A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Diese Inhalte sind nur für Mitglieder lesbar, bitte nicht nach außen geben!
DerPeser
16 kWh - fährt
Beiträge: 46
Registriert: 13. Dez 2013 10:29
Wohnort: Aachen

A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von DerPeser » 13. Dez 2013 13:49

Hallo zusammen,

bevor ich mir den Ampera zugelegt hab, war ich sehr davon angenervt, dass er kein A2DP unterstützt, weil ich täglich Musik und Podcasts von meinem iPhone höre und mich ein Kabel nerven würde - und das bei einem Fahrzeug aus dem Jahr 2011/2012....

Wie auch immer - da die iPod-Schnittstelle (mit Lightning auf USB)-Kabel sehr gut funktioniert, ist die Idee jetzt mittels eines zwischengeschalteten Arduinos mit BT-Shield, eine eigene Umsetzung zu verwirklichen. Sprich: Der Arduino verbindet sich per A2DP mit dem iPhone und gibt die Daten per USB (bzw. emuliertem iPod-Dock) an den Ampera weiter.

Ich hab zwar Ahnung von Programmierung und auch schonmal mit nem Arduino gebastelt, aber falls hier noch jemand Lust hat, sich an dem Projekt zu beteiligen, würde mir das definitiv helfen ;)

Dazu stellt sich mir auch eine Frage: Ich bin im Oktober einen Ampera (nicht ePioneer) probegefahren und hab mit dem Wagen damals die iPod-Geschichte mittels Kabel getestet. Dieser Wagen zeigte mir auch direkt die Albencover zum aktuellen Track an. Seit gestern habe ich einen gebrauchten ePioneer und der tut das nicht! Liegt das an der Firmware des Infotainment-Systems? Wenn ja, kann man das aktualisieren? Mit Coverart ist doch schon netter!
Gruß,
DerPeser

micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2068
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von micky4 » 13. Dez 2013 14:54

Ich vermute, du hast jetzt einen mit Navi ... da ist die Software anders und es werden (leider) keine cover angezeigt.
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com

DerPeser
16 kWh - fährt
Beiträge: 46
Registriert: 13. Dez 2013 10:29
Wohnort: Aachen

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von DerPeser » 13. Dez 2013 16:46

Ah - okay - danke, das ist schonmal gut zu wissen. Also auch keine Chance über eine andere SW-Version da dranzukommen, righty?
Gruß,
DerPeser

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1112
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von Cyberjack » 14. Dez 2013 21:38

DerPeser hat geschrieben: Wie auch immer - da die iPod-Schnittstelle (mit Lightning auf USB)-Kabel sehr gut funktioniert, ist die Idee jetzt mittels eines zwischengeschalteten Arduinos mit BT-Shield, eine eigene Umsetzung zu verwirklichen. Sprich: Der Arduino verbindet sich per A2DP mit dem iPhone und gibt die Daten per USB (bzw. emuliertem iPod-Dock) an den Ampera weiter.
Warum so kompliziert?

Sowas gibts fix und fertig für unter 100€:

http://www.viseeo.com/ugC_ShowroomItem_ ... dShowID=21

Der Ampera unterstützt die Apple Schnittstelle nativ, daher plug&play.

"To make sure just use an iPod or iPhone to well
connect with your in-car 30pin / USB iPod
system. If they work correctly and playlist is
displayed on car screen, yes, tune2air will work
in your car."

FAQ: http://www.viseeo.com/ugC_Faq.asp?hidFaqCatID=7

M.

DerPeser
16 kWh - fährt
Beiträge: 46
Registriert: 13. Dez 2013 10:29
Wohnort: Aachen

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von DerPeser » 14. Dez 2013 23:26

Interesting! Das kannte ich noch nicht. Hatte zwar schon ein paar Lösungen gefunden und angeschaut, die waren aber alle leider ziemlicher Mist (z.B. Handy muss jedes Mal (!) von Hand mit dem BT-Dongle gepaired werden, usw). Dieses Gerät hatte ich bisher nicht entdeckt. Ich hab das Teil mal testweise bestellt und lass mich mal überraschen, was das Teil kann. Ich werd dann mal berichten. Danke für den Tipp!
Gruß,
DerPeser

DerPeser
16 kWh - fährt
Beiträge: 46
Registriert: 13. Dez 2013 10:29
Wohnort: Aachen

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von DerPeser » 27. Okt 2014 10:39

Es ist zwar schon was her, aber ich will Euch natürlich das Ergebnis meines Tests nicht vorenthalten:

Tune2Air funktioniert NICHT mit dem Ampera. Es bekommt natürlich Strom und verbindet sich auch mit meinem Handy, der Ampera weigert sich aber, das Gerät als Datenträger o.ä. (bzw. überhaupt) zu erkennen. Egal, ob das Gerät mit nem iPhone oder Android verbunden ist. Das Problem liegt also offensichtlich irgendwo im BT-Receiver selber. Schade! Das wäre ne elegante Lösung gewesen. Muss ich in Zukunft doch über den Selbstbau nachdenken ;)
Gruß,
DerPeser

sasch
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 181
Registriert: 9. Sep 2015 14:16
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von sasch » 8. Jul 2017 12:26

... wo hattest du den Adapter denn her?

GIbts ne Quelle, wo man den bestellen kann?
Opel Ampera "ePionier Edition" (MY2012) - Lithium-Weiß

stromstärke
16 kWh - fährt
Beiträge: 24
Registriert: 14. Nov 2013 17:00

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von stromstärke » 10. Jul 2017 07:25

Es gibt BT-A2DP-Adapter, die sich als normaler USB-Stick melden und via Abspielen der jeweilgen "Dateien" gesteuert werden. Audio kommt dann auch über diese Datei.

z.B. derhier:
http://www.ebay.de/itm/Professional-USB ... xTA8PTUONg

Obs mit dem Ampera funktioniert, kann ich leider nicht sagen. Radios von Kenwood und Alpine kamen damit gut klar, der "virtuelle USB-CD-Wechsler" im Prius nicht.

Grüße

Fabian

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2358
Registriert: 18. Apr 2014 22:28

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von Michel-2014 » 10. Jul 2017 09:06

Helft mir, warum nicht den Aux benutzen ?
Kleiner Stromer ;-)

stromstärke
16 kWh - fährt
Beiträge: 24
Registriert: 14. Nov 2013 17:00

Re: A2DP auf iPod-Schnittstelle Marke Eigenbau

Beitrag von stromstärke » 10. Jul 2017 09:41

Vermutlich der Wunsch, das angeschlossene BT-Gerät vom Auto aus fernzusteuern (next/prev Track) zu können. Wenns nur um Audio geht, ist der AUX natürlich kein Problem.

Vielleicht ist auch die Qualität besser via einem solchen speziellen Adapter, da der Umweg über den analogen AUX entfällt. Das hab ich aber nicht weiter erforscht.

Grüße

Fabian

Antworten