Fehler P0D58

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 772
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Ampera-Fan » 30. Okt 2018 15:33

ich hatte auch einmal vor kurzem, daß der Ladevorgang nicht startete. Nach Überprüfung des Equipments steckte ich den Typ1-Stecker wieder in die Ladebuchse und er fing an zu laden.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km/10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Ziehmy » 30. Okt 2018 18:16

An der öffentlichen Säule mit meinem neuen Kabel gab es an der Säule keine Fehlermeldung, dort war alles O.K., der Start wurde bestätigt. Nur am Ampi tat sich gar nichts. Keine Leuchtende oder blinkende LED.
Ich habe dann alles so gelassen und bin Einkaufen gegangen. Auch als ich zurück war fand keine Ladung statt.

Daheim mit 2 verschiedenen Ziegeln tat sich gar nichts. Auch mehrfaches Aus- und wieder Einstecken brachte keinen Erfolg.
Auch hier ließ ich dann einfach alles angestöpselt und nach ca. 30 Minuten begann ganz normal der Ladevorgang. Ich hoffe, dass er sich weiter wird laden lassen bis zum Werkstatttermin.

Dort bei OPEL will man auf jeden Fall schon einen Garantieantrag eröffnen und sich vorbereiten. Die Fehlermeldungen haben die dort ja. Das klingt schon mal gut und stimmt optimistisch.
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 527
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von STdesign » 30. Okt 2018 18:31

Ich tippe erneut auf die Ladedose. Dein Auto erkennt nicht, dass ein Stecker angeschlossen ist. Bzw. läuft schon der Integritätstest ins Leere, weshalb du die Meldung "Laden nicht möglich" bekommst. Die Beschreibungen der Fehler im bekannten Werkstatthandbuch passen m.E. dazu.

edit: Sind die 30 Minuten Wartezeit denn ein reproduzierbarer Wert? Wenn die Zeit immer annähernd gleich ist, könnte das auch drauf hin deuten, dass dann ein Steuergerät in einen anderen State wechselt oder erneut aufwacht oder so. Naja, Spekulation, warte mal die Diagnose ab.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Markus Dippold » 30. Okt 2018 18:38

Eine Typ2-Säule meldet ganz sicher nicht "Fahrzeug lädt", wenn da nicht einmal die orange Lampe im Ampera kommt.
Hat das neue Kabel eine 16A- (nicht gut und respektive eigentlich 20A, weil 16A gibt es offiziell nicht) oder 32A-Codierung (besser und sinnvoller)?

Bei manchen Säulen muß man den Stecker auch sehr mit Nachdruck einstecken. Habe ich hier auch ab und zu.

Was den Opel-Ziegel betrifft:
Sicher bei dem ist nur, daß nichts sicher ist.
Würde mich nicht wundern, wenn das bei dir da nur ein zickiges Relais war.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 119
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Andreas Ranftl » 30. Okt 2018 19:28

Was mir schon passiert ist:Passt auf dass der Microschalter im Ladestecker bzw die komplette Mechanik für die Drucktaste zum Entriegeln am Stecker hängenbleibt,drauf achten dass diese wieder komplett zurück geht und mit Gehäuse eben abschließt-ein klicken ist hörbar,dann startet sofort das Laden.Gedrückt kein Laden.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Ziehmy » 30. Okt 2018 19:46

Zu den letzten Beiträgen:

Die Ladesäule meldete "Ladevorgang begonnen" oder sinngemäß. Dort war alles O.K., alles grün, Stecker war verriegelt. Aber eben nix beim Ampi.

Daheim ging mit dem originalen Ladeziegel erstmal nix, mit einem zweiten Ladeziegel (kein Original) war es ebenso.

Der kleine Schalter im Scharnier der Klappe klickt hörbar, auch wenn ich mit demFinger da hinten hineingreife und ihn direkt betätige. Kann aber natürlich sein, dass der Schalter selber eine Macke hat.

Der Ampi merkt aber schon, dass ein Kabel steckt, dass zeigt er im Fahrerdisplay.

Aktueller Status: Er hat eben komplett normal geladen, bis zum Ende.
ICh werde dann nach der nächsten Ladung berichten, ob er wieder verzögert begann.
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3562
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Markus Dippold » 30. Okt 2018 20:46

Wenn die Ladesäule verriegelt, muß beim Ampera mindestens die orange Lampe kommen.
Vorher DARF die Säule gar nicht verriegeln.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
110699km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.11.2018

Meine Solaranlage

Juffy
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 11
Registriert: 17. Okt 2015 08:04
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Juffy » 31. Okt 2018 07:49

Diesen Fehler hatte ich vor 2 Jahren auch, war ein Haarriss in der Steckeraufnahme beim Ampi. Wurde auf Garantie behoben. (Teil kostete ca. 90€) Seitdem keine Probleme beim laden. :D

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Ziehmy » 31. Okt 2018 20:04

Ich werde berichten, wenn er in der Werkstatt war.
Zum Glück ist es reproduzierbar:
Beim Anschließen passiert nichts, absolut nichts.
Recht genau 15 Minuten später beginnt er dann normal tu laden, mit grüner LED.
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 119
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Fehler P0D58

Beitrag von Andreas Ranftl » 31. Okt 2018 21:10

Je öfter du die Klappe bewegst umso besser wird der Kontakt...Klassiker!! Suche X107 Stecker am rechten Federbeindom Richtung Stirnwand,dort Pin 4 weiss/hellblau gegen Masse messen.Es sind zur Eigendiagnose HPCM2 2 Widerstände in Reihe im Ladeklappegehäuse- Schalter eingebaut.Geschlossen ungefähr 1870+187 Ohm also 2057Ohm,offen 187 Ohm-alles was über Korrosion im Schalter oder Steckern verloren geht führt zum Fehler.Einfach Multimeter anklemmen und Gehäuse und Schalter,Kabelbaum bewegen,der Wert fällt dann auf Soll und schon ist es gefunden.
Eine Reparatur des Schalters wäre ausserhalb der Garantie auch möglich.Dazu den Schalter ausbauen und mit 1,5mm Bohrer rückseitig anbohren,die Dichtung am Druckstift etwas weiten und gleichzeitig Makrolon Kontaktspray/korrosionslösendes Spray durch die Bohrung einsprühen bis es an der Dichtung rauskommt-Widerstand beobachten,paarmal betätigen,man sieht wie er fällt auf 0 Ohm.Mit Kontaktfett abdichten.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Zafira-B 2009,Z18XER-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste