Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 184
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht

Beitrag von DjDive » 6. Mai 2018 08:54

Moin

Rechnung kommt wohl erst nächste Woche. Die Car Garantie hat
zugesagt den kpl. Lohn, sowie 60% des Materialanteils zu übernehmen.

Wir werden mal sehen. Wenn aktuelle Daten gibt teile ich Euch diese mit.
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

VoltDriver
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 166
Registriert: 2. Sep 2012 11:12
Wohnort: Zürich West
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von VoltDriver » 22. Jan 2019 20:02

Hast du die Rechnung mittlerweile erhalten? :?: Wäre super wenn du uns das mitteilen könntest, bei uns steht wohl demnächst eine ähnliche Reparatur an.. :oops:
Chevy Volt schwarz, seit 15.06.2012

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4162
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von he2lmuth » 23. Jan 2019 07:26

Nach 8 Monaten? Schon :lol:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Schnukums
16 kWh - fährt
Beiträge: 46
Registriert: 25. Jun 2018 21:57
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von Schnukums » 23. Jan 2019 09:53

Interessant wäre es schon! Habe ja das selbe Problem und die selbe Diagnose bekommen. Was mich auch interessieren würde: wie viele KM hatte das Auto und welchen Lebensverbrauch? (So dass man sich in etwa die Laufzeit des Motors herleiten kann)

Benutzeravatar
steffenralf
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 13. Nov 2018 10:05
Wohnort: Tuttlingen
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von steffenralf » 23. Jan 2019 17:53

Ich habe das Problem ja auch. Meiner hat jetzt 289700km runter.
Habe aber schon im Forum gelesen das der Fehler auch bei 80000km vorgekommen ist.
LG, steffenralf
-------------------
Chevrolet Volt MY 2013
Mercedes ML 320 MY 2008
Mercedes SL 300 MY 1992
VW Touran MY 2011
Smart Cabrio MY 2003

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 184
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von DjDive » 23. Jan 2019 17:54

Moin an alle !

großes SORRY. Ich hatte vergessen die Daten zeitnah einzustellen. Bin leider davon abgekommen,
da ich mich so über den Abschluss eines weiteren Car-Garantie Jahres und dem reparierten
Ampi so gefreut habe. :P

... nun aber Spaß beiseite. Also das Angebot belief sich auf 1.502,02€ netto.

Darin enthalten war die Zylinderkopf-Instandsetzung bei Fa. Wessel & Gährken: 428,03€ netto.

Bezahlt habe ich dank der Car-Garantie, welche erst einmal natürlich nicht zahlen wollte, dann
nur 181,80€ netto. Die Car Garantie argumentierte, dass das Instandsetzen des Zylinderkopfes ja nur
eine Wartung und kein Defekt sei. Das Argument verflüchtigte sich als der Chef vom FOH
da mal direkt angerufen hat 8-) . Somit bin ich noch ganz gut davon gekommen. ;)

Zeitlich hat es allerdings gute 3 Wochen :( gedauert, da es die Unstimmigkeiten bezüglich der Garantie gab.
Die Reparatur einschl. dem Hin und Her schicken des Zylinderkopfes sollte mit 4-5Tagen kalkuliert werden.
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4162
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Motorleuchte blinkt, Motor ruckelt. ML bleibt aber nicht an

Beitrag von he2lmuth » 24. Jan 2019 08:41

""Die Car Garantie argumentierte, dass das Instandsetzen des Zylinderkopfes ja nur
eine Wartung und kein Defekt sei""


Ich hätte mich halb tot geärgert über diese Argumentation.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste