Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Alles, was mit dem Auslesen des CAN-Busses über den ODB2-Port zu tun hat (Scannen, OVMS und DashDAQ)

Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon tomaustria » 15. Mai 2013 06:22

Guten morgen,
ich bin leider ein kompletter Neuling was den Ampera oder Volt betrifft. Ich weiß daher nicht, ob die 240V Netzspannung direkt an den Ladestecker weitergegeben wird oder vorher transformiert.
Ich bekomme einen Chevy Volt aus den USA und dieser wird mit 110V aufgeladen.
Da die beiden Fahrzeuge angeblich komplett baugleich sein sollen, denke ich, dass die jeweils verwendete Ladespannung über den CAN-Bus eingestellt werden kann.
Hat jemand von Euch Ideen und Erfahrungen dazu?
Sonst würde ich einen Stepdown Transformator auf 110V mit entsprechender Leistung verwenden.
Vielen Dank
Thomas
tomaustria
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 10
Registriert: 28. Apr 2013 09:57

Re: Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon tomaustria » 15. Mai 2013 06:56

Hallo,
die Frage scheint sich erledigt zu haben, weil dem Volt angeblich die Ladespannung egal sei.
Ich hoffe das mal.
Vielen Dank an ALLE, die so bereitwillig Informationen austauschen.
Thomas
tomaustria
2,2 kW - wird noch geladen
 
Beiträge: 10
Registriert: 28. Apr 2013 09:57

Re: Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon Kratus » 15. Mai 2013 12:39

Der US Volt kann auch mit 220 V geladen werden.
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon Joachim » 15. Mai 2013 16:55

Hallo Kratus, gibt’s bei euch im Elsass noch 220 V?
Im „restlichen“ Europa gibt’s seit 1987 (in Worten: Neunzehnhundertsiebenundachtzig) 230 V. ;)

Wikipedia hat geschrieben:… In Europa beträgt die Netzspannung 230 V +/-10%. …

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Netzspannung
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1077
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe

Re: Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon Kratus » 15. Mai 2013 21:22

Nein, du hast natürlich recht, die Spannung beträgt auch im Elsass 230 V.
Aber man spricht aus reine Gewohnheit eigentlich noch von 220.

Obwohl manchmal auch nicht mehr drin ist:

Bild
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: Kann über den CAN Bus die Ladespannung geändert werden

Beitragvon Joachim » 20. Mai 2013 18:16

Hallo Kratus,

ja bei 14 A Ladestrom und einer langen und/oder dünnen Zuleitung können statt 230 V schnell nur noch 220 V am Ampera ankommen, da hast Du natürlich recht!

Mit dem Ladeverlust könnte man leicht ein paar Kilometer weit fahren.
Joachim
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1077
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe


Zurück zu Rund um den CAN-Bus (ODB-II)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron