Und noch ein Neuer

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.

Re: Und noch ein Neuer

Beitragvon Ampera-Michel » 1. Jul 2014 06:51

SuLa hat geschrieben: ..Das Silber sieht klasse aus! Mach da bloß keine Folie drüber…


Außer vielleicht aufs Dach und die Spiegelkappen. ;)
Ampera-Michel
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 657
Registriert: 29. Okt 2013 19:08

Re: AW: Und noch ein Neuer

Beitragvon lisa » 1. Jul 2014 08:57

Familienfoto der Autos mach ich bei Gelegenheit mal. Von den Fahrern (zumindest von mir) wirds keins geben. Ich seh mich nicht gern im Internet...

Das mit der Farbe muss ich wohl kurz erklären: Wir sind, was Autos angeht grundsätzlich eher grell eingestellt. Da war grau die grosse Ausnahme weils den Mazda nur in 4 langweiligen Farben gibt. Alle anderen Autos waren bunt (gelb, hellblau, rot). Sich da dann ein silbriges Auto hinzustellen ist schon eine grosse Umstellung. Wartet mal das folieren ab. Das wird nämlich super! 8-)
Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse!
Benutzeravatar
lisa
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 55
Registriert: 13. Jun 2014 12:02
Wohnort: Kt. Solothurn

Re: Und noch ein Neuer

Beitragvon AmpiD(r)iver » 1. Jul 2014 17:36

GEIL! Freue mich schon auf eine "Spezialfarben-Ampera"!!! Habe bislang nur einmal eine folierte Ampera gesehen... Siehe http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=31&t=2504&hilit=Ampera+aus+Holz letzter Beitrag Seite 1.
Es ist nur eine Frage der Energie! Hat man genug davon,
kann man ALLES erreichen!!! (© 16.2.2014)
"Aktuell: 183'xxx Km!"
... "ENERGIE!" ;)
Schwarze Ampera, Modell 2012 CU 108***, genannt "BlackPearl"
AmpiD(r)iver
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1118
Registriert: 29. Jun 2013 20:47

Re: Und noch ein Neuer

Beitragvon Cupra » 6. Jul 2018 23:57

So..... nach einiger Rechnerei etc. hab ich jetzt nach dem Verkauf des Ampera vor 2 Monaten noch eine endgültige Bilanz zusammengestellt. Bei meinen ersten Autos hatte ich das ja weniger aber seit dem Mazda verwalte ich eigentlich alle Kosten (Kauf, Finanzierung, Unterhalt, Reparaturen etc.) so dass ich am Ende ziemlich gut weiss wie viel mich das Auto gekostet hat.

Ich hatte den Wagen fast genau 4 Jahre lang in Betrieb. Genau genommen waren es 3 Jahre und 10 Monate. In der Zeit bin ich aufgerundet 41.000km gefahren. Was auch der Tatsache geschuldet war dass ich mich recht schnell hab angefangen einzuschränken. Fahrten die nicht elektrisch erledigt werden konnten hab ich mir mehrfach überlegt ob ich wirklich Benzin brauchen will bzw. ob die Fahrt auch nötig ist. Auch ne Möglichkeit Kosten zu sparen :lol: Allerdings ist das im Nachhinein betrachtet ein 2schneidiges Schwert. Denn aufgrund des hohen Kaufpreises und recht geringen Verkaufspreises steigen so die Kosten pro km natürlich deutlich.
Technisch muss ich sagen hat mich der Wagen kaum im Stich gelassen. Einmal gab es eine kleinere Komplikation so dass ich in die Werkstatt musste um den Wagen nach der Abfahrt des Pannendienstes nochmal zu prüfen. Gefunden wurde nichts, dafür hat es rund 350 CHF (300€) gekostet. Der Wagen hat permanent neu gestartet und wieder heruntergefahren...
Ebenfalls hatte ich immer wieder mal Probleme mit dem Lenkradschloss. Aber das verging immer wieder. Gegen Ende war noch eine Heckleuchte die Wasser drin hatte und auch am Fahrwerk hätte etwas gemacht werden müssen. Aber das übernahm der Käufer.
Aber kommen wir mal zu den Kosten. Die Zahlen sind auf ganze CHF gerundet, die €-Preise zum heutigen Tageskurs umgerechnet und ebenfalls gerundet. Keinem ist es geholfen sich mit Centbeträgen rumzuärgern :D

Kommen wir also zu den Kosten. Die Kaufkosten für den Wagen waren wie folgt:
Anzahlung: 19.000CHF (16.375€)
Ratenzahlungen 48M: 15.850CHF (13.660€)
Schlussrate: 8.000CHF (6.895€)
Kaufpreis incl. Zinsen: 42.850CHF (36.930€)
Verkaufspreis: 12.000CHF (10.340€)

Macht also für den Kauf und Verkauf am Ende für mich 30.850CHF (26.590€) die ich für das Auto gezahlt hab.
An Kosten hab ich Sprit, Strom, Steuern, Versicherung, Winterräder, Jahresservice, Autowäschen, Autobahnvignetten, Werkstattaufenthalte etc. erfasst. Die Gesamtkosten dafür waren für den Opel 14.610CHF (12.590€).

Macht also an Gesamtkosten für Kauf und Unterhalt rund 45.500CHF (39.212€). Aufgeteilt auf 41.000km macht das also am Ende 1,10CHF (0,95€) pro km.

Keine Ahnung ob das jetzt viel oder wenig ist. Positiv für die Rechnung ist natürlich dass ich in der kurzen Zeit keine grösseren Reparaturen hatte, keine Reifen ersetzen musste etc. Wäre ich den Wagen länger gefahren würde die Rechnung anders aussehen. Aber keine Ahnung ob die km-Kosten dann höher oder tiefer gewesen wären.

Verglichen mit den Autos die ich zuvor hatte war der Ampera aber auf den km gerechnet bis jetzt das teuerste. Vom SEAT hab ich keine Zahlen mehr aber da ich den fast 200.000km ohne grössere Probleme gefahren hab waren die km-Kosten da sicher geringer. Und der Mazda 6 MPS den ich vor dem Opel hatte liegt bei CHF 0,98 (0,84€), wobei ich da 2 Wochen bevor ich ihn verkauft hab unnötigerweise noch mal gut 1000€ in neue Bremsen investiert hab.


Damit sit das Kapitel Opel Ampera für mich abgeschlossen :)
Meditieren ist immer noch besser als rumsitzen und nix tun :mrgreen:

Tesla Model S100D "Edelweiss" 8-)
Cupra
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 282
Registriert: 13. Jun 2014 07:53
Wohnort: CH
Verbrauch

Re: Und noch ein Neuer

Beitragvon Maxblue » 7. Jul 2018 01:32

Vielen Dank für deine Mühe und die Infos. Mich würde mal interessieren was der Ampera dich pro km gekostet hat, ohne den Wertverlust einzurechnen und im Vergleich zu deinen anderen Fahrzeugen. Ich frage das, weil man inzwischen vernünftige Exemplare für um die 15.000 Euro bekommt. Dazu kommt ein aktuell leicht gestiegenes Interesse an dem Fahrzeug, weil man es inzwischen verstanden hat und auf dem Markt kaum eine Alternative angeboten wird, die elektrisch bis zu 80km schafft und mit REX problemlos mehr als 500. Insofern rechne ich mit stabileren Preisen als in den ersten Jahren. Ich glaube der Ampera kommt rein kostenmäßig sehr gut weg wenn man die recht hohen Wertverluste der ersten Jahre nicht hat. Ich denke da sieht die Rechnung anders aus. Wie gesagt, wäre mal interssant.
-----------------------------------------
Seit 06/2018:
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6
Benutzeravatar
Maxblue
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 61
Registriert: 27. Mai 2018 12:49

Re: AW: Und noch ein Neuer

Beitragvon Fuchs84 » 9. Jul 2018 10:34

lisa hat geschrieben:Wartet mal das folieren ab. Das wird nämlich super! 8-)


Ich rate mal... OPC Blau!

Wenn ich meinen foliieren würde, wäre es OPC Blau evtl. eine Nuance heller.

bin aber schon auf die foliierten Bilder gespannt

Gruß Fuchs
Fuchs84
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 109
Registriert: 16. Feb 2016 20:42
Wohnort: Kürten, NRW

Vorherige

Zurück zu User-Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste