Bitte Lenkradschloss überprüfen

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 582
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von Gerald » 27. Dez 2017 12:54

Im Dokument steht:

Ursache: Hard- und Softwareschwäche

Wohl eher Softwareschwäche, wenn man die Beiträge hier so liest.

Viele Grüße
Gerald

Benutzeravatar
Mütze404
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2016 07:30
Wohnort: Wörrstadt
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von Mütze404 » 8. Jan 2018 14:15

Hatte gestern auch den Fehler beim Abstellen des Fahrzeuges und nicht beim Starten. Ich hatte den Fehler schon einmal letzten Sommer, da hat er sich aber irgendwie von selbst wieder gefangen nach ein paar Minuten.
Die Hoffnung hatte ich gestern auch, der Fehler blieb aber. Habe also gestern auch das erste mal die Erfahrung gemacht, die Batterie abklemmen zu müssen. Danach ging wieder alles und der Fehler war weg.
Ich werde mir dann jetzt wohl auch mal einen 10er Schlüssel ins Auto legen :roll:

Ist bei euch der Kontakt an der Batterie auch mit so blauem Zeug eingesprüht? Kein Loctite sondern großflächig über Kontakt, Mutter und Gewindestift gesprüht. Die Mutter war auch sehr schwer zu lösen. Mutter oder Gewindestift waren schon etwas mitgenommen glaube ich. Ich war da aber in den letzten 1,5 Jahren nicht dran
1G0R86E46CU109801

joel7
60 kW - range-extended
Beiträge: 83
Registriert: 25. Mär 2016 11:26
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von joel7 » 23. Feb 2018 10:02

Mich hat es gestern auch nochmal erwischt. Die letzten drei Male zeigen, dass der Fehler mit hoher Wahrscheinlichkeit dann auftritt, wenn die Zündung an ist, ich kurz für eine halbe Minute oder mehr mit dem Schlüssel aussteige, dann wieder einsteige und kurz danach (<30 Sekunden) die Zündung ausmache. Dann hat das Lenkradschloss wohl nicht genug Zeit, den Schlüssel wieder zu orten, und das Lenkradschloss verriegelt nicht, und das Entriegeln schlägt dann beim nächsten Start fehl, da es schon entriegelt ist.

Jedenfalls hat das Entfernen der Sicherung gestern das erste Mal auch nichts gebracht, also habe ich mit TorquePro den Fehlerspeicher gelöscht, hat auch nichts gebracht, und dann den Minuspol der Batterie für 30 Sekunden abgeklemmt. Der Fehler erschien zwar beim Anklemmen wieder kurz im Display, war dann aber weg und ich konnte wieder fahren.

Außerdem scheint es seit dem Hupupdate so zu sein, dass das Lenkradschloss auch ver- und entriegelt, wenn die Sicherung dafür nicht eingesteckt ist, das war davor nicht so.

Ich sollte also immer eine Zange und den passenden Schraubenschlüssel im Auto haben und den Schlüssel am besten im Auto lassen, wenn die Zündung an bleibt.

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von ObeliX » 23. Feb 2018 11:54

da mein auto auch bei jedem scheiß hupt, hab ich bestimmt den softwarestand. aber wenn ich sicherung 5 ziehe, dann macht das lenkradschloss keinen mucks mehr.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 163
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von DjDive » 23. Feb 2018 19:34

Moin !

Wechsel doch einfach mal die Batterien von beiden Schlüsseln.

Hilft wirklich, zumindest bei mir !
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3886
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2018 09:14

So isses. Nie wieder "Lenkradschloss prüfen" 8-)
UND: Markenzellen verwenden :!:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von ObeliX » 24. Feb 2018 10:55

auch wenn ich damit bei einigen anecke, aber das mit der schlüsselbatterie ist doch unsinn.
wegen einer zu leeren batterie im schlüssel versagt doch nicht das lenkradschloss oder wird vom steuergerät als fehlerhaft erkannt.

in meinem fall ist der fehler beim abstellen das fahrzeuges aufgetreten. in dem moment wenn man die tür aufmacht und das auto das lenkradschloß einrasten läßt. da ist der schlüssel, ob da oder nicht, völlig egal. zudem ist das lenkrad ja korrekt blockiert worden. der vorgang ist ausgelöst und durchgeführt worden. ob das steuergerät dann nicht erkannt hat, das das lenkradschloß eingerastet hat oder etwas anderes nicht stimmte ... keine ahnung. aber mit dem schlüssel wird das wohl kaum zu tun haben.

genauso beim starten. die elektronik versucht das lenkradschloß zu entriegeln - man hört das klicken. das auto hat also nicht die geringsten probleme den schlüssel zu erkennen. es entriegelt ganz normal die türen (keyless) und erlaubt die zündung einzuschalten (wegfahrsperren-transponder also auch OK).

und zu guter letzt noch angemerkt:
- schlüsselbatterie wurde beim service gewechselt (also kein jahr alt)
- wurde erfolglos von Opel erneut getauscht als ich wegen dem lenkradschloß da war


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3886
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2018 12:58

Das Signal kam bei Meinem wenn ich den Schlüssel in der Hosentasche hatte und auf den Entriegelungsknopf an der Tür drückte, die Tür öffnete. In dieser Situation ist der Schlüssel sehr wohl involviert.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von ObeliX » 24. Feb 2018 21:26

was meinst du mit 'das signal kam'? meinst du die fehleranzeige im display?


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3886
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Beitrag von he2lmuth » 25. Feb 2018 08:57

Ich meine den Schriftzug "Lenkradschloss prüfen", sorry.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste