Problem Scheiben beschlagen

Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 680
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von schneeflocke » 17. Nov 2013 02:29

Tango hat geschrieben:
AmpiD(r)iver hat geschrieben:Also ich habe mit der Frontscheibenenteisertaste die besten Erfahrungen gemacht.
Enteisertaste???
das steht wirklich so in der Bedienungsanleitung :D
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

Weißer Volt
500 kW - overdrive
Beiträge: 773
Registriert: 24. Feb 2013 00:26
Wohnort: D - Rhein-Neckar-Raum
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von Weißer Volt » 17. Nov 2013 11:41

Unter dem Begriff Defroster können mehr Leute was anfangen. Aber warum muss immer alles ins englische übersetzt werden? Wir haben doch so schöne Wörter, wie in diesem Fall "Enteisungstaste".

Gruß
Michael S.
Gruß
Michael S.
vom Oberrhein

Benutzeravatar
nick22
muss sich noch beweisen
Beiträge: 58
Registriert: 19. Nov 2013 01:23
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von nick22 » 13. Dez 2013 22:22

Hey,
eigentlich kannst du nicht viel dagegen tun, aber vielleicht kann dir ein Spray für die Scheiben weiterhelfen.

AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von AmpiD(r)iver » 14. Dez 2013 15:35

Also ich habe nun seit ca. zwei Monaten so etwas ähnliches im Kofferraum. http://www.amazon.de/UHU-47090-Luftentf ... ntfeuchter Habe das Ding zwischen Gepäcknetz und Rückwand des Kofferraums eingeklemmt. Steht Bombenfest und ich schütte ca. alle zwei Wochen sicherlich einen dl. Wasser aus welcher sich im Auffangbehälter gesammelt hat. Meine Scheiben beschlagen zwar bei der Fahrt zur Arbeit immer noch aber nicht mehr so schnell und so oft und ich benötige die "Enteisertaste" nur noch halb so oft wie bevor ich das Ding hatte. Laut dem Hersteller des Entfeuchters, welchen ich mir aus dem Baumarkt um die Ecke geholt habe (ca. 12.-Sfr.), beträgt die Funktionstüchtigkeit des Hygroskopischen Granulats zwischen 2-6 Monaten, je nach Temperatur und Feuchtigkeit. Es gibt so ähnliche Produkte in diversen Ausführungen, Preisklassen und von verschiedenen Herstellern. Hier mal ein paar Andere:

http://www.amazon.de/Humex-Kaufmann-Neu ... ntfeuchter

http://www.amazon.de/Feuchtigkeitskille ... ntfeuchter

http://www.amazon.de/Wenko-Feuchtigkeit ... ntfeuchter

Ps: In den Kundenrezessionen wird ab und an von komischem Geruch gesprochen welcher das Granulat verströmen soll. Also das Produkt welches ich verwende ist zu 100% Geruchs neutral!
Also ich kann nur sagen: Daumen hoch! ;)
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"

Ampera-Michel
500 kW - overdrive
Beiträge: 657
Registriert: 29. Okt 2013 19:08
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von Ampera-Michel » 11. Feb 2014 13:15

Ampera-Michel hat geschrieben:Ich fahre ja zurzeit einen Ampera für einige Tage zur Probe und muss leider feststellen, dass bei der Klimaeinstellung ECO die Scheiben IMMER wieder neu beschlagen. Nur mit der Defrost-Taste, also erhöhtem Stromverbrauh und mehr Geräuschkulisse ist das zu eliminieren.

Heute bin also ich mit Defrost-Taste plus automatischer Sitzheizung plus Musik zur Arbeit gefahren und hatte auf 9 KM einen Verbrauch von 2,3 KWh bei 0,0L Benzin.
Das ist im Vergleich zu meinem Zafira Benziner immer noch rund 60% Kostenersparnis.
Insofern wäre es zu verschmerzen, bei den aktuellen Außentemperaturen (runde 6° hatten wir) mit erhöhter Klimaleistung zu fahren. ;)
Das hier von mir selbst zitierte war ja die Erfahrung (Nov. 13) mit einem Vorführfahrzeug.

Jetzt habe ich meinen eigenen Ampera (ein anderer) seit genau einem Monat und kann sagen, dass sich das Problem bei meinem so gut wie gar nicht einstellt. Hatte schon so einige Male vergleichbare Wetterverhältnisse, fahre meistens mit Klima auf MIN und nur sehr selten muss ich für i.d. R. deutlich unter 1 Minute lang die Deftost-Taste drücken.

Ob das vielleicht was mit dem Innenraumfilter zu tun haben kann? Der Vorführer war seinerzeit noch nicht mit der 2. Inspektion versorgt, mein eigener wurde mit frisch gemachtem Service übergeben.
Vielleicht hilft diese Info ja Leidgeplagten weiter. ;)

Ampera-Pete
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 208
Registriert: 29. Dez 2013 11:33
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von Ampera-Pete » 11. Feb 2014 20:33

Ich hatte auch Probleme mit beschlagenen Scheiben, besonders lästig, wenn unter 5 °C der Klimakompressor nicht mehr arbeitet.

Seit einiger Zeit schalte ich bei Fahrtbeginn immer die Umluft-Automatik aus, die standardmäßig eingeschaltet ist. Seit ich das mache, habe ich kein Beschlagproblem mehr. Auch schaltet sich jetzt der Klimakompressor deutlich seltener zur Entfeuchtung ein.

Die Umluft-Automatik scheint ein bißchen zu häufig auf "Umluft" zu gehen.


Pete
Ampera MJ 2012, ePionier Edition, Lithiumweiß

AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von AmpiD(r)iver » 12. Feb 2014 18:25

Hmmm... ich benutze die Umluftautomatik aus Prinzip nicht... Trotzdem habe ich noch Probleme mit beschlagenen Scheiben. :(
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1502
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von Martin » 12. Feb 2014 19:40

AmpiD(r)iver hat geschrieben:Also ich habe nun seit ca. zwei Monaten so etwas ähnliches im Kofferraum. http://www.amazon.de/UHU-47090-Luftentf ... ntfeuchter Habe das Ding zwischen Gepäcknetz und Rückwand des Kofferraums eingeklemmt. Steht Bombenfest und ich schütte ca. alle zwei Wochen sicherlich einen dl. Wasser aus welcher sich im Auffangbehälter gesammelt hat. Meine Scheiben beschlagen zwar bei der Fahrt zur Arbeit immer noch aber nicht mehr so schnell und so oft und ich benötige die "Enteisertaste" nur noch halb so oft wie bevor ich das Ding hatte. Laut dem Hersteller des Entfeuchters, welchen ich mir aus dem Baumarkt um die Ecke geholt habe (ca. 12.-Sfr.), beträgt die Funktionstüchtigkeit des Hygroskopischen Granulats zwischen 2-6 Monaten, je nach Temperatur und Feuchtigkeit. Es gibt so ähnliche Produkte in diversen Ausführungen, Preisklassen und von verschiedenen Herstellern. Hier mal ein paar Andere:

http://www.amazon.de/Humex-Kaufmann-Neu ... ntfeuchter

http://www.amazon.de/Feuchtigkeitskille ... ntfeuchter

http://www.amazon.de/Wenko-Feuchtigkeit ... ntfeuchter

Ps: In den Kundenrezessionen wird ab und an von komischem Geruch gesprochen welcher das Granulat verströmen soll. Also das Produkt welches ich verwende ist zu 100% Geruchs neutral!
Also ich kann nur sagen: Daumen hoch! ;)
Man kann das UHU benutzen und nach Gebrauch wegkippen und für Geld neu kaufen oder einfach einen Stoffsack Salz+bisschen Reis benutzen.
Wenn die dann nix mehr aufnehmen einfach wieder Trocknen und dann funktionierts immer und immer wieder ohne weitere Gebrauchsmaterialien.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von AmpiD(r)iver » 12. Feb 2014 21:51

Och Martin... :cry: hätt'ste das mit Salz und Reis nich' früher schreiben können? ;) Da kann man dann gleich noch 'n feines Risotto machen! :lol: Nur SPASS!
Vielen Dank für den Tipp!
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"

Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Problem Scheiben beschlagen

Beitrag von agentsmith1612 » 13. Feb 2014 07:22

Hier nochmal ein Beitrag zu so einem "Trocknungs-Sack" wie man ihn hier kaufen kann: http://www.amazon.de/ThoMar-604000-Air- ... tfeuchtung
Hatte das schon auf Seite 2 des Thread geschrieben. Ob das mit anderen Entfeuchtern besser ist kann ich nicht sagen.
Noch fahre ich ja einen Opel Corsa, der ja eine sehr große Frontscheibe hat. Im Winter hatte ich immer das Problem, dass nach dem Einsteigen und 2 mal Atmen die Scheibe von Innen immer komplett zu war. Da der Motor ja dann noch nicht annähernd warm ist war es immer einen sehr doofe Situation.
Ich hatte mir dann auch mal so einen Sack gekauft und habe ihn auf das Amaturenbrett direkt unter der Scheibe gelegt.
Zwei Winter lang habe ich das mit öfterer Regeneration im Vakuumtrockenschrank ausprobiert (da wird das Granulat dann nämlich zu 100% trocken) und insgesamt kann ich sagen, dass es keinen merklich Effekt hervorgerufen hat.
Kann ich also nur von abraten.
Mein Auto war von Innen zwar nie so richtig freucht, durch Wägen des Sacks vorher und nachher konnte ich aber eine Feuchtigkeitsaufnahme feststellen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast