Uni Potsdam, Hasso Plattner-Institut

Alles, was mit dem Auslesen des CAN-Busses über den ODB2-Port zu tun hat (Scannen, OVMS und DashDAQ)

Uni Potsdam, Hasso Plattner-Institut

Beitragvon Markus Dippold » 4. Feb 2014 09:36

Hi,

von einen Bekannten vom Solarmobil Verein Erlangen wurde ich gefragt, ob ich an einem Forschungsprojekt der Uni Potsdam/Hasso Plattner-Institut teilnehmen möchte.
Ziel ist es, Fahrprofil (Strecke, Entfernung) und Ladevorgänge zu protokollieren. Dabei werden auch GPS-Daten (eigener Empfänger) aufgezeichnet.
Ziel ist es, festzustellen, wie, wo, wie oft, wie lange, wann geladen wird und wie es auf Grund des "Fahrstils" (hoher, geringer, ... Verbrauch) und auch der Fahrstrecke (Höhe, Entfernung) notwendig ist.
Das Ergebnis wird dann wohl in eine Abhandlung über die Notwendigkeit von öffentlichen Ladestationen oder sowas eingehen.

Ok, ich mache ich mal mit.

An der linken ODB-Buchse ist ein BlueTooth-Modul dran.
Das überträgt die Daten an einen entkernten Raspberry Pie (kein Gehäuse). Dann ist noch ein wenig mehr Elektronik in einem weiteren Kästchen, wo auch die GPS-Antenne angeschlossen ist. Da ist auch ein kleines Display dran.
Gespeist wird das alles von einem Akku, der bei eingeschaltetem Fahrzeug geladen wird und dabei auch gleichzeitig Strom abgibt. Der ist an der hinteren Steckdose über einen USB-Einschub dran.
(Witzig dabei: Der Mann meinte, es wäre schwierig gewesen, so einen Akku aufzutreiben. Ich hatte ihm vorher schon gemailt, daß ich einen solchen Akku hätte, Hersteller weiß ich jetzt grad nicht auswendig. Den Akku kann ich über ein faltbares Solarpanel laden und gleichzeitig ein Handy ranhängen.)

Was jetzt noch fehlt, ist das Programm, weil das, was beim Einbau am Wochenende dabei war, nicht funkioniert hat. Das wußte der Mann von der Uni aber schon vorher, er kam von einer Veranstaltung aus Karlsruhe.

Wenn ich die SD-Card mit dem Programm dann mal habe, schieße ich ein paar Fotos.
Aktuell sieht man nur die Elektronik. Ist auch etwas "fliegende" Verdrahtung. Untergebracht habe ich das zwischen den hinteren Rücksitzen in der Tasche. Da muß mein Mode3-Ladekabel halt woanders hin.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
94351km elektrisch, 15.81kWh/100km ab Akku
15229km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.84l

Stand 30.11.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3140
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

Zurück zu Rund um den CAN-Bus (ODB-II)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron