Seite 15 von 19

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 19. Dez 2017 09:37
von joel7
Also bei mir hat das mit der Sicherung so funktioniert, dass ich sie einfach im ausgeschalteten Zustand abgeklemmt habe, und die Zündung danach direkt angemacht habe. Dann war die Meldung erstmal noch da, aber ich konnte trotzdem fahren, und nach einigen Minuten Fahren verschwand sie wieder, und ich habe die Sicherung wieder eingesetzt.

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 19. Dez 2017 18:29
von ObeliX
he2lmuth hat geschrieben:Viele Andere und auch ich haben mit dem Tausch der Schlüsselzelle gegen eine Markenzelle Erfolg gehabt und das hier auch beschrieben.
leider ergibt es aber kein einheitliches bild. bei vielen hat es eben auch nichts gebracht. andere haben berichtet eine neu starterbatterie bzw. eine 'zubutter'-stützbatterie hat geholfen. andere hatten den fehler trotz 1A batteriespannungswerten.
ich hab mittlerweile die 3V zelle in der fernbedienung zur sicherheit auch getauscht. hat überhaupt nichts geändert.
he2lmuth hat geschrieben:Wenn die Zelle des Reserveschlüssels schon leer ist müssten doch eigentlich die Alarmglocken läuten ;)
nee, nicht wirklich. der liegt seit nun fast zwei jahren ungenutzt in der schublade. weiß der fuchs wie alt die zelle schon ist.
mein daily key hat hingegen beim service jeweils ne neue batterie bekommen.


gruß Obel

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 20. Dez 2017 03:10
von ObeliX
war heut nun bei meinem FOH vor ort, dem Schwedter Autohaus. wird wohl leider nicht mehr lange meine werkstatt sein - haben keine Ampera-zertifizierung mehr. haben mir deshalb heute nicht mal mehr das rosa wunderwasser für die batteriekühlung aufgefüllt. :x damit gehöre ich nun auch zu den werkstatt-nomaden, die 2 tage urlaub und ne bahncard brauchen um ihr auto in ne 160km entfernte Ampera-werkstatt zu bringen. :evil:

Lenkradschloßtechnisch haben sie erstmal nur den fehlerspeicher ausgelesen. im für Torque zugänglichen bereich waren ja trotz MIL keine fehler hinterlegt. die werkstatt hat nun folgende beiden fehler ausgelesen:

Code: Alles auswählen

- Steuergerät Lenkradschloß, B144C, Symptombyte 06
  Beschreibung:
    Fehlercode: Invertiertes Relais "Zündung Ein"/"Anlassen" Stromkreis
    Symptom:    Spannung zu niedrig/offen
  Status: Aktuell

- Steuergerät Lenkradschloß, U0155, Symptombyte 00 
  Beschreibung:
    Fehlercode: Keine Kommunikation mit Instrumenteneinheit
    Symptom:    Funktionsstörung
  Status: Frühere
kosten: 52,60

ich vermute U0155 wurde durch das entfernen der F5-sicherung verursacht und ist nach wiedereinsetzen gelöscht worden -> status: frühere.

laut werkstatt gibt es wohl eine reparatur-anweisung (oder so ähnlich) für diesen fehler beim Ampera. allerdings nicht exakt für mein fahrzeug. die anweisung enthalte eine (ich glaube) ROP-nummer und diese sei nicht in meinem fahrzeug hinterlegt. deshalb müssen sie rücksprache mit Opel nehmen.
wenn Opel sagt sie können das steuergerät tauschen UND wenn dazu keine Ampera spezifische diagnostig nötig sei, könnten sie es reparieren. ansonsten müßte ich zu einer Ampera-werkstatt. also entweder Berlin oder Neubrandenburg.
NA SCHÖNEN DANK AUCH!

ich glaub ich werd mir nun ne freie werkstatt suchen und von denen das steuergerät ausbauen lassen. dann wie waburator das ding zerlegen, gucken ob auch bei mir die kontakte ebenfalls nicht in der platine verlötet sind, diese dann verlöten und wie er die ganze mechanik schmieren und einfach testen ob es dann wieder funzt.
neues steuergerät kann ich immernoch machen wenn das nichts bringt.


alles MIST :evil:
gruß Obel

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 22. Dez 2017 21:08
von Gerald
Das ist wirklich Mist!! Ich drück Dir die Daumen!

Es werden immer weniger "Ampera-Werkstätten". Das ist schon bedenklich..... :?

Viele Grüße
Gerald

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 26. Dez 2017 12:05
von waburator
Hi
Nachdem nun bei wohl sämtlichen Ampera die normale Garantie abgelaufen ist bringt Opel eine Technische Information wegen Lenkradschlossproblemen heraus.
Eventuell hilft's trotzdem .

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 26. Dez 2017 13:04
von he2lmuth
Für mich unverständlich der Ampera hat doch kein Kupplungspedal :P

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 26. Dez 2017 23:38
von Cupra
Deswegen steht da ja auch Brems- ODER Kupplungspedal :roll:

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 27. Dez 2017 06:08
von DjDive
@waburator

Danke für diese Info einschl. PDF !

Wo bekommt man solche Dokumente denn her ?

Hast Du evtl. diesen Aufwand schon betreiben müssen?
Wenn ja, was kostet denn die Reparatur ?

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 27. Dez 2017 09:51
von STdesign
Auch von mir besten Dank für die Info und das Dokument.

So wie es sich ließt sind eine ganze Reihe von Modellen betroffen und der Text wurde nur sehr halbherzig an den Ampera angepasst. Egal, im Fall der Fälle kann man das der WWerkstatt hinlegen, falls er mal wieder von nixht weiß. Man kann sich zwar nicht drauf verlassen, aber meist ist die Kulanz recht großzügig bei offiziellen Feldabhilfen.

Re: Bitte Lenkradschloss überprüfen

Verfasst: 27. Dez 2017 10:06
von ObeliX
ja, danke waburator. das sieht genau nach dem dokument aus, das meine werkstatt mir kurz gezeigt hat.
ich warte jetzt mal ab, was die deren nachfrage bei Opel ergibt (wegen des nicht passenden PRO-codes) und was sie mir dann ggf. als kostenvoranschlag geben.

im dokument hört es sich ja eher danach an, als würde der fehler verursacht weil der verriegelungsstift nicht zurückgezogen werden kann. zumindest bei mir ist der fehler aber erstmalig beim abstellen des fahrzeuges aufgetreten. ausserdem hatte ich dann zwischenzeitlich auch den zustand, daß das lenkradschloß korrekt ver- und entriegelt hat, aber trotzdem der meinung war es stimmt was nicht.

derzeit fahre ich ohne sicherung 5 und muß halt bei jedem fahrzeugstart die meldung im display wegdrücken.


gruß Obel