Bitte Lenkradschloss überprüfen

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?

Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon SuLa » 13. Apr 2012 22:47

Gestern habe ich ein wenig bei eingeschalteter Zündung (nennt man das jetzt noch so?) an der Personalisierung gearbeitet. Nach mehrmaligen Ein- und Ausschalten war der Ampera ein wenig verwirrt und meldete: Bitte Lenkradschloss überprüfen. Das Lenkrad ließ sich nicht mehr bewegen. Die geplante Fahrt wurde erst einmal verschoben.
Alles aussteigen, Ampera abschließen und 5 Minuten warten. Danach war wieder alles OK.

Lag es vielleicht daran, dass ein Schlüssel außerhalb des Wagens, und einer innerhalb des Wagens war?
SuLa
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 495
Registriert: 13. Apr 2012 20:22
Wohnort: Bornheim bei Bonn

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon EcoDrive » 13. Apr 2012 22:52

Hallo SuLa

Irgendwo in der Anleitung steht, dass wenn die Räder nicht gerade stehen, kann's mal passieren, dass die Lenkradsperre nicht gelöst werden kann. Vermulich zuviel Gegendruck auf dem Lenkrad.
Vielleicht wars das.

Klar, richtig erkannt, ist halt ein Computer. Wenn er Mucken macht ausschalten - einschalten......

Grüsse
EcoDrive

Habs gefunden:

Lenkradsperre.jpg
Lenkradsperre.jpg (77.55 KiB) 8974-mal betrachtet
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
EcoDrive
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon Tachy » 14. Apr 2012 07:44

Hatte ich auch mal. Da half dann AEG.... (ausschalten, einschalten, geht) ;-)
Gruß, Johannes
Opel Ampera Forum - Admin
Ampera ePionier Edition, lithium-weiß, #6681, seit 29.12.2011
PV 6,88 kWp - eigene Solar-Überschussladesteuerung!
www.gutshof-guentert.de
Einmal elektrisch, immer elektrisch!
Tachy
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon Tom » 11. Jun 2012 20:09

Vor ein paar Tagen zeigte es das bei meinem auch an - die Räder waren aber sicher gerade gestellt und das Lenkrad ließ sich drehen.
Gruß,Tom.
Tom
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 159
Registriert: 28. Nov 2011 07:51

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon tombalrog » 11. Jun 2012 20:23

Deja Vu auch an der Mosel: ich hatte vor 3 Tagen ebenfalls diese Fehlermeldung. Lenkrad war frei beweglich und das Auto ließ sich problemlos starten und fahren. Nach Aus-und Einschalten war die Fehlermeldung verschwunden.
Gruß Thomas
tombalrog
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 70
Registriert: 1. Mai 2012 08:46
Wohnort: Trier

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon Pat » 11. Jun 2012 20:38

Gleiches bei mir vor ca. 1 Woche. Ampera konnte problemlos gestartet werden. Bin aber nicht sicher, ob ich den Ampera nach der Fehlermeldung nochmals ausgeschaltet habe.
Opel Ampera, Argon Silber, seit 4. April 2012
Pat
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 399
Registriert: 12. Nov 2011 11:29
Wohnort: Schweiz, TG

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon sonixdan » 1. Sep 2012 22:12

Ich hatte heute diesen Fall.

  • Ampera geradeaus geparkt, die Räder standen gerade.
  • Abschalten, aussteigen, einkaufen gehen.
  • Ich komme zurück, steige ein, blauer Knopf, Meldung "Lenradschloss überprüfen".
  • Das Lenkrad lässt sich nicht bewegen.
  • Diverse Mal ein- und ausgeschaltet, dabei das Lenkrad mal nach links und mal nach rechts gedrückt. Keine Veränderung, Meldung bleibt.
  • Auto mit Fernbedinung abgeschlossen (ich sass aber noch im Auto).
  • Auto mit Fernbedinung geöffnet. Keine Veränderung, Meldung bleibt.
  • Ich öffne die Fahrertür, der Ampera hupt wie wild los - Huup, Huup, Huup - dabei habe ich ja gar keine Alarmanlage :-O
  • Ich schliesse panikartig die Fahrertür, es hupt weiter.
  • Ich drücke den blauen Knopf .... endlich Stille .... und der Ampara läuft, wie wenn nichts gewesen wäre.

Mann, sowas das brauche ich echt nicht!
sonixdan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1039
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon Tango » 1. Sep 2012 22:20

Hallo Dani

Nimms locker. Das ist die heutige Technik. Sowas gab es im VW Käfer noch nicht. Du musst mit der Zeit gehen. Heute hupt irgendwo immer ein Auto. Weshalb wissen wir nicht, und keinen Interessiert es. Deshalb habe ich auch auf die Diebstahl-Alarmanlage vrzichtet.

Gruss Joe
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013
Tango
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1997
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon Jürgen » 2. Sep 2012 00:25

sonixdan hat geschrieben:Ich hatte heute diesen Fall.

.....Ich schliesse panikartig die Fahrertür, es hupt weiter.
Ich drücke den blauen Knopf .... endlich Stille .... und der Ampara läuft, wie wenn nichts gewesen wäre.[/list]

Mann, sowas das brauche ich echt nicht!


Hi, hi, hi, -das kommt mir doch irgendwie bekannt vor... :-)
-ich habe direkt danach meinem Ampera das "abgewöhnt",
Auf manchen Alarm kann ich wirklich verzichten...! :-)
Jürgen.

Mein Auto fährt ohne Atomstrom...
Jürgen
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 443
Registriert: 11. Aug 2011 00:46
Wohnort: Deutschland, NRW.

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitragvon sonixdan » 4. Sep 2012 10:56

Tango hat geschrieben:Nimms locker. Das ist die heutige Technik. Sowas gab es im VW Käfer noch nicht. Du musst mit der Zeit gehen. Heute hupt irgendwo immer ein Auto. Weshalb wissen wir nicht, und keinen Interessiert es.

Nun, ich bin selbst Informatiker und ich habe schon hunderttausende Zeilen Programm-Code geschrieben. Daher verstehe ich voll und ganz, dass es zu solchen Fehlern kommt. Ganz egal wie sehr man testet, in der Praxis gibt es immer neue Situationen und Konstellationen, die zu Problemen führen können.

Was ich aber nicht verstehe ist, dass man von Opel zu diesem Thema nichts hört. Ich erwarte eine Liste mit den bekannten Fehlern und eine Aussage, ob und bis wann man plant, ein Update rauszubringen. Das ist heute im Softwareumfeld das übliche Vorgehen.

Nichts ist schlimmer, als wenn die Kunden Fehler finden. Lieber die bekannten Fehler schon im voraus kommunizieren. Dann wundert sich niemand, falls mal einer auftritt und man weiss, wie reagieren. Ich weiss, das ist nicht einfach und man muss zum Teil über den eigenen Schatten springen (und sich gegen die Projektleiter, die Produktverantwortlichen und die Chefetage durchsetzen), aber auf lange Sicht zahlt es sich aus und macht die Kunden zufriedener.
sonixdan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1039
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH

Nächste

Zurück zu Pannen / Fehlerdiagnose / Behebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste