Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 454
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von ObeliX » 4. Sep 2018 12:15

du und deine kurzantworten ... ich hab das mit dem stecker nicht finden auch falsch verstanden. :lol:


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Martin » 4. Sep 2018 15:15

Der Sensor und dazugehöriger Stecker ist unten am Behälter.
Man kommt ran, ohne was ab oder ausbauen zu müssen.
Ist etwas fummelig, der stecker hat eine geteilten haltebügel was die Sache verkompliziert.
Wenn man vor dem Ampera steht, ist der sensor links zu sehen.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3890
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 4. Sep 2018 15:17

Danke Martin :)
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Mütze404
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 198
Registriert: 2. Nov 2016 07:30
Wohnort: Wörrstadt
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Mütze404 » 11. Sep 2018 17:38

Meine Werkstatt hat heute angerufen, der Ausgleichsbehälter, den sie bestellt haben, ist jetzt da. Donnerstag wird er gewechselt und es wird von der Garantie übernommen. Der nette Mann am Telefon meinte erst, der Aus- und Einbau dauert etwa 30-45 min. Als er dann gesehen hat, dass es sich um einen Ampera handelt, wollte er ihn dann doch den ganzen Tag über da behalten.
Nachdem ich ihn das letzte mal aus der Werkstatt geholt habe, hatte ich direkt bei Abfahrt noch mal den Fehler im Display, den ich dann gelöscht habe. Seitdem ist der Fehler nicht noch einmal aufgetaucht. Aber wenn sie den Behälter jetzt schonmal da haben und sie die Kosten übernehmen, sollen sie ihn halt mal tauschen.
1G0R86E46CU109801

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
60 kW - range-extended
Beiträge: 91
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Andreas Ranftl » 11. Sep 2018 19:46

Keine Experimente mit Widerständen nur um eine Meldung zu bescheis..!!!Keiner schaut regelmäßig nach und ohne Wasser wirds warm um die Zellen,also vernünftig oder lassen und ärgern!!!
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Martin » 11. Sep 2018 20:27

Ja keine Experimente....
Ist ja keins, ne Übergangslösung bis wieder korrekt aufgefüllt ist.

Aber es ist ja legitim, das auch zur Fehlersuche zu verwenden bzw. Fehlerausschlussverfahren, eh die Werkstatt für 500€ einen Fehler sucht, (Sichtwort Kabelbaum durchprüfen) der nicht existiert.

Manche Berichte lassen leider einige Schlüsse auf die Verfahren einiger Werkstätten zu um unbedarft erst einmal das maximale Kapital aus einem kleinen Fehler zu schlagen. Bitte nicht als Verallgemeinerung auslegen.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

mibmib
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 404
Registriert: 22. Sep 2014 09:15
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von mibmib » 17. Sep 2018 11:05

Hallo zusammen,

nach ein langen Nachwuchs-bedingten Abstinenz melde ich mich nun mit folgender Nachricht:

Jetzt ist meiner dran:

Kühlmittelstand ist niedrig... natürlich war weder am Freitag, noch am Samstag ein qualifizierter Techniker vor Ort. Ich habe das Auto nun beim "F"OH gelassen und warte was die 120€ teure Diagnose zu Tage bringt.


VG Micha
Ampera - Lithiumweiß - ePionier Edition EZ 02/2013

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Martin » 17. Sep 2018 13:00

Warum 120€ Diagnose, wenn klar ist das zu wenig Kühlmittel drin ist?
Oder sind die 120€ für's update damit der fehler gelöscht werden kann?
HV-Garantie als stichwort, schon raus?
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

mibmib
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 404
Registriert: 22. Sep 2014 09:15
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von mibmib » 17. Sep 2018 14:35

Also dort verlangt man für eine Diagnose am Ampera allgemein 120€ - habe bloß bisher kein Nerv dafür wie von Hellmuth schon mal vorgeschlagen die Werkstatt zu wechseln.

Sofern die Garantie greift, kostet mich die Diagnose nichts - soviel hat man mir schon am Freitag gesagt.
Also am Kühlmittelstand soll es wohl nicht liegen - meinte man zumindest vorhin zu mir als man mir den aktuellen Stand mitgeteilt hat.

Dann hat man mir noch die frohe Mitteilung überbracht, dass sich die Diagnose noch bis morgigen Tag ziehen wird.

Man hält mich auf dem Laufenden....
Ampera - Lithiumweiß - ePionier Edition EZ 02/2013

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Martin » 18. Sep 2018 04:08

Kühlmittelstand lieber selbst prüfen, manche kennen die eigentliche füllhöhe nicht und verlassen sich auf den Aufdruck des behälters.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste