Winter und das -4°C Problem

Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von georgk111 » 22. Jun 2015 18:59

Hi, gerade von Opel angerufen worden: also Update gibt es keines (s.u.) und die Temperatur kann mit den Bordmitteln der Werkstatt nicht verändert werden, bleibt also bei +2°C :-(
Immerhin krieg ich morgen mein DAB+ Steuergerät + Update auf Garantie...
|| I am from Austria ||

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von Simplicissimus » 22. Jun 2015 21:18

Cyberjack hat geschrieben:Ob diese Nachrüstung evtl. mal durch Fremdtools möglich sein wird kann ich nicht sagen, allerdings dürfte der Aufwand dazu nicht allzuhoch sein. Ein findiger Bastler könnte die entsprechende Firmware sicher auf das Steuergerät bekommen. Vielleicht wird hierzu noch eine Spielwiese entstehen, speziell für Besitzer deren Auto ohnehin außer Garantie ist. Bei VW kann man mit VCDS ja auch so einiges machen ;)
Heute wurde doch in einem anderen Thread angemerkt, dass es sinnvoll erscheint, bei tiefen Temperaturen den REX zu betreiben um die Batterie schneller zu wärmen und somit zu schonen. Ehrlich gesagt ist mir eine kürzere Lebensdauer des Auspuff lieber als eine kürzere Lebensdauer des Akku. Ein späteres Anspringen des REX halte ich eigentlich gar nicht für so besonders erstrebenswert! :?

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4270
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von mainhattan » 22. Jun 2015 22:10

Simplicissimus hat geschrieben:
Cyberjack hat geschrieben:Ob diese Nachrüstung evtl. mal durch Fremdtools möglich sein wird kann ich nicht sagen, allerdings dürfte der Aufwand dazu nicht allzuhoch sein. Ein findiger Bastler könnte die entsprechende Firmware sicher auf das Steuergerät bekommen. Vielleicht wird hierzu noch eine Spielwiese entstehen, speziell für Besitzer deren Auto ohnehin außer Garantie ist. Bei VW kann man mit VCDS ja auch so einiges machen ;)
Heute wurde doch in einem anderen Thread angemerkt, dass es sinnvoll erscheint, bei tiefen Temperaturen den REX zu betreiben um die Batterie schneller zu wärmen und somit zu schonen. Ehrlich gesagt ist mir eine kürzere Lebensdauer des Auspuff lieber als eine kürzere Lebensdauer des Akku. Ein späteres Anspringen des REX halte ich eigentlich gar nicht für so besonders erstrebenswert! :?

Bis dann,
Thorsten
Der Akku wird nicht durch den Rex erwärmt. Der würde sonst das Kochen anfangen!
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von Simplicissimus » 22. Jun 2015 22:23

Oh, ich dachte gelesen zu haben, dass die Temperierung des Akkus effektiver ist, wenn der REX arbeitet. Naja, und wenn nicht, dann wird der Akku trotzdem geschont, wenn der Saft vom REX kommt. Bild

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Benutzeravatar
georgk111
500 kW - overdrive
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2014 18:44
Wohnort: A + zeitweise Ampera Modelljahr 2012

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von georgk111 » 23. Jun 2015 06:08

Akku wird mit dem Strom vom REX erwärmt und Innenraum von der Abwärme des REX, steht hier hier in irgend einem Thread...
|| I am from Austria ||

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4270
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von mainhattan » 23. Jun 2015 07:29

georgk111 hat geschrieben:Akku wird mit dem Strom vom REX erwärmt und Innenraum von der Abwärme des REX, steht hier hier in irgend einem Thread...
Ja. Indirekt durch den Generatorstrom, aber die Kühlkreisläufe des Rex und der Batterie sind nicht mit einander verbunden. Deswegen gibt es ja auch drei Einfüllstutzen.
Dateianhänge
Ampera Motorraum.JPG
Ampera Motorraum.JPG (22.88 KiB) 4741 mal betrachtet
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3865
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von he2lmuth » 23. Jun 2015 08:30

Wehalb ich so verfahre wie beschrieben:
Um 50 kmh auf ebener Strecke zu fahren werden der kalten Batterie 5-6 kW entnommen.
Bei Null Grad wird die Batterie mit 2,3 kW geheizt.
Der Innenraum mit 2,3 bis 4,6 kW beheizt, oder auch nicht ;)
Gesamt fast 12 kW.
Das findet keine Batterie lustig, absolut nicht, das ist Lebensdauermindernd.

Deshalb finde ich den Wunsch nach -10 Grad bevor der Rex anspringt nicht gut. Hätte mein Fz das so würde ich es nicht nutzen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 602
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von Simplicissimus » 23. Jun 2015 08:50

georgk111 hat geschrieben:Akku wird mit dem Strom vom REX erwärmt und Innenraum von der Abwärme des REX, steht hier hier in irgend einem Thread...
Ja, so hatte ich das in Erinnerung. Also hat das frühe Anspringen des REX abgesehen von den Nachteilen Auspuff- und Benzinverbrauch den für mich viel entscheidenderen Vorteil der Akku-Schonung. So gesehen ist das frühe Baujahr das mein Ampera hat, für meine Prioritäten genau richtig! :D

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1842
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von Nachbars Lumpi » 23. Jun 2015 09:02

Bei den neueren wird das Heizsystem effizienter sein. Auch geht es bei den Neueren auch auf -4° zu stellen. Ich wollte das auch erst, aber meine Prioritäten hatten sich verschoben.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1112
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX

Re: Winter und das -4°C Problem

Beitrag von Cyberjack » 23. Jun 2015 09:07

Nachbars Lumpi hat geschrieben:Bei den neueren wird das Heizsystem effizienter sein. Auch geht es bei den Neueren auch auf -4° zu stellen. Ich wollte das auch erst, aber meine Prioritäten hatten sich verschoben.
Bei den neueren gibt es +2 Grad und minus -10 Grad.
Wenn es kein Auswahlmenü gibt ist die Temperatur fix mit -4 Grad definiert.

M.

Antworten