wiedererwachtes Ampera-Interesse

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
Benutzeravatar
Frodo
16 kWh - fährt
Beiträge: 30
Registriert: 17. Apr 2018 22:44
Wohnort: Pritzwalk

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von Frodo » 30. Jun 2018 21:08

Zur Garantie bei Opel gibt es sogar eine kleine Hintertür:
Wenn der Vorbesitzer etwas geschludert hat, kann der neue Eigentümer die Service-Treue wiedererlangen. Er muss dazu den nächsten Durchsichtstermin wahrnehmen. Anschließend gilt noch eine Karrenzzeit von 6 Monaten. Danach muss man ganz normal die Wartungen machen lassen. Steht im Opel Garantiehandbuch auf S.46 unter Punkt "10.4 Servicetreue".

Gute Abend sagt
Mirko
Honda Civc Hybrid Bj2007 bis 05/2018, leider verkauft :(
Ampera seit 06.2018 :D
"Eine kleine Revolution hin und wieder ist eine gesunde Sache" (Zitat Kapitän Ramius)

mather
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jun 2018 18:36

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von mather » 5. Jul 2018 17:41

Vielen Dank für die Hinweise!
Ich bin jetzt mit 2 Amperas probegefahren. Beim ersten war ich zu zögerlich, der ist jetzt weg. Beim zweiten nervt mich ein (trotz meines fortgeschrittenen Alters ;) ) deutlich hörbares hochfrequentes Piepen beim "Gas geben" und rekupierenden Bremsen (etwa wie früher bei den Röhrenfernsehern). Beim Gleiten und im Stillstand ist das Fiepen weg. Der Verkäufer meinte, das sei völlig normal für E-Fahrzeuge. Mein erster Probefahrt-Ampera hatte das allerdings ebenso wenig wie meine zwei E-Roller...
Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen?

Benutzeravatar
Frodo
16 kWh - fährt
Beiträge: 30
Registriert: 17. Apr 2018 22:44
Wohnort: Pritzwalk

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von Frodo » 5. Jul 2018 18:30

Dieses Fiepen hat meine auch. Man hört es aber nur bei sehr langsamer Fahrt, so bis 20kmh oder wenn man voll auf den Pinsel tritt, und dann auch nur bis ca. 80kmh. Da scheint die Zögerlichkeit aber sehr doll weg zu sein.. ;)
Honda Civc Hybrid Bj2007 bis 05/2018, leider verkauft :(
Ampera seit 06.2018 :D
"Eine kleine Revolution hin und wieder ist eine gesunde Sache" (Zitat Kapitän Ramius)

Benutzeravatar
STdesign
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 452
Registriert: 5. Mai 2017 18:33
Wohnort: Landkreis Heilbronn

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von STdesign » 5. Jul 2018 18:30

Höre ich bei meinem auch hin und wieder. Besonders beim Rekuperieren, wenn auch der Verbrenner läuft (Akku leer oder Haltenmodus).
Beste Grüße, STdesign
----------------------------
Zwei gesunde Beine, MY 1986, und immer ein Paar Laufschuhe
Opel Ampera, schneeweiß, MY 2014
Bergamont Fastlane Team 2012, blau-schwarz-weiß, MY 2012
Serious Eight Ball Limited, weiß, MY 2010
Aprilia RST 1000 Futura, streamsilver, MY 2001
Simson S51 RS-STG mit 17 PS, blau-orange, MY 1982/2004

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Okt 2012 11:46

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von Markus Dippold » 5. Jul 2018 18:32

Meiner fiept auch leicht, wenn man mit Schmackes beschleunigt oder eben aus einer höheren Geschwindigkeit in die volle Rekuperation geht.
Das ist der Wechselrichter.

Was ich noch habe: Steht etwas Schweres rechts im Kofferraum, hört man den Lüfter vom DC/DC-Wandler für die 12V-Batterie. Da gibt's Resonanzen. Kann man aber mit Filzauflager unter der Bodenklappe einigermaßen wegdämpfen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
106016km elektrisch, 15.89kWh/100km ab Akku
16499km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.81l

Stand 31.08.2018

Meine Solaranlage

mather
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jun 2018 18:36

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von mather » 7. Aug 2018 14:57

Seit ein paar Stunden bin ich stolzer Besitzer eines Ampera :-) Baujahr 2012, EZ 01/13 ...
Bei einem Händler in NL gekauft, mit deutscher Zulassung, aber als ich den Wagen dann beim StVA anmelden und ein E-Kennzeichen wollte, hat die Dame mich wieder weggeschickt, weil ich keine COC-Papiere habe. Die solle ich beim Händler/Verkäufer nachfordern. Also Anruf beim Händler, dort herrscht Verwunderung, COC-Papiere zu dem Wagen habe man nicht (mehr), aber die bräuchte ich doch auch nicht zur Zulassung, ich hätte doch die dt. Zulassungsbescheinigungen, das müsse genügen...
Erneute Nachfrage beim StVA: eine "normale" Zulassung (ohne E-Kennzeichen) sei auch so möglich, ein E-Kennzeichen gebe es aber nur mit COC.
Nach Recherchen u.a. hier im Forum habe ich den Eindruck, dass einerseits die praktischen Vorteile eines E-Kennzeichens eher gering sind, andererseits vielleicht ein CoC-Scan helfen würde, ohne großen Mehraufwand doch noch an ein E-Kennzeichen zu kommen.
Was meint ihr?

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 3866
Registriert: 19. Aug 2011 12:16

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von he2lmuth » 7. Aug 2018 16:11

In der Hauptstadt hast Du folgende Vorteile: KEINEN

Gute Fahrt mit dem A
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 182
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von Maxblue » 7. Aug 2018 16:48

Info_E-Parkplatz.png
Info_E-Parkplatz.png (180.53 KiB) 204 mal betrachtet
Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses faszinierenden Fahrzeugs. Ich bin mir sicher, dass du viel Freude damit haben wirst.

Jetzt zum E-Kennzeichen: Du wirst diesbezüglich hier sicher verschiedene Meinungen hören. Meine Empfehlung wäre, den etwas größeren einmaligen Aufwand zu betreiben um ein E-Kennzeichen zu bekommen. Ich habe hier mal einen Auszug aus einer offiziellen Information der Polizei zum Thema ausgewiesener "Sonderparkplätze für E-KFZ" angehängt. Dort ist im markierten Absatz gut zu erkennen, dass das Fahrzeug über ein E-Kennzeichen verfügen muss, weil es sonst evtl. vom Stellplatz entfernt wird. Ob das nun tatsächlich praktiziert wird oder nicht sei dahingestellt, insbesondere wenn ein Ladekabel angeschlossen ist. Für mich wäre diese Tatsache aber wichtig. Weiterhin weiß man nicht wie sich die Lage zukünftig entwickelt. Sicher ist sicher... Den Kampf haben hier schon mehrere gewonnen und der Ampera ist immerhin berechtigt das E-Kennzeichen zu bekommen.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

mather
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jun 2018 18:36

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von mather » 10. Aug 2018 15:29

Mein "E"-Kennzeichen ist so geworden .... :)
Dateianhänge
Kennzeichen3.jpg
Kennzeichen3.jpg (40.98 KiB) 167 mal betrachtet

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 182
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser

Re: wiedererwachtes Ampera-Interesse

Beitrag von Maxblue » 10. Aug 2018 19:40

Haben die sich so angestellt "auf dem Amt"? Ich versteh es nicht.. Deutsche Bürokratie nervt manchmal. Aber Hauptsache du wirst mit dem Ampera glücklich.

Sieht schick aus, was man auf dem Bild vom Auto sieht. Scheint ja einer in Schneeweiß zu sein, oder?
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Antworten