Klick und Klack bei Lastwechseln

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3515
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von Markus Dippold » 14. Jul 2018 15:15

Gestern habe ich es zum ersten Mal gehört.
Beschleunigen => Klack
Vom Gas gehen => Klick

Es hört sich so an, als käme das von der Vorderachse.
Kommende Woche bin ich mal ambulant beim Freundlichen, damit er sich das zumindest mal anhört.

Antriebswellen? Hoffe ich nicht ...
Die Sache mit den Bremssätteln?
Andere Ideen?

Die Bremse hinten links quietscht auch immer mehr. Hatte ich hier früher schon mal erwähnt, daß die hinteren Bremsen nicht mehr so ganz gut aussehen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 476
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von STdesign » 14. Jul 2018 16:05

Defekte Antriebswelle hört man va bei stark eingelenkten Vorderrädern. Die schlagen dann recht kräftig im Gelenk.
Gibt es auch nach dem parken des Autos ein klicken/klacken, als würde sich was entspannen? Falls ja, könntest du mich mal bitte auf dem laufenden halten. Macht meiner schon recht lange, ohne schlimmer zu werden. Werkstatt hat keine brauchbare Diagnose. Wenn's so bleibt, ist es aber auch io.

Bremse hinten sind wahrscheinlich die Führungsbolzen für die schwimmende Seite des Bremssattel gammelig. Lässt sich meist aber wieder gangbar machen, Problem haben viele Autos.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

AndiW
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 141
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von AndiW » 14. Jul 2018 19:19

Das Klacken hab ich manchmal nach längerer Konstantfahrt beim Bremsen oder beim Gaswegnehmen.
Hat mich bislang nicht beunruhigt, würde mich jetzt allerdings auch interessieren, was das sein könnte.

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von Martin » 14. Jul 2018 19:28

Antriebswellen, ist bei mir auch schon ca. 20k km so.
Das Geräusch soll durch die innenverzahnung im Differenzial kommen, also da wo die welle drin steckt.
Antriebswelle raus 90Grad drehen und wieder rein. Hat ganze 2000km gehalten, set dem wieder klick und klack. Solange es nicht weiter schlimmer wird, ist es halt nur in die Kategorie Nervig zu stecken.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 204
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von Maxblue » 14. Jul 2018 19:35

Ich hatte genau das beschriebene Geräusch bei einem der Autos die ich probe gefahren bin. Konnte man in einer engen Häuserschlucht gut hören, war aber der einzige wo das auftrat. Hörte sich für mich eher nach einem Schütz (Relais für starke Lasten) an. Der betreffende Wagen war ziemlich "durchgeritten", hatte weit über 100.000km in einem Handwerksbetrieb gelitten. Bin damals davon ausgegangen, das da evtl. ein Modus von Antrieb auf Generator umgeschaltet wird, weil es immer bei Lastwechseln auftrat. Vielleicht auch eine Möglichkeit.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

joel7
60 kW - range-extended
Beiträge: 83
Registriert: 25. Mär 2016 11:26
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von joel7 » 15. Jul 2018 16:28

Ich hatte das bei mir auch, bei ca. 85.000 KM, ein Klacken, sobald der Lastwechsel eine bestimmte Grenze überschritt (also vom Gas geben in Leerlauf in D nicht, aber nach L schon). Einer vom Autohaus Gierten hat sich das angehört, dann war der Wagen für 2 Tage in der Werkstatt. Die Hochvoltgarantie hat das und den Leihwagen abgedeckt. Er meinte, ich hätte so auch weiterfahren können, aber das Spiel wird dann immer größer und es ist besser, das früher zu machen. Es ging glaube ich um ein Zahnrad oder so.
Mittlerweile achte ich darauf, z.B. den Tempomat in L nicht einfach abzustellen, sondern das Gaspedal erstmal anzupassen, den Tempomat dann abzuschalten und dann vom Gas zu gehen. Sonst sind das halt wirklich sehr plötzliche Lastwechsel von teilweise 40 KW Leistung auf -40 KW Rekuparation.

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von alex391 » 15. Jul 2018 21:20

Klickgeräusch-
BITTE KEINE ANTRIEBSWELLEN TAUSCHEN LASSEN! Das Problem ist ein Losbrechmoment zwischen Wellenzapfen aussen und Radnabe,da ist minimal Spiel vorhanden-offizielle Abhilfe ist einstreichen der Nuten Wellenzapfen mit Sicherungsmasse,neue Mutter,dann anziehen 150Nm,lösen 45 Grad,festziehen 250Nm.
Verklebung 24 Std. stehen lassen oder Ampera darf nur geschoben werden.

Ein lösen/Nachziehen der Mutter kann für den Laien schon Abhilfe bringen...
Anzugsmoment Radmuttern 140Nm und alles ist gut...
Dies ist ein Beitrag von Andreas Ranftl ( Meister bei Opel)
Meiner hatte auch diese Klickgeräusche , nach obiger Prozedur nicht mehr .
Gruß Alex

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3515
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von Markus Dippold » 15. Jul 2018 21:47

Was heißt "lösen 45 Grad"?

Das kann ich ja dann auch von der Freien hier um die Ecke machen lassen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.09.2018

Meine Solaranlage

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von ObeliX » 15. Jul 2018 22:05

eine achtel umdrehung zurück drehen - denke ich.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 219
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Klick und Klack bei Lastwechseln

Beitrag von alex391 » 16. Jul 2018 07:00

Markus Dippold hat geschrieben:Was heißt "lösen 45 Grad"?

Das kann ich ja dann auch von der Freien hier um die Ecke machen lassen.
Kann auch von Freien gemacht werden , wichtig ist nur 24 Stunden nicht bewegen .
Gruß Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast