Diagnose Tools für den Ampera

Alles, was mit dem Auslesen des CAN-Busses über den ODB2-Port zu tun hat (Scannen, OVMS und DashDAQ)

Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Tojin23 » 10. Feb 2015 20:35

Hallo liebe Ampera Kollegen,

welche Tools nutzt ihr denn für die Diagnose von eurem Ampera.
Ich hab bis jetzt das Torque Pro zum mitlesen von OBD Daten.

Ich würde aber gerne noch einige Sachen im Auto codieren.
Bei meinem bisherigen Skoda konnte ich mit dem VCDS an alles dran was das Herz begehrte.

Wie ist denn der Funktionsumfang vom OPCOM? Benutzt das einer von euch schon dafür?

Vielen Dank!

VG aus Leo, Tojin23
Ampera MJ2012 in Lithium Weiß
Benutzeravatar
Tojin23
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 230
Registriert: 28. Jan 2015 19:53

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Martin » 10. Feb 2015 20:56

Tojin23 hat geschrieben:Ich würde aber gerne noch einige Sachen im Auto codieren.
Bei meinem bisherigen Skoda konnte ich mit dem VCDS an alles dran was das Herz begehrte.

Was würdest du denn gerne codieren und was begehrt dein Herz? :)
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1378
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Cyberjack » 10. Feb 2015 21:07

OPCOM kann nix am Ampera, da der ein Chevy und kein Opel ist.

Google mal Drewtech Mongoose Pro und GDS2 Subscription.

M.
Benutzeravatar
Cyberjack
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1070
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Verbrauch

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Tojin23 » 10. Feb 2015 21:57

Auszug http://opcom-diagnose.de/

Von der OP-COM Basicversion für CAN-Fahrzeuge,
werden alle nachfolgenden Opel-Fahrzeuge in vollem Umfang unterstützt:

Adam
Ampera
Antara
Astra-H
Astra-J
Captiva


Also irgendwas scheint ja zu gehen. Was aber im vollem Umfang heißt wollte ich halt von nem Anwender hören. Verkäufer behaupten da ja schnell mal viel.

Genauer Anwendungsfall wird zu Anfang das PDC Steuergerät werden. Was dann noch folgt wird sich zeigen.

Die GDS Software scheint mit ziemlich hohen Kosten verbunden zu sein und eher was für den FOH.
Ampera MJ2012 in Lithium Weiß
Benutzeravatar
Tojin23
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 230
Registriert: 28. Jan 2015 19:53

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Cyberjack » 11. Feb 2015 09:37

Soweit mir bekannt, unterstützt OPCOM nur die Diagnose und das Codieren am Rangeextender (LUU).

Ich würde mich da auf jeden Fall zuerst erkundigen, welche Steuergeräte unterstützt werden, da auch die Händler am Ampera viele Sachen nur codieren können wenn die Onlineverbindung via GDS2 "nach Hause" steht.

M.
Benutzeravatar
Cyberjack
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1070
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Verbrauch

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon he2lmuth » 28. Sep 2017 15:23

Habe mich mal mit mygreenvolt befasst.

Die SW kann ja 3 Zellenspannungen darstellen: min max und Durchschnitt, interessant, so kann man frühzeitig einen Ausreißer erkennen.

Sie kann auch einen Pieper abgeben wenn beim Bremsen die Scheibenbremsen eingreifen, auch interessant.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 3381
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: Diagnose Tools für den Ampera

Beitragvon Tojin23 » 16. Okt 2017 19:19

Ich hab ein neues CAN Tool entdeckt.
Sieht echt vielversprechend aus. Geht für alle Bus Systeme im Ampera.Analyse SW gibt's auch schon ;) da kommen wir vielleicht endlich an das ein oder andere Thema dran :)

https://www.macchina.cc/m2-introduction/
Ampera MJ2012 in Lithium Weiß
Benutzeravatar
Tojin23
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 230
Registriert: 28. Jan 2015 19:53


Zurück zu Rund um den CAN-Bus (ODB-II)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast