Ich hab die GM Kühlflüssigkeitsbrühe da. Der Schluck geht auf's Haus.


Sehr nett von dir, vielen Dank. Sind 200km =) ….wenn ichs nicht selbst schaff meld ich mich nochmal.....hatte nicht gesehen, dass es 2 unterschiedliche Kreisläufe sind …..was das alles allerdings mit der Ladefunktion zu tun hat, versteh ich absolut gar nicht

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 511
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von STdesign » 17. Jun 2018 19:49

Simon hat geschrieben:...was das alles allerdings mit der Ladefunktion zu tun hat, versteh ich absolut gar nicht
Wenn am Kühlsystem der Batterie (oder auch an einem anderen System) was nicht in Ordnung ist besteht Gefahr für die Batterie (bzw. die anderen Systemkomponenten). Soweit, so logisch. Der Fehler "Hochspannungsladesystem warten" ist m.E. nach eine recht gut gemachte Aufforderung für den Fahrer, das (beginnende) Problem ernst zu nehmen und etwas zu unternehmen. Ist also, nach meiner Einschätzung, ein Teil der Fehler(vermeidungs)strategie. Nur eine Lampe anmachen, würden wahrscheinlich zu viele Leute einfach ignorieren und weiter fahren. So dagegen nervt es richtig, und man fährt in die Werkstatt bevor der Antrieb ins Leistungsderating geht oder gar Schäden entstehen.

Ist, wie gesagt, nur meine Vermutung. Aus Funktions- und Systemsicht gefallen mir solche "Gemeinheiten". Ob sich GM ähnliches gedacht hat, weiß ich aber nicht. Evtl. steckt doch was ganz anderes dahinter.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 766
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Ampera-Fan » 17. Jun 2018 20:32

he2lmuth hat geschrieben:Richtig hast Du ja auch geschrieben :)
72 km sind auch in Ordnung, 80 und mehr ist nur schwer zu erreichen.
finde ich nicht; im Sommer liege ich immer zwischen 85 und 95 km
Verbrauch Ampera IMG_1157 50proz.jpg
Verbrauch Ampera IMG_1157 50proz.jpg (159.27 KiB) 553 mal betrachtet
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km/10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)

MfG...Stefan
16 kWh - fährt
Beiträge: 51
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von MfG...Stefan » 17. Jun 2018 20:48

Ampera-Fan hat geschrieben: finde ich nicht; im Sommer liege ich immer zwischen 85 und 95 km
Mit der kleinen Batterie erreiche ich durchaus die 80er Grenze, leider fehlen hier im Norden die Gefällestrecken die höhere Reichweiten erlauben.

Beruhigend sind Dauertestwerte vom ADAC (O-Ton):

Opel ampera 169.000 km
Insgesammt hält sich der sechs Jahre alte Opel Ampera wacker, auch wenn er immer mal kleinere Störungen hat. Wegen eines Defekts am Kühlsystem ließ sich die Batterie zweimal nicht laden. Der keylessknopf an der Fahrertür war defekt. Und weil die Bremsen wenig beansprucht werden, mussten die vergammelten hinteren Scheiben getauscht werden. Die Leistung der Antriebsbatterie lässt kaum nach.

Dem kann ich mich nur anschließen, meiner wird 6 Jahre alt und schafft seine 80km immer noch wenns 20° und mehr hat bei einer Entnahme von 10.3 Kwh
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 511
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von STdesign » 17. Jun 2018 21:05

MfG...Stefan hat geschrieben:Mit der kleinen Batterie erreiche ich durchaus die 80er Grenze, leider fehlen hier im Norden die Gefällestrecken die höhere Reichweiten erlauben.
Dafür musst du die Berge auch nicht rauf ;) Gleiten ist immernoch am besten.

Entscheidend sind ja auch nicht die km sondern die Energiemenge (kWh), die aus dem Akku kommt. Die Distanz ist zu sehr Fahr- und Streckenprofilabhängig.

Ich komme in meinem Pendelbereich (hoch & runter, beschleunigen & bremsen durch Ortsdurchfahrten, recht kurze Strecke, sodass sich der Beharrungszustand bzgl. Klimatisierung usw. quasi erst am Ziel einstellt) auch "nur" auf um die 75 km im Sommer. An anderen Orten aber auch auf über 85 km, oder eben mal nur 65 km. Die Spanne kann groß sein.

Egal wie, ggü. jedem heutigen Plug-in sind das alles enorme Praxiswerte.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

MfG...Stefan
16 kWh - fährt
Beiträge: 51
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von MfG...Stefan » 17. Jun 2018 21:12

STdesign hat geschrieben: Ich komme in meinem Pendelbereich (hoch & runter, beschleunigen & bremsen durch Ortsdurchfahrten, recht kurze Strecke, sodass sich der Beharrungszustand bzgl. Klimatisierung usw. quasi erst am Ziel einstellt) auch "nur" auf um die 75 km im Sommer. An anderen Orten aber auch auf über 85 km, oder eben mal nur 65 km. Die Spanne kann groß sein.

Egal wie, ggü. jedem heutigen Plug-in sind das alles enorme Praxiswerte.
Dem kann ich nur zustimmen, die tatsächliche Reichweite ist sehr unterschiedlich, da mach ich mir schon bald keine Gedanken mehr.
Fakt ist das unser Ampera ein spitzenmäßiges Batteriemanagement hat, das eine ausserordentliche Lebensdauer erwarten lässt. Direkte Vergleiche mit modernen Hybriden können wir gelassen entgegensehen.
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3916
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 18. Jun 2018 06:49

Hatten wir doch alles schon, ist nachlesbar.
Auch ich bin schon 93 km weit gekommen.
Trotzdem sind 70-80 km jetzt normal.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste