Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon Orakis » 5. Nov 2016 21:01

Hallo Kollegen,

die kalten Temperaturen setzen der Reichweite unserer Ampera zu, weil sie mehr Strom für die Heizung der Akkus bzw. des Fahrgastraums benötigt und anderer Abnehmer Sitzheizung, etc.

Nun für alle die Sommer wie Winter rein elektrisch fahren wird es nicht so interessant sein aber für die die auch täglich auf ihren Rex angewiesen sind sollten es einmal versuchen.

Ich hatte nun die ersten Fahrten bei 0°C und komme dann auf eine elektrische Reichweite von gerade mal 50 bis 55 km den Rest meiner 120 km Fahrt muss dann mein REX übernehmen. Meist drehe ich dann auch noch die Heizung bis auf die Schmerzgrenze runter stufe 1 und 18°C plus eine Stufe der Sitzheizung. Kaum mehr ist rauszuholen aus der Batterie.

ich hatte mir nun mal überlegt haben die Ingenieure so was wie die "Motorunterstützte Heizung" eingebaut. es muss ja irgendein Vorteil geben den ich noch nicht erkannt habe.
Also habe ich bei der nächsten Fahr vor einer Woche mal von "Bei sehr niedrigen Außentemperaturen" zu "Bei niedrigen Außentemperaturen" gewechselt, sodas unter +2°C der Rex anspringt und mitläuft. Um die Batterien "zu entlasten"

Das Ergebnis war doch überraschend für mich, ich hatte nun insgesamt 70 km elektrische Reichweite bei 0°C und musste nur 50 km mit dem Rex zurücklegen. Am Ende hatte ich gegenüber der anderen Fahrt auch noch gut 0,5 Liter Sprit gespart obwohl ich die Heizung auf 22°C und ECO Automatik hatte.
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.
Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 257
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon he2lmuth » 6. Nov 2016 08:35

Das praktiziere ich mit meinem 4 Grad Auto in ähnlicher Weise schon immer. Ich fahre los im REXModus und schalte dann für die mögliche Restreichweite nach E um.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3679
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon VoltIhrAmpera? » 6. Nov 2016 10:16

@orakis: Die größte e-RW bei Fahrten, wo der Rex benötigt wird, erreiche ich, indem ich am Kabel vorgeheizt abfahre, dann elektrisch fahren mit Beobachten des Klimabildschirms. wenn die Klimaleistung hochgeht, starte ich den Rex und fahre bis der warm ist. Die Klimaleistung geht dann runter auf 5-10% Leistung. dann schalte ich den Rex wieder aus. Die Leistung der Klima bleibt nun ein paar Minuten sehr niedrig.
Da der Rex nun aber warm ist, kann man diesen bei weiten Strecken bedarfsgerecht öfter dazuschalten und er unterstützt sehr schnell die Heizung und veringert damit den elektrischen Energieverbrauch der Heizung.

Gruss Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 859
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon Markus Dippold » 6. Nov 2016 11:04

Die motorunterstützte Heizung hat einzig den Grund, die E-Reichweite beim Vorklimatisieren nicht zu stark zu dezimieren.
Den Motor zur Vorklimatisierung laufen zu lassen, ist nicht effizient. Der Motor läuft und man fährt nichtmal ...

Lieber nur mit Strom vorheizen und dann beim Fahren den REX verwenden und die dabei ohnehin anfallende Abwärme zum Heizen nutzen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
100175km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
15467km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.04.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3306
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon he2lmuth » 6. Nov 2016 11:40

Wer schrieb dass er den Mot im Stand zur Vorklimatisierung laufen lässt?
Wäre ja auch verboten.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3679
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon Markus Dippold » 6. Nov 2016 11:52

he2lmuth hat geschrieben:Wer schrieb dass er den Mot im Stand zur Vorklimatisierung laufen lässt?
Weil genau das die Einstellung der "Motorunterstützten Klimatisierung" macht.

he2lmuth hat geschrieben:Wäre ja auch verboten.
Tja ... erzähl das doch mal Opel ... seit dem mißglückten Update von vor ca. 2 Jahren läuft bei mir der Motor, wenn ich den Ampera vorklimatisiere und die Außentemperatur <= -4°C hat - selbst wenn der Ampera am Ladekabel hängt. :evil:

Die Menüeinstellung, um die "Motorunterstützten Klimatisierung" auszuschalten, verschwand nämlich mit diesem Update. Der Versuch der Korrektur (Menüeinstellung wiederherstellen) schlug fehl. Aktuell bin ich froh, daß der Motor nicht schon bei +2°C und weniger anspringt.
Opel (nicht der Händler! Der kann da sowieso nichts machen) stellt sich in dieser Hinsicht tot, seit mehr als einem halben Jahr ist Funkstille. Opel Rüsselsheim verweist immer nur auf die Amis - und da hätte der Ampera wohl überhaupt keine Priorität. Mein Vorschlag - nachdem mein Kontakt sagt, sie hätten keinen Ampera mit meinen Eigenschaften vor Ort -, selbst nach Rüsselsheim zu kommen, denn dann hätten sie einen, wurde ignoriert.

Auf diese Art empfiehlt sich Opel für den Ampera-e nicht gerade bei mir.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
100175km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
15467km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.04.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3306
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon he2lmuth » 6. Nov 2016 12:06

Diese Einstellung kenne ich von Meinem nicht, der Wortlaut ist mir unbekannt :?

Ich schalte die Zündung ein und sofort auf Halten, fahre dann los.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3679
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon Markus Dippold » 6. Nov 2016 12:52

Manche haben (hatten) den Menüpunkt, andere nicht. Wie der exakt hieß, kann ich dir jetzt nicht sagen, sinngemäß ...

Bis etwa Mitte 2014 hatte ich den Menüpunkt.
Und auch noch den Menüpunkt "Motorstart bei sehr niedrigen Temperaturen". Das war die Einstellung, ob der Motor (beim Fahren auf jeden Fall, ggf. beeinflußte das auch die Vorklimatisierung) bereits bei +2°C und weniger oder erst bei -4°C (bei meinem Modelljahr, bei neueren ggf. erst bei -10°C) und weniger angesprungen ist.

Beides ist jetzt weg.
Mit "Motorunterstützte Klimatisierung" konnte ich einstellen, ob der Motor eben beim Vorklimatisieren anspringt oder nicht. Ich hatte das natürlich ausgestellt. Aktuell scheint das in der Firmware fest auf "Ein" eingestellt zu sein. Zumindest startete der Motor im Winter 2015/16 bei entsprechenden Temperaturen, wenn ich den Ampera vorklimatisiert habe und trotz angeschlossenem Ladekabel. Das hat er in den Wintern 2012/13 und 2013/14 nicht gemacht. 2014/15 war zu mild, da hatten wir nie entsprechende Minusgrade.
Ob der Reparaturversuch wirkt (feste Einstellung auf "Aus", würde mir reichen), wird sich erst herausstellen, wenn wir auch mal entsprechend niedrige Temperaturen haben. Ich glaube aber nicht dran.

Und "Motorstart bei sehr niedrigen Temperaturen" war auf "sehr niedrig" gestellt. Scheint auch noch zu sein. Wir hatten jetzt zwar schon mal unter +2°C, aber ich weiß nicht, ob der Ampera das genauso gesehen hat.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
100175km elektrisch, 16.00kWh/100km ab Akku
15467km RE-Betrieb, 5.84l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 30.04.2018

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3306
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon he2lmuth » 6. Nov 2016 13:07

Danke.
Bei mir sind es exakt -4 Grad dann springt der REX an, nicht veränderbar, ich finde das gut.
Meistens schalte ich schon bei nahe null Grad auf Halten, dann kommt der REX schnell auf Temperaturen und es wird schnell warm.
Da ich in der Garage lade und ggf auch vorwärme, kann ich weiteres nicht testen.
Schönen Sonntag!
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3679
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Motorunterstützte Heizung sinnvoll

Beitragvon Orakis » 6. Nov 2016 13:13

Markus Dippold hat geschrieben:
he2lmuth hat geschrieben:Wer schrieb dass er den Mot im Stand zur Vorklimatisierung laufen lässt?
Weil genau das die Einstellung der "Motorunterstützten Klimatisierung" macht.



ohh ok bei mir gibt es 3 Einstellungen.

- 1. Motorunterstützte Heizung aktiv (mit den beiden Unterpunkten)
- Bei niedrigen Außentemperaturen
-Bei sehr niedrigen Außentemperaturen

- 2. Motorunterstützte Heizung aktiv an oder aus

ich kann im Menü Punkt 2. Motorunterstützte Heizung an oder aus schalten, dann ist sie wohl immer aktiv und laut Bedienungsanleitung schaltet sich dann auch der Motor ein wenn man vor klimatisiert. den Menü Punkt habe ich nicht an.
ich habe aber jetzt den Unterpunkt "Bei niedrigen Außentemperaturen" aktiv bei dem 1. Motorunterstützte Heizung aktiv
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.
Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 257
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle

Nächste

Zurück zu Heizung & Klimatisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste