Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein darf

Alles, was das den Ampera/Volt NOCH schöner und besser macht.
atomroflman
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 429
Registriert: 2. Jul 2013 13:40

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von atomroflman » 28. Mai 2014 07:31

Martin hat geschrieben:Auto ist nun mal Emotion, wenn sich Menschen durch leistungsgesteigerte Autos angezogen fühlen dann ist das auch für einen Ampera gut. :)
Ampera-Pete hat geschrieben:Für uns ist der Ampera ein Vollwert-Auto, das unseren BMW ersetzt hat, und nicht nur ein Öko-Auto.
Seh ich auch so.
Martin hat geschrieben:Zum anderen hätte ich auch nix dagegen, manchmal noch einen tick schneller von der Stelle zu kommen als sonst, nur um wirklich ALLEN in der Verbrennerfraktion zu zeigen wo der eMotor hängt.
Hier sehe ich das Problem, dass bei der Vorgestellten Lösung niemand mehr erkennen kann, dass es sich um ein E-Auto handelt, das einen grade dumm da stehen lässt.

Wäre die Performance mit reinem E-Antrieb schaffbar oder der Patch einen neuen Fahrmodus erstellen würde ("Vernunft weg Modus?") müsste ich auch drüber nachdenken ob ich das nicht will. :D

Ich finde es aber gut, dass sich mal jemand beim Ampera mit Tuning beschäftigt.
Ich brauch kein Gaspedal, ich habe ein Potentiometer... :)

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 800
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von RoterBaron » 27. Aug 2014 14:40

Joachim hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:… nur um wirklich ALLEN in der Verbrennerfraktion zu zeigen wo der eMotor hängt. …
Hoffentlich stehst du dann NIEMALS (bzw. nur in Begleitung deines Therapeuten) neben einem Radical RXC an der Ampel. :D

http://www.radical-sportscars.de/index. ... gmarkt/rxc

Wenn ich sowas sehe, dann merke ich, dass ich geizig bin :oops:
Aber ich kann es auch euphemistisch "ökonomisch" nennen. 8-)
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-200006 Km: 4,60€/100Km.
131025 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,2 - meiner: 1,15.

atomroflman
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 429
Registriert: 2. Jul 2013 13:40

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von atomroflman » 16. Dez 2014 07:34

Naja, das Verlinkte Mobil sieht auch nicht mal ansatzweise so gut aus wie der Ampera ;)
Ich brauch kein Gaspedal, ich habe ein Potentiometer... :)

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 12. Apr 2015 21:37

Moin,

wenn es um mehr Beschleunigung geht, wäre doch der einfachste Weg, den Ampera leichter zu machen. Die elektrischen Fensterheber durch Lederriemen ersetzen, welche die Scheiben nach oben drücken, wenn die gespannt werden (wie im 1973er Porsche 911 RS) wäre eine Sache. Der Himmel macht mir auch den Eindruck, er sei schwerer als gespanntes Tuch. Sind elektrisch verstellbare Außenspiegel notwendig? Die Klimaanlage könnte man durch ein (leichteres) Gebläse ersetzen.

... vielleicht noch ein paar echte Carbonteile anstatt Carbonblenden! 8-)

... Makrolon-Scheiben sind auf öffentlichen Straßen nicht mehr erlaubt - oder? ;)

... braucht eigentlich irgendwer die Rücksitze? ;)

Der Multimediakram kann auch raus oder? Das Zeug ist doch doch bleischwer und macht den Wagen nicht schneller! ;)

Und: Gibt es eigentlich eine leichtere Batterie mit der selben Kapazität?

Selbst bei 370 Nm bringt jedes Gramm weniger eine bessere Beschleunigung (hab deshalb heute schon mein Pedelec mit niedrigster Unterstützungsstufe steil bergauf getreten)! ;)

Naja, und die Höchstgeschwindigkeitssperre sollte rausgenommen werden. Vom Hersteller auferlegte Spardiktate konnte ich noch nie leiden! ;)

Ein Leichtbau-Ampera würde schon Einiges bringen! :D

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Prodatron
500 kW - overdrive
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Prodatron » 12. Apr 2015 22:03

Die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit ist gleich aus mehreren Gründen mehr oder weniger notwendig.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 12. Apr 2015 22:10

Bisher klang das bei den Verantwortlichen immer so, dass das primär aus Gründen des sinnvollen Umgang mit den Ressourcen reglementiert wurde. De facto reichen mit 160 km/h im Ampera völlig aus. Wenn ich schneller fahren will, dann nehme ich einen Verbrenner! ;-)
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1112
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Cyberjack » 12. Apr 2015 22:43

Simplicissimus hat geschrieben:Bisher klang das bei den Verantwortlichen immer so, dass das primär aus Gründen des sinnvollen Umgang mit den Ressourcen reglementiert wurde. De facto reichen mit 160 km/h im Ampera völlig aus. Wenn ich schneller fahren will, dann nehme ich einen Verbrenner! ;-)
Die begrenzte Vmax ist technisch notwendig, da der Fahrmotor dann an der für noch ihn sicheren Drehzahlgrenze arbeitet.

M.

Prodatron
500 kW - overdrive
Beiträge: 624
Registriert: 15. Apr 2013 16:24
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Prodatron » 12. Apr 2015 22:56

Bei 161km/h auf gerader Strecke wird beim Ampera ca. 50KW Dauerleistung benötigt. Das ist zum einen das, was die Leistungselektronik wohl dauerhaft ohne Überhitzung hinbekommt, zum anderen liegt das auch knapp unter dem, was der REX mit dem MGA dauerhaft schafft (in der Praxis festgestellt). Bei bergigen Strecken oder ständigen Beschleunigungsfahrten sind selbst die 161km/h langfristig nicht haltbar, und der Ampera geht irgendwann in die Leistungsbegrenzung, wenn der Akku auf ca. 15% echter SOC runter ist (normal sind 22% Minimum). Das kommt allerdings wirklich nur sehr selten in den Fällen vor, wenn die Batterieladung an dieser unteren Grenze ist.
Der Ampera könnte wohl kurzzeitig schneller als 161km/h fahren, aber erstens kann dann im Halten-Modus definitiv die Batterieladung nicht mehr gehalten werden, und zweitens wird das sicherlich negative Auswirkungen auf die Batterie/Leistungselektronik haben. Ich meine mich zu erinnern, daß EcoDrive das mal hier gut erklärt hatte.

@Cyberjack: Der Ampera schaltet ja irgendwann in den Voltek 2 bzw. 4 bei 161km/h. Dann dreht der MGB auch bei 161km/h niedriger, als er maximal kann. Daher denke ich, daß es nicht alleine am Drehzahlbereich liegt?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Opel Ampera ePioneer MJ2012 *CU112* seit Juli 2013

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1112
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Cyberjack » 12. Apr 2015 23:12

Es ist wohl mehr als ein Faktor entscheidend: Drehzahl+Leistungsaufnahme, und wie ich noch so im Kopf habe, eine Konzeptvorgabe mit Vmax=100 mph was nun mal 161 km/h sind.

M.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 14. Apr 2015 19:16

Moin,

bei der Suche nach einer Edelstahlauspuffanlage für den Ampera bin ich über einen Chip-Tuning-Satz von Wimmer-Rennsporttechnik gestoßen. Die Mehr-PS interessieren mich eigentlich nicht. Aber die zusätzlichen Nm finde ich spannend! :)

Gibt es schon bekannte Erfahrungen zu der Firma?

Viele Grüße,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Antworten