Volt aus USA nach D gebracht

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
HarryB
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 4
Registriert: 8. Feb 2016 19:32
Wohnort: Dresden

Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von HarryB » 8. Feb 2016 19:40

Guten Tag, werte Ampera und Volt-Mitstreiter,

ich habe, nachdem ich in den USA für ein Jahr einen Chevrolet Volt Bj. 2012 gefahren habe, diesen kurzerhand bei meiner Rückkehr nach Deutschland mitgebracht.
Das Auto hat mich überzeugt, in Kalifornien kann man damit wunderbar fahren, und ich freue mich, wenn er auch in Deutschland läuft.

Vorher gibt es aber noch den TÜV bzw. die DEKRA.
Für die Zulassung in Deutschland benötige ich Unterlagen.
Kann mir jemand die Seite mit den Spezifikationen aus dem Fahrzeugbrief kopieren? (gerne dabei die Fahrgestellnummer und Namen schwärzen)
Oder besitzt jemand eine Europäische Konformitätserklärung für einen 2012 Chevrolet Volt?

Darüber hinaus würde mir jedes offizielle Dokument auf deutsch, das technische Daten enthält, sehr helfen.

Helft mir bitte, meinen Volt so schnell es geht heir auf die STrasse zu bringen!

Vielen Dank, beste Grüße

Harry

Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 859
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von VoltIhrAmpera? » 8. Feb 2016 22:11

Hallo Harry,
Willkommen hier.

Falls Dir keiner von den deutschen Volt-Piloten helfen kann, mit österreichischen Papieren eines 2012ers kann ich dienen.

Gruss Chris

PS: ....und nächstes mal nimmst mir gefälligst einen 2016er Volt mit über den Teich :lol:
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4270
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von mainhattan » 9. Feb 2016 06:21

VoltIhrAmpera? hat geschrieben:
PS: ....und nächstes mal nimmst mir gefälligst einen 2016er Volt mit über den Teich :lol:
Das braucht's vielleicht bald nicht mehr.... Musst dann halt einen Ampera fahren :lol:
Gruß
mainhattan
Bild
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1117
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von LambdaCore 21 » 10. Feb 2016 01:07

Harry, wäre dir mit dem Brief eines Ampera auch geholfen? Der ist ja eigentlich baugleich mit dem Volt
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

HarryB
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 4
Registriert: 8. Feb 2016 19:32
Wohnort: Dresden

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von HarryB » 10. Feb 2016 10:16

Hallo,

nein, der Ampera-Brief hilft leider nicht, es gilt eher, anhand eines Volt-Briefs zu belegen, dass er baugleich mit dem Ampera ist. Eigentlich wissen wir das alle, aber der TÜV braucht es noch einmal schwarz auf weiss.
Leider gibt es in US keine Dokumente, die wie ein deutscher Brief die Sepcs auflisten, deshalb brauche ich einen deutschen Brief für einen Volt.

Trotzdemdanke für Dein Engagement.

Beste Grüße

Harry

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1112
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von Cyberjack » 10. Feb 2016 10:36

Harry, "VoltIhrAmpera" müsste dir zumindest mit einem EU-COC helfen können.
In Österreich gibt es schon seit einiger Zeit keinen eigenen Fahzeugbrief (alt: Typenschein) mehr, sondern zur Zulassung und als Eigentumsnachweis das COC. Damit bekommt man dann in Österreich Zulassungsbescheinungung Teil I und II.

Ich hab "leider" einen Ampi, sonst würde ich Dir helfen können.

M.

kmkce
60 kW - range-extended
Beiträge: 72
Registriert: 15. Nov 2011 12:20
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von kmkce » 10. Feb 2016 10:45

Hallo Harry, ich habe ein Volt Model 2012 und könnte Dir sowohl mit der Erklärung "EC Certificate of Conformity" als auch mit der Zulassungsbescheinigung helfen, gerne per Email oder über PN.

Grüße
Peter
Volt-Freund

Lothar
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 4
Registriert: 24. Apr 2016 10:26

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von Lothar » 24. Apr 2016 11:09

Hallo zusammen,
bin seit zwei Wochen stolzer Besitzer eines Volt. :D
Zu Zeit wohnen wir noch im Holland, ziehen aber im Juni wieder nach Deutschland.
Mit großen Interesse haben ich Eure Beiträge gelesen, vor allem weil es hier in Holland bei Kauf eines Fahrzeuges keine COC gibt :( .
Und die benötige ich für die Zulassung in Deutschland.
Könnte mir jemand mit seiner COC aushelfen?

Vielen Dank im Vorraus

Lothar

kmkce
60 kW - range-extended
Beiträge: 72
Registriert: 15. Nov 2011 12:20
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von kmkce » 24. Apr 2016 18:21

Hallo Lothar,

gerne sende ich Dir mein COC. Schreibe mir bitte per PN deine Email-Adresse.

Viele Grüße
Peter
Volt-Freund

HarryB
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 4
Registriert: 8. Feb 2016 19:32
Wohnort: Dresden

Re: Volt aus USA nach D gebracht

Beitrag von HarryB » 6. Mär 2017 15:18

Guten Tag zusammen,

nach mehr als einem Jahr (krankheitsbedingte Pausen inbegriffen) habe ich nun meinen US-Volt in Deutschland zugelassen.
Es waren erhebliche Umbauten an der Lichtanlage und der Elektrik notwendig. Für die Abnahme gab es ein Gutachten mit verschiedenen Ausnahmeregelungen, aber nunmehr läuft er mit deutschem Kennzeichen.

Ab nun darf ich mit den Unzulänglichkeiten des deutschen Ladewesens herumschlagen.
Der Fahrspaß ist es wert.

Beste Grüße,

Harry

Antworten