Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
Antworten
Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Der_Vorführer » 28. Mär 2018 11:01

Servus,
Habe gerade von meinem FOH meine Winterbereifung auf Sommerbereifung wechseln lassen.
Jetzt zieht der Ampera plötzlich nach links.
Ich soll jetzt alle 4 Reifen ersetzen.
Soll ich bei Michelin bleiben oder kann mir jemand bessere empfehlen?
Gruß Stephan
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3915
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von he2lmuth » 28. Mär 2018 11:23

Und das soll durch die Winterlagerung entstanden sein?? Glaube ich nicht :!:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Der_Vorführer » 28. Mär 2018 11:31

Im letzten Jahr habe ich nichts davon gemerkt, aber so wie er jetzt nach links zieht kann ich es nicht lassen.
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3538
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Markus Dippold » 28. Mär 2018 15:08

Zieht er wirklich nach links oder fährt er nach links, wenn das Lenkrad mittig steht?
Vielleicht hat sich beim Rädertausch was an der Spur verstellt, was aber dann die Werkstatt zu verantworten hat.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Der_Vorführer » 28. Mär 2018 19:37

Ich habe einen kurzes Stück von meiner Fahrt von heute Abend auf Youtube hochgeladen wo man sehen kann wie der Ampera nach links zieht/fährt.
https://www.youtube.com/watch?v=T7lHpKt ... e=youtu.be
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3538
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Markus Dippold » 28. Mär 2018 20:40

Schwer vorstellbar, daß sowas Extremes am Reifen liegen soll.

Ich würde folgendes probieren, ist aber mit etwa Aufwand verbunden:
Du bist ja am 8. April in Sinsheim, vllt. kann man mal die Vorderräder mit einem anderen Ampera tauschen (bin selber nicht da, ich habe Sa und Mo schon Abendveranstaltungen, das wird mir sonst zu stressig an dem WE).
Wandert der Fehler mit, sind es die Räder. Wenn nicht, dann tippe ich auf die Spur.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
109429km elektrisch, 15.85kWh/100km ab Akku
17213km RE-Betrieb, 5.85l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 31.10.2018

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Fufu2
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 333
Registriert: 14. Feb 2017 18:38
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Fufu2 » 28. Mär 2018 21:15

Hallo Stephan ,
ich komme auch nach Sinsheim wenn du willst bring ich einen Drehmomentschlüssel mit dann machen wir das in 30 Min ist das locker zu machen.
Gruß Andi
Mein Ampi elektrisiert mich! :D

--------------------------------------------------
Ampera 2/14 Komfort Nachtschwarz 8-)
u. Zafira b mit bösen 200 EDS PS

Der_Vorführer
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mär 2015 19:07
Wohnort: Villingendorf

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von Der_Vorführer » 25. Apr 2018 20:29

Servus,
update was bisher gemacht wurde:
1.) Von Winterreifen auf Sommerreifen gewechselt --> Ampera zieht nach links.
2.) Von Sommerreifen auf Winterreifen zurück gewechselt --> Ampera zieht nach links.
3.) Von Winterreifen auf neuen Satz Sommerreifen gewechselt und Spur einstellen lassen
--> Anruf vom FOH bekommen das beim Messen die Werte sich immer wieder ändern
---> das Traggelenk hatte Spiel.
4.) Der Ampera war 2 Tage beim FOH zum ersetzen des rechten Traggelenks.
5.) Jetzt zieht der Ampera mal nach rechts und dann mal nach links-->ICH MAG DENN AMPERA NICHT MEHR.

Woran kann es liegen, das er jetzt mal nach rechts oder nach links zieht?
Kann was am Antrieb sein?

Gruß Stephan.
Mein Opel Ampera Modelljahr 2012 CU111XXX mit EZ 18.12.2014

Angela ich fahre jetzt schon elektrisch, und wann DU???
Glaube keinem der 2020 sagt.

Benutzeravatar
STdesign
500 kW - overdrive
Beiträge: 511
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von STdesign » 25. Apr 2018 20:56

Hi,
wenn jetzt keine Fahrwerksteile mehr Spiel haben und der Luftdruck stimmt, kann es nur die Fahrwerkseinstellung sein. Mein Tipp: Keine oder zu wenig Nachspur an der Vorderachse, sodass der Geradeauslauf nicht stabil ist. Oder die Gesamtspur stimmt nicht, womit Seitenkräfte auftreten, die zum Schrägziehen des Auto führen können (allerdings wäre dann die Richtung m. E. immer gleich).

PS: Meine Theorie, warum es plötzlich nach dem Radwechsel zum Problem kam: (Rechtes) Rad war festgegammelt und wurde unsanft mit einem kräftigen Tritt von unten gegen die Innenseite des Rades gelöst (mit einer Radschraube, die wenige Windungen eingeschraubt war, damit das Rad nicht wegfliegt). Habe ich selbst in einer Mercedes-Werkstatt als Schülerpraktikant vor etlichen Jahren mehrfach so gesehen. Dass dabei tatsächlich solche Bauteile, die ja schon einen gewissen Verschleiß hatten, über den Jordan gehen kann ich mir durchaus vorstellen.
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

ObeliX
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 462
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Vom GSI über den Twizy zum Ampera.

Beitrag von ObeliX » 25. Apr 2018 22:26

ich hab keine Kfz-ahnung, aber würde die frage in den ring werfen wollen, ob es was an der lenkung sein kann?
ausgeleiertes lenkgetriebe, falls es das bei der elektrisch unterstützten lenkanlage überhaupt so gibt.
ist denn die lenkung ansich präzise? und wird die geradeausstellung von rechts kommend bei der gleichen lenkradposition erreicht wie von links kommend?


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 56000km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste