Ladespannung am Stecker

Diese Inhalte sind nur für Mitglieder lesbar, bitte nicht nach außen geben!

Ladespannung am Stecker

Beitragvon THE-EYE » 31. Aug 2015 13:18

Hallo zusammen,

stimmt es, dass das die 230V Netzspannung erst im Auto umgewandelt werden, für die Batterie ?.

Als an der Pistole die ich in das Auto stecke kommen 230V an ?
Viele Grüße
THE-EYE

http://www.IT-Professional.biz - Die Profis für Ihre IT
THE-EYE
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 193
Registriert: 26. Jan 2015 12:38
Wohnort: Troisdorf (Spich)

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon Timo » 31. Aug 2015 14:10

jo stimmt
Timo
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 278
Registriert: 19. Apr 2014 08:09
Wohnort: Hohennroda

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon mainhattan » 31. Aug 2015 14:11

Jo.
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4262
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon THE-EYE » 31. Aug 2015 14:11

Dann kann ich ja mein Ladegerät Marke eigenbau Anfangen :)

Aber woher wisst Ihr das ?
Viele Grüße
THE-EYE

http://www.IT-Professional.biz - Die Profis für Ihre IT
THE-EYE
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 193
Registriert: 26. Jan 2015 12:38
Wohnort: Troisdorf (Spich)

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon Timo » 31. Aug 2015 14:15

habe das ladekabel von taner nachgebaut und da werden nur die 230 volt durchgeschaltet.
Timo
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 278
Registriert: 19. Apr 2014 08:09
Wohnort: Hohennroda

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon Timo » 31. Aug 2015 14:20

THE-EYE hat geschrieben:Dann kann ich ja mein Ladegerät Marke eigenbau Anfangen :)


was fürn ladegerät gibts da nähere infos ?
Timo
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 278
Registriert: 19. Apr 2014 08:09
Wohnort: Hohennroda

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon THE-EYE » 31. Aug 2015 14:35

Ja sobald ich alle Teile habe bekommt Ihr alles :)
Viele Grüße
THE-EYE

http://www.IT-Professional.biz - Die Profis für Ihre IT
THE-EYE
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 193
Registriert: 26. Jan 2015 12:38
Wohnort: Troisdorf (Spich)

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon he2lmuth » 31. Aug 2015 14:43

Ist ein wirkliches Ladegerät ( 230 V Wackelspannung auf 395 V Gleichspannung ) gemeint oder
nur die Verbindung von der Steckdose zur Autosteckdose?

Einen Ladegerätnachbau halte ich für vollkommen unmöglich u.A. weil dieses in die Software eingebunden werden muss.
Die Steckdosenleitung ist im Nachbau hier schon vorhanden.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3707
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon THE-EYE » 31. Aug 2015 15:04

Es ist Natürlich ein ChargeControler mit Lastschütz ....also so gesgat eine Wallbox :)
Viele Grüße
THE-EYE

http://www.IT-Professional.biz - Die Profis für Ihre IT
THE-EYE
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 193
Registriert: 26. Jan 2015 12:38
Wohnort: Troisdorf (Spich)

Re: Ladespannung am Stecker

Beitragvon georgk111 » 2. Sep 2015 09:45

Die beschriebene Hardware geht ganz gut, vorallem, weil man softwaremäßig was modifizieren kann und mit dem Smartphone steuern kann.
http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=37&t=3378&start=30#p51030
Hab es unbedingt wissen wollen und Typ2 Verriegelung erweitert. Muß aber nicht sein, für den Ampera reicht ein fixes Typ1 Kabel.
|| I am from Austria ||
Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 856
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012
Verbrauch


Zurück zu Interne Elektro(nik)-Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron