MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung)

Alles, was mit dem Auslesen des CAN-Busses über den ODB2-Port zu tun hat (Scannen, OVMS und DashDAQ)
Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 582
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Gerald » 1. Mär 2018 10:02

Markus Dippold hat geschrieben:Ich wollte nämlich nachgucken, wie die Akku-Temperatur ist - und zwei BT-Verbindungen kann entweder der BT-Dongle oder das Handy nicht).
Bei mir leider auch der Fall.

Viele Grüße
Gerald

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 582
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Gerald » 18. Jul 2018 08:04

Die App hat mir letztens das Amperafahren wieder versüßt. 8-)

Ohne hätte ich die Strecke (Start- und Zielpunkt gleich) rein elektrisch nicht geschafft. Mit ging es sich gerade so aus: :)
Ich bin begeisert!
Dateianhänge
k-20180714_193654.jpg
k-20180714_193654.jpg (69.02 KiB) 424 mal betrachtet

nils_heidorn
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 142
Registriert: 28. Sep 2014 14:26

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von nils_heidorn » 20. Aug 2018 18:50

Hi,
ich hab nun auch den Amazon Adapter und die App läuft prima !
Ich habe dazu mal ein paar Fragen:
-Der besagte OBD II Adapter hat 'ne rote LED, die geht bei mir nie aus, auch wenn das Auto eine halbe Stunde aus ist. Ist das bei Euch auch so und ggf. die Quelle für die verdächtigte 12V Leersaugerei ?

-Ich hatte es so verstanden das das Drücken von "Engine ON" im Normalmodus für eine Art "sanftes Laden" sorgt. Nun geht bei mir die Drehzhal des Verbrenners aber doch beim Beschleunigen hoch, z.B. auf 2800 RPM. Läuft da etwas falsch oder hab ich das missverstanden (hatte erwartet / gehofft das der Verbrenner bei 1400 bleibt).
Oder ist die RPM zwar variabel aber immer nierdriger als im Gebirgsmodus unter 50% SOC, dabei wird der Verbrenner ja doch öfters hysterisch, hab noch nicht getestet ob es mit der App genauso ist.

Grüße,

Nils

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 582
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Gerald » 21. Aug 2018 08:48

Das mit dem Adapter ist bei mir auch so. Ich zieh den immer ab. Der zieht sonst laufend etwas Strom.

Viele Grüße
Gerald

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3482
Registriert: 11. Okt 2012 11:46

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Markus Dippold » 21. Aug 2018 09:27

Ich kann meinen über den Druckknopf ausschalten, dann leuchtet da auch nichts.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 31.08.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3865
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von he2lmuth » 21. Aug 2018 11:41

Meiner geht in den Schlafmodus und nimmt dann noch 5 mA.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Guenter
60 kW - range-extended
Beiträge: 80
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Guenter » 21. Aug 2018 14:19

Ich verstehe auf dem Bild nicht wie man 5,7 km mit Benzin fährt und 0,00 l Verbrauch hat !!
Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3482
Registriert: 11. Okt 2012 11:46

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von Markus Dippold » 21. Aug 2018 14:39

Da gibt's mehrere Möglichkeiten.
- Du schaffst es mit Ach und Krach mit Strom über die Bergkuppe, es wird schon auf Spritmodus umgschaltet, vllt. zuckt der Verbrenner mal ganz kurz ... und dann geht es nur noch bergab. All diese Kilometer werden den Spritkilometern zugerechnet, obwohl fleißig rekuperiert wird.
Trick: Nach kurzer Strecke anhalten, Ampera aus, wieder ein, und schon geht's mit Stromkilometern weiter.

- Mit MyVolthold den Verbrennerstart unterbinden und den Akku bis 16% leer fahren. Da aber der Engine-Request da war, werden die Kilometer den Spritkilometern zugerechnet.

- 1,6km habe ich selbst schon mit ganz sachten rechtem Fuß und VMax<30km/h geschafft, ohne daß der Verbrenner angesprungen ist, obwohl Akku leer und diese 1,6km den Spritkilometern zugerechnet wurden.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 31.08.2018

Meine Solaranlage

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 800
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von RoterBaron » 21. Aug 2018 14:42

Bei mir gibt es da eine Strecke, wo ich keinen Stören kann. Da hab ich auch schon fast 3 Km geschafft, dann geht der REX aber auch unter 30 km/h an.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-200006 Km: 4,60€/100Km.
131025 Km el.: 15,63 KWh/100Km.
41984 Km rest: 5,92 L/100Km
LDV: 1,2 - meiner: 1,15.

joel7
60 kW - range-extended
Beiträge: 80
Registriert: 25. Mär 2016 11:26

Re: MyVoltHold App (ERDTT-Abschaltung und höhere SOC-Nutzung

Beitrag von joel7 » 21. Aug 2018 15:08

nils_heidorn hat geschrieben:Hi,
-Ich hatte es so verstanden das das Drücken von "Engine ON" im Normalmodus für eine Art "sanftes Laden" sorgt. Nun geht bei mir die Drehzhal des Verbrenners aber doch beim Beschleunigen hoch, z.B. auf 2800 RPM. Läuft da etwas falsch oder hab ich das missverstanden (hatte erwartet / gehofft das der Verbrenner bei 1400 bleibt).
Oder ist die RPM zwar variabel aber immer nierdriger als im Gebirgsmodus unter 50% SOC, dabei wird der Verbrenner ja doch öfters hysterisch, hab noch nicht getestet ob es mit der App genauso ist.
"Engine On" funktioniert so: der aktuelle SOC-Ladestand wird als Ziel-SOC festgelegt, dabei wird aber das Stillstehen des Verbrenners unterbunden. Das heißt, wenn du viel in der Stadt fährst und der Motor immer mitläuft, wird der SOC immer weiter steigen. Wenn du so z.B. von 24% auf 30% SOC gekommen bist und fährst dann auf eine Autobahnauffahrt, wird der Verbrenner fast gar nicht hochdrehen, da der Ziel-SOC schon übertroffen wurde. Sobald er sich dann wieder den 24% nähert und Last gebraucht wird, dreht er immer höher, um den Ziel-SOC zu halten. Allerdings ist die Leistung mit "Engine On" gedeckelt.
Das heißt, wenn du durchgehend 169 KM/h fährst, wird er nicht so hochdrehen (der SOC sinkt temporär), wie im Halten-Modus (außer der SOC geht in Richtung leer (18~22%)), dafür bleibt aber der Motor an, wenn du auf ein Stauende zubremst und die Energie kommt auf diese Weise wieder rein.

Außerdem verhalten sich die Voltec-Modi mit "Engine On" anders als mit "Halten": es wird fast nie in den effizienten Modus gewechselt, bei dem das Drehmoment des Verbrenners mechanisch an die Räder übertragen wird. Das sorgt für den Wegfall der Schaltvorgänge bei plötzlichen Beschleunigungen und weniger Lärm bei hohen Geschwindigkeiten, also mehr Komfort beim Rasen mit viel Verkehr, dafür verbraucht er im ungünstigsten Fall (du fährst durchgängig ca. 110-144 KM/h) bis zu 20% mehr als mit "Halten" (laut Aussage einer Frau, die an der Entwicklung des Voltec-Getriebes beteiligt war), und du kannst ihn zusätzlich auf "Sport" stellen, was bei "Halten" nicht geht.

Antworten