Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3572
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Markus Dippold » 18. Sep 2018 07:48

Seit ich die 12V-Batterie am 2.9. (ja, Sonntag) getauscht habe, ist bei meinem Ampera Ruhe mit irgendwelchen komischen Meldungen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

mibmib
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 404
Registriert: 22. Sep 2014 09:15
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von mibmib » 18. Sep 2018 09:05

Also in meinen Augen war der Kühlmittelstand zu niedrig - Wie bereits erwähnt sagte man mir am Telefon, dass es daran nicht lag, sondern ein elektronisches Problem sei.

Nach einem weiteren Anruf hat man mir gestern mitgeteilt, dass etwas neu programmiert werden musste - was genau, habe ich leider nicht erfahren.

Ich habe das Auto gestern wieder zurückbekommen - wer genau nun die Kosten von 315€ trägt ist aktuell unklar. 120€ fallen auf die Diagnose - der Rest auf die Behebung. Eine Rechnung gibt es bisher nicht, da man nun mit Opel klärt wer was zahlt.

ps: das Kühlmittel wurde nebenher auch aufgefüllt...


Beste Grüße
Micha
Ampera - Lithiumweiß - ePionier Edition EZ 02/2013

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3572
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Markus Dippold » 18. Sep 2018 09:56

mibmib hat geschrieben:
18. Sep 2018 09:05
Also in meinen Augen war der Kühlmittelstand zu niedrig - Wie bereits erwähnt sagte man mir am Telefon, dass es daran nicht lag, sondern ein elektronisches Problem sei.

Nach einem weiteren Anruf hat man mir gestern mitgeteilt, dass etwas neu programmiert werden musste - was genau, habe ich leider nicht erfahren.

Ich habe das Auto gestern wieder zurückbekommen - wer genau nun die Kosten von 315€ trägt ist aktuell unklar. 120€ fallen auf die Diagnose - der Rest auf die Behebung. Eine Rechnung gibt es bisher nicht, da man nun mit Opel klärt wer was zahlt.

ps: das Kühlmittel wurde nebenher auch aufgefüllt...
Lustig.
Angeblich ist das Kühlmittel nicht zu niedrig, aber aufgefüllt wurde es trotzdem.
Ist das Kühlmittel jetzt so 2 Finger breit über der dicken Wulst? Wenn ja, dann paßt es.

Was die Kosten betrifft: Da es den HV-Teil betrifft, sollten alle Kosten durch dessen 8jährige Garantie abgedeckt sein.
Das Geld muß sich deine Werkstatt von Opel holen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1511
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Martin » 18. Sep 2018 10:07

Klingt nach abzocke oder unwissenheit oder eine Kombination aus beiden.
Fakt ist, wenn das eine Modul noch kein Update gesehen hatte, lässt sich der fehler nicht löschen.
Wenn nach auffüllen und nach dem update der fehler weg ist, war es wohl der füllstand.
Das der fehler nur durch Softwareupdate zu löschen geht ist von Opel gewollt und nicht dein problem.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3967
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 18. Sep 2018 12:34

Bei mir ging mal der Klimakompressor nicht. Diese Werkstatt fand den Fehler nicht, kassierte aber 40 € und schickte mich zu einem Technikcenter.
Ergebniss eine Sicherung durch.
Man meinte dass der nun wieder laufende Kompressor sich komisch anhört und tauschte den aus.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

jamaicaman
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2016 12:58
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von jamaicaman » 31. Okt 2018 14:55

ich hab es nun das 2. mal...

beim ersten mal hatte wurde ein Softwareupdate auf Garantie aufgespielt.
Jetzt war ca. 1 Jahr ruhe und nun wieder: hochspannungsladesystem warten.
Vielleicht ist das die Rache weil ich den Ampera verkaufen will / muss.

Kühlflüssigkeitsstand sieht für mein empfinden gut aus.
Mein Bruder wollte den Fehlercode zurücksetzen, aber das ist ihm nicht gelungen.
Kann man den Fehler nicht reseten ? Bzgl. Sensor testen und Widerstände... die Widerstände Parallel oder in Reihe verlötet ?

Klingt wohl nach FOH
Dateianhänge
IMG-20181031-WA0000.jpg
IMG-20181031-WA0000.jpg (86.39 KiB) 292 mal betrachtet

jamaicaman
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 7
Registriert: 14. Nov 2016 12:58
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von jamaicaman » 31. Okt 2018 16:14

so jetzt habe ich auch die Diagnosecodes etc... sieht nicht gut aus glaub ich.
Dateianhänge
IMG-20181031-WA0004.jpg
IMG-20181031-WA0004.jpg (83.88 KiB) 285 mal betrachtet
IMG-20181031-WA0003.jpg
IMG-20181031-WA0003.jpg (47.12 KiB) 285 mal betrachtet
IMG-20181031-WA0002.jpg
IMG-20181031-WA0002.jpg (52.96 KiB) 285 mal betrachtet

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3572
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Markus Dippold » 31. Okt 2018 18:12

Sieht mir sehr verdächtig nach einem Problem bei den Hochspannungskomponenten aus.
8jährige Garantie?
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
steffenralf
16 kWh - fährt
Beiträge: 25
Registriert: 13. Nov 2018 10:05
Wohnort: Tuttlingen
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von steffenralf » 14. Nov 2018 16:46

Auch bei mir steht der Fehler "Hochspannungs Ladesystem warten" an.
Ausgelesene Fehlercodes sind P1E00 / P1FFF / P0AA6

Fehlercode P1E00 schält ja nur die MIL Leuchte auf gelb.

Fehlercode P0AA6 ist ein Isolationsfehler, nach durchlesen aller Beiträge bin ich zusammenfasend zu folgenden Fehlerursachen gekommen:

- Sensor am Kühlmittelbehälter defekt (24,7KOhm)
- Kabelbruch am Kühlmittelsensor zum Steuergerät HPCM2
- Leck im Kühlsystem
- Pumpe vom Kühlsystem defekt
- Kabelbaum Ladebuchse defekt
- Feuchtigkeitsproblem Kontakte Ladebuchse
- Steuergerät HPCM2 defekt
- Ladeklappe nicht geschlossen (Sensor meldet nicht)
- Ohmschwelle der Isolationsüberwachung im Steuergerät HPCM2 zu niedrieg eingestellt ?
- Update des Steuergerätes HPCM2
- Reset/Flash des HPCM2 Steuergerätes
- 12V Batterie zu schwach

Habe ich etwas vergessen ?

Die Fehler lassen sich mit Torque nicht löschen, stehen permant an, beim löschen gehen Sie nur kurz weg kommen aber nach ca. 1sec. wieder.

Ich habe schon ein paar Ursachen oben ausgeschlossen, mein Problem ist das ich den Fehler auf dem HPCM2 Steuergerät einfach nicht gelöscht bekomme.

Weiß jemand welche Hardware dazu notwendig ist ?

Vielen Dank für eure Mithilfe.
LG, steffenralf
-------------------
Chevrolet Volt MY 2013
Mercedes ML 320 MY 2008
Mercedes SL 300 MY 1992
VW Touran MY 2011
Smart Cabrio MY 2003

Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 417
Registriert: 31. Dez 2011 16:05
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von slv rider » 19. Nov 2018 11:09

Habe ich etwas vergessen ?
eventuell wirklich
ein Isolationsfehler
:mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste