Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein darf

Alles, was das den Ampera/Volt NOCH schöner und besser macht.
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 30. Aug 2015 08:51

Moin,

wie ist das eigentlich? Der Ampera hat doch drei Motoren an Bord: Einen großen elektrischen Motor, einen kleinen elektrischen Motor/Generator und einen Verbrenner. Der kleine elektrische Motor/Generator wird bei hohen Geschwindigkeiten an den elektrischen Antriebsmotor gekoppelt um die Drehzahl abzusenken und den Antrieb effizienter zu gestalten.

Könnte man den Sport-Modus eigentlich so umprogrammieren, dass der kleine Elektromotor in dem Modus permanent an den großen Motor gekoppelt ist? Dann müsste es doch beim Beschleunigen schneller voran gehen. Den Sport-Modus könnte man dann halt nicht bei Notwendigkeit des REx-Betriebs benutzen. Aber das ist ja auch nicht nötig, wenn es noch drei andere Modi gibt, in denen man den REx nutzen kann.

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von georgk111 » 30. Aug 2015 19:45

@Nachbars Lumpi
Ok, verstanden, solche Situation hab ich auch, wenn ich aus dem 30 km/h Labyrinth rausfahr und dann 500 m auf 50 km/h beschleunigen darf. Das schafft Freiraum hinter dem Kofferraum :mrgreen:
Aber im Ernst: bei uns in Wien wimmelt es von zivilen Radarkontrollen in den 30er Zonen. Inzwischen kenn ich schon manche Fahrzeuge, vorallem wenn der Fahrer drinn sitzt und NICHT Zeitung liest.
|| I am from Austria ||

Joachim
500 kW - overdrive
Beiträge: 1081
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Joachim » 30. Aug 2015 21:19

Simplicissimus hat geschrieben:[…]
Könnte man den Sport-Modus eigentlich so umprogrammieren, dass der kleine Elektromotor in dem Modus permanent an den großen Motor gekoppelt ist?
[…]
Kommt drauf an, wen du mit „man“ meinst — GM könnte das sicher.
Ob allerdings das Planetengetriebe in dieser Konfiguration (Drehzahl addieren/subtrahieren) Leistungen addiert weiß ich nicht.
Zuletzt geändert von Joachim am 31. Aug 2015 06:30, insgesamt 1-mal geändert.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 30. Aug 2015 21:33

Joachim hat geschrieben:Ob allerdings das Planetengetriebe in dieser Konfiguration (Drehzahl addieren/subtrahieren) Leistungen addiert weiß ich nicht.
Ich dachte bei hohen Drehzahlen sei das Koppeln der beiden E-Maschinen der normale Betriebszustand, wenn der Generator nicht gebraucht wird. Sinn und Zweck ist wohl, den großen E-Motor in einen günstigeren/niedrigeren Drehzahlbereich zu bringen. Deshalb ging ich davon aus, dass das eigentlich auch beim Beschleunigen möglich sein müsste. 8-)

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Martin » 31. Aug 2015 05:34

Nein geht mit unserem Planetengetriebe nicht, wenn der kleine E-Motor beim Beschleunigungsvorgang mitmachen soll, steht max. das Drehmoment des kleinen Motors zur Verfügung, deshalb wird dieser bei 'Kick Down' auch wieder abgekoppelt und das Hohlrad des Getriebes 'geerdet'.

Beim Volt 2 ist ein anderes Getriebe drin, dort kann der zweite E-Motor außer auf das Hohlrad, auch auf das Sonnenrad gekoppelt werden und als Leistungs AddOn zum Hauptmotor dienen, je nach Anforderung halt.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Simplicissimus » 31. Aug 2015 07:11

Schade eigentlich! :?
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Ampera-Pete
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 208
Registriert: 29. Dez 2013 11:33
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von Ampera-Pete » 31. Aug 2015 08:39

Martin hat geschrieben:Beim Volt 2 ist ein anderes Getriebe drin, dort kann der zweite E-Motor außer auf das Hohlrad, auch auf das Sonnenrad gekoppelt werden und als Leistungs AddOn zum Hauptmotor dienen, je nach Anforderung halt.
Korrekt.

Allerdings sind beim Volt 2 beide Motoren leistungsschwächer als die im Ampera / Volt 1. Im Volt 2 ergeben erst beide Motoren im Verbund die 150 PS Spitzenleistung. Im Ampera schafft das der Hauptmotor alleine.

Der Volt 2 hat ein anderes Antriebskonzept als der Ampera.

Pete
Ampera MJ 2012, ePionier Edition, Lithiumweiß

Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von georgk111 » 2. Sep 2015 09:09

Da hättens aber gleich einen Allrad draus machen können: schwächeren Motor vorn, 2x25kW hinten (Radnaben oder so), a bisserl mehr Bodenfreiheit und hätten ein Super Verkaufsargument (ich errinnere mich wie im vorigen Jahrhundert der Audi Quattro seinerzeit eingeschlagen hat), vorallem außerhalb der USA wo z.B. manchmal (trotz Klimaerwärmung) Schnee und Eis auf der Fahrbahn liegen soll.

Würd ich mir sofort kaufen (naja, nicht sofort, aber in 7 Jahren oder so) hab im Winter die Haftfähigkeitsgrenzen getestet. Hier im Spital haben wir ziemlich steile Strecken, eine 12% Passage geht wenn grob geräumt ist, mit 10 cm frischem Schnee geht's nicht. Da hatte mich aber gerade der Hausschneepflug überholt und da hab ich mich in seiner Räumspur raufgeschummelt ;-) 12% bergab geht das ABS problemlos.
|| I am from Austria ||

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3912
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von he2lmuth » 2. Sep 2015 09:56

Als nächsten Wintertest bitte St. Andreasberg im Harz einplanen.
22% Steigung im Ort ;)

Zum Titel:
Die 16 kWh Batt liefert bereits 125 kW für 150 PS (incl. Verluste).
Wieviel denn noch :roll:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

atomroflman
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 429
Registriert: 2. Jul 2013 13:40
Kontaktdaten:

Re: Performance Tuning - wenn's ein bischen schneller sein d

Beitrag von atomroflman » 13. Okt 2015 21:30

Na noch mal 125kW ist doch klar.
Ich brauch kein Gaspedal, ich habe ein Potentiometer... :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste