weiterer blauer Ampera im Sauerland

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.

weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Lotus 111 » 9. Nov 2017 22:26

Hallo,

ich bin nun stolzer besitzer eines blauen Ampera. Die blauen sind sehr selten, daher habe ich den in Holland gekauft. Aktuell steht er noch da, werde ihn aber in der nächsten Woche abholen.

Nach dem ich jahre (Jahrzehnte) Citroen geschwebt bin XM 2,0i, XM 2.1D, Xantia Break HDI, ist nun der Wechsel von einer roten zur grünen Plakette der richtige Schritt.
Hatte übrigens nie größere Probleme mit Citroen.... alle über 300.000 gefahren :-)

Weiterhin haben wir als Reiseauto einen Citroen C5 Tourer.
Als spass Auto fahre ich noch eine blaue Lotus Elise, fast der gleiche Farbton wie der Ampera, vielleicht etwas leuchtender. Mein Traum wäre ja ein Tesla Roadster, aber unbezahlbar.

Was mich mit dem Ampera erwarte werde ich sehen, aber an den üblichen Sachen schraube ich selber.

Der Weg zum Ampera führte über ein Interesse zuerst für den Nissan Leaf, aber das grausame Design besonders von hinten lies mich davon ab. i3 zu teuer und schäbig, was für A-Klasse Fahrer.

Mein Arbeitgeber (hat auch mit "E" zu tun) hat als einer der wenigen Firnen 5 Ladesäuelen für 10 Autos.
6 Kollegen fahren E-Autos: Nissan Leaf und BMW i3.
Ich werde jetzt ertmal mit einem schönen Ampera das Niveau in hinblick Design anheben.

Da ich ab und an über die E-Reichweite fahre fand ich das Hybridkonzept für den Anfang gut.
Generell bin ich aber für 100% E überzeugt, aber das verhindert ja unsere Regierung wehement durch gewolltes verschlafen des Ladesäulen Ausbaus.

Schöne Grüße aus dem Sauerland
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Gerald » 10. Nov 2017 06:45

Hallo Lotus 111,

herzlich willkommen im Forum und viel Spaß mit Deinem Ampera! In blau finde ich ihn sehr schön!!

Lotus 111 hat geschrieben:Generell bin ich aber für 100% E überzeugt, aber das verhindert ja unsere Regierung wehement durch gewolltes verschlafen des Ladesäulen Ausbaus.


Genau so ist es! :cry:

Viele Grüße
Gerald
Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 524
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Verbrauch

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Zegler » 10. Nov 2017 07:34

Hallo Hallo :)

so weit entfernt und so änliche Sachen. Auch bei uns war es so. Von citroen GS(den habe ich noch) zum Xantia zum C5 I zum C5II (hdi und V6). Jetzt der Ampera und das ein BLAUER :)

Und ja die Amperes sehen geil aus, und fahren sich auch ganz gut. Dieses Jahr wird das erste Winter Jahr mit dem Ampera - mall sehen. Beim Citroen was es sehr hilfreich das man ihn mit dem Knopf einfach heben konnte und über tiefen Schnee zu fahren (bei parken und am morgen wenn ich der erste war der raus gefahren bin). Jetzt mit dem Ampi werde ich offensichlicht wie ein Schneepflug sein :)

Viel freude mit dem ampi :)

grusse
Zegler
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 47
Registriert: 25. Aug 2017 07:21

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon high-t » 10. Nov 2017 08:32

Willkommen hier !
Währe immer super für den Preisverfall des Amperas zu wissen um welches bj. mit
wievielen km es sich handelt . Der Preis währe interessant um den du ihn erworben hast .
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 234
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Lotus 111 » 10. Nov 2017 16:55

...Habe 12.000 bezahlt, 2012 mit 170.000km runter. Ich weiß es gibt günstigere mit weniger km, aber nicht in blau
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon high-t » 10. Nov 2017 20:08

Stimmt blau ist echt polarisierend!
Was mich brennend interessiert wie sich Opel verhält wenn man
außerhalb der Garantie ist und Probleme mit dem Akku bzw.
mit dem Motorlager bekommt .
Kosten .... wird noch interessant.
Hoffe die Autos die außerhalb der Garantie sind halten noch lange !
Einen Verbrenner mit 180.000 km ,
einen Opel Signum kaufte ich vor 3 Jahren.
Innerhalb eines Jahres tauschte ich Motorteile im wert von 900€ .
Anbauteile wie Lenkgetriebe , Xenonlicht Scheinwerfer, Wischergestänge ...
Im wert von 2000€ .
Da schwor ich mir nie wieder einen Opel und ein Auto mit sovielen km zu kaufen .
Hoffe das passiert beim Ampera nicht ! Ist ja kein Opel sondern ein Chevrolet. ;)
Meiner Frau wird schon ganz anders wenn wir in 2 Jahren aus der Garantie fallen
und der Akku Problem macht :shock:
Hoffe es geht alles gut und ich drück uns allen die Daumen!
Ich glaube sehrwohl das der Ampera eine Wertanlage wird , da die Stückzahl
sehr gering war .
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 234
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Lotus 111 » 11. Nov 2017 01:48

@ high-t
Ich glaube sehrwohl das der Ampera eine Wertanlage wird , da die Stückzahl
sehr gering war
.
Wertanlage denke ich nicht, obwohl die Amperas mit bis zu 300.000km für 10k€ angeboten werden.

Es werden E-Autos mit größerren Reichweiten kommen, und auch am Design feilen.
Die Lebendauer der Accus sind heute nicht das Probem. >> siehe Tesla "AUTO Bild" mit 210.000km hat noch 91% Accu Kapa.

Eine kleinen Wertanlge habe ich in der Garage stehen, die klein blaue Elise (BJ 99). Vor 6 Jahren für knapp 10k€ als Rechtslenker gekauft, dann umgebaut auf Linkslenker, inzwischen 15-20k€ bei mobile gehandelt. Jedes Jahr steigen die Preise. :D

Aber ein Ampera ist und bleibt ein Opel, da mache ich mir nichts vor.
Da der Benziner im Ampera aber quasi im stationärern Betrieb läuft, ist die Belastung/Betrieb sicherlich schonender, da viel gleichmäßiger betrieben, und auch seltener.
Meiner hat einen lifetime Verbrauch von 3,3 l/100, das bedeutet rechnerisch max 50% der 170.000km gelaufen, und das ist für einen leistungsschwachen 1,4i nicht viel. Ein 1,4l TSI von VW mit Turbo/Direkteinspitzer und über 140PS, den ganzen Drehzahlorgien mit den hohen Drücken werden da ganz anders belastet ... dann noch das DSG Disaster.
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon high-t » 11. Nov 2017 23:03

Elise ist echt cool !
Für meine 1,96 aber leider zu klein :cry:
Der Benziner wird beim Ampera sicher nicht zum Problem.
Eher der E Motor oder der Akku .
Da wird’s dann richtig teuer :o
Vom Pferdewagen zum Modernem Elektro Automobil
high-t
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 234
Registriert: 22. Apr 2016 11:54

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon mainhattan » 12. Nov 2017 04:35

high-t hat geschrieben:Elise ist echt cool !
Für meine 1,96 aber leider zu klein :cry:
Der Benziner wird beim Ampera sicher nicht zum Problem.
Eher der E Motor oder der Akku .
Da wird’s dann richtig teuer :o


wohl dem, der ein intaktes Service- und Garantieheft und schön wenig Kilometer nachweisen kann.
Noch besser, für alle nicht HV-relevante pain points eine Anschlussgarantie :mrgreen:

viewtopic.php?f=40&t=5194
Gruß
mainhattan
Bild
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 4244
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: weiterer blauer Ampera im Sauerland

Beitragvon Lotus 111 » 25. Nov 2017 18:19

"schön wenig Kilometer nachweisen kann"

ich habe das mit dem Zitat noch nicht so raus.

Aber zum Thema, ich habe einen Kollegen der viele Jahre (Jarzehnte) USVs entwickelt hat, uns zwar nicht die Kleinen für den PC sondern die ganz große für Serverrräume.
Der kennt sich mit Ladeverhalten, Lebensdauer und allem was rund um LiIon Akkus super gut aus, und ihm zu Folge sind häufige Ladezyklen kein Problem sonder eher gut, und immer schön bei der richtigen Temperatur uns schön zwischen 20-80% laden, also genau das was die Entwickler des Ampera richtig gemacht haben.
Das Alter ist seiner Erfahrung nach schon ein Probelm. Dehalb mache ich mir keine sorge wegen der hohen Laufleistung meines neuen blauen, sondern eher da Alter.

Da gabe es auch vor kuzem ein interessanter Beitrag zu Smart Ersatz Akkus
https://www.electrive.net/2017/10/23/daimler-batterie-ersatzteillager-fuer-elektroautos-am-netz/
was also das ganze unterstreicht.

Also habt keine Angst vor "km" sondern dem "Alter". ... ich bin auch schon über 50 und ich bin fit ;)
Benutzeravatar
Lotus 111
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2017 21:59
Wohnort: Sauerland entlang der Möhne


Zurück zu User-Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste