Moin moin aus dem Norden!

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Ziehmy » 9. Jul 2018 18:07

Moin moin aus der Nähe Hamburgs,

ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, mir einen Ampera zu kaufen, da mein Euro-4-Diesel sich der 300.000km-Marke immer mehr nähert....
Ich habe mich hier schon sehr, sehr umfangreich informiert!!!

Gibt es hier ein engagiertes Mitglied, dessen Ampera ich mir mal anschauen könnte?
Vielleicht mal ein wenig fachsimpeln mit einer kurzen, gemeinsamen Probefahrt?

Beruflich war ich Projektleiter für E-Mobilität bei einem Busunternehmen und bin jetzt als Fahrlehrer und Dozent für Berufskraftfahrerqualifikation tätig!
Also bin ich thematisch schon „etwas“ vorbelastet ;)

Ich arbeite in Hamburg, wohne bei Pinneberg.

Freue mich auf Eure Antworten!
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 304
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Orakis » 9. Jul 2018 18:24

moin Ziehmy,

willkommen im Forum.

Du kannst dir meinen gerne anschauen und kaufen :D :D :D

viewtopic.php?f=40&t=5528

Ich nahe Hannover also auch nicht so weit weg und arbeite in Harburg , habe aber die nächsten 3 Wochen frei.
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.

Tesla Model S P85 Sausewind in Silber

https://ts.la/kai38164

MfG...Stefan
16 kWh - fährt
Beiträge: 55
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von MfG...Stefan » 9. Jul 2018 20:13

Ich häng mich da gerne mit dran.
Mein Ampera steht zwar nicht zum Verkauf,
aber für ein Gespräch zwischen Batteriefans bin ich immer zu haben.
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von DjDive » 10. Jul 2018 05:01

Moin Ziehmy

Willkommen im Forum !!!

Meiner ist auch nicht zum verkaufen, aber ich kann Dir sagen,
das Du es ganz gut haben könntest, denn eine zugelassene Werkstatt
( Opel Kröger ) wäre bei Dir um die Ecke. Mit der bin ich ganz zufrieden.
Ich muss zwar immer aus DAN bzw. LG anreisen, aber da das ja nur zur
Inspektion ist, ist das kein Problem.

Ansonsten kann ich Dir sagen, dass der gute alte Ampera immer wieder
interessierte Menschen zum staunen bringt, wenn die dann hören und auch
begreifen, dass Reichweite nicht das Maß aller Dinge ist. Richtig cool ist das
Erlebnis, wenn Sie dann einmal mitgefahren sind und dann so eine Mimik bekommen,
als hätten sie sich mit einem Virus infiziert. Der äußert sich sich, indem sich die
Gesichtszüge entspannen, der Mund leicht lächelt und der Kopf ein leichtes, nachdenkliches
Nicken vollführt. 8-)

... nun aber Spaß beiseite. Ich habe den Ampera seit genau zwei Jahren, habe ihn mit ca. 30.000km
bei Opel Kröger gekauft. Er ist 10/2012 CU und hat jetzt ca. 90.0000km runter. Heute hat er immer noch eine Reichweite von 70-80km im Sommer und 45-50km im Winter.

Ich fahre jeden Tag ca. 45km zur Arbeit, was dazu führt, dass ich zu 95% im Jahr rein elektrisch
unterwegs bin. Das kostet mich dann im Schnitt so 40-50€ im Monat an Stromkosten. Im Winter
ist es dann etwas mehr, da habe ich dann noch mal 50€ für Benzin mit eingerechnet. Auf Langstrecke
habe ich einen Verbrauch von 4,9 bis 5,1l/100km. Wobei ich dann aber nur 120km/h fahre.
Geht ja meistens sowieso nicht schneller. Außerdem habe ich festgestellt, dass man heutzutage
mit 160km/h auch nicht wesentlich schneller von A nach B kommt. Somit ist es ein entspanntes Reisen.

Probleme hatte ich bis dato nur einmal mit dem Benziner. Hier musste der Zylinderkopf einmal gereinigt werden, da die Ventile nicht mehr richtig funktionierten. Da das laut Kröger noch nie bei denen vorgekommen ist, denke ich, dass das Problem eine einmalige Sache gewesen sein wird. Da habe ich dann halt mal Pech gehabt, oder auch auch nicht, denn ich habe die Car-Garantie für Gebrauchtwagen dafür nutzen können.

Ansonsten trübt diese Geschichte nicht die Fazination an diesem Auto. Ich finde es auch genial wie alle
großen Autobauer versuchen etwas sinnvolles neu zu erfinden, während ich schon seit 2 Jahren alles habe
was man als E-Mobilist braucht.

P.S. Sollte ich meinen Ampi mal einlagern oder mit einem H-Kennzeichen versehen 8-) , wird es als Nachfolger kein VW / Audi oder BMW werden. Hier habe ich den SION von Sono-Motors im Visier. Der ist hoch innovativ, von jungen Menschen und der E-Community entworfen und bezahlbar. Zudem schaue ich mal was Opel 2020 denn so auf den Markt schmeißen wird. Außerdem wäre da ja auch noch der Ioniq, welcher das Ampi Feeling weiterleben lässt.
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 223
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Maxblue » 10. Jul 2018 18:48

Moin Ziehmy,

ich bin auch erst seit einigen Wochen stolzer Besitzer und liebe dieses Auto jedem Tag mehr. DjDive hat schon einen sehr schönen Text dazu geschrieben. So wie es aussieht bekommt der Ampera jetzt ein zweites Leben eingehaucht. Das Interesse scheint mehr zu werden und die verfügbaren Fahrzeuge weniger. ich beobachte das immer noch gern auf den Verkaufsportalen. Was mich besonders begeistert ist die kraftvolle und nahezu lautlose Beschleunigung, so wie das völlig entspannte Gleiten. Meine Art zu fahren hat sich mit diesem Auto völlig verändert. Statt permanent zu hetzen und gegen das Navi bzw die Uhr zu fahren, komme ich völlig entspannt an und freue mich sogar über 70er Zonen und Schlangen in denen ich meine Reichweite sparen kann. Man gewinnt ja nicht viel durch riskante Überholmanöver und dichtes Auffahren. Also lieber entspannen. Der immer dichter werdende Verkehr entwickelt sich im Ampera zum Vorteil. In der Stadt ist das Auto haushoch überlegen, wenn man Lust drauf hat "zippt" man sich von Ampel zu Ampel und ist bereits weg bevor die anderen losgefahren sind. Viele haben noch Vorurteile und Unwissenheit gegenüber E-Mobilität. Das merkt man in Gesprächen, wie auch im Verkehr, wo manch einer dicht auffährt und glaubt man sei das Opfer seiner "Elektro-Mühle" mit schwacher Leistung. Das Problem löst sich meistens nach einem Überholvorgang von selbst... :lol: Für so eine kleine Lektion opfere ich gern mal "einen Schluck" Akku. Wie gesagt, man kann auch viel Spaß haben mit der Kiste :D

Meinen könntest du auch ansehen, wären aber ca. 150km Fahrt. Da ist sicher jemand näher dran. Ich hoffe Du gehörst auch bald zu den Besitzern und kannst das Fahren neu erleben.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Ziehmy » 11. Jul 2018 18:13

Vielen, vielen Dank für Eure Antworten und teilweise längeren Berichte!
Mich fasziniert der AMPERA immer mehr!
Ich werde auf Eure Angebote zur Besichtigung zurückkommen, wenn es (noch) aktueller wird.
Im Moment läuft mein Diesel mit seien 270.000km noch, er macht nur leichte Probleme.
Was dann als Ersatz kommen wird, steht aber nun nahezu fest!

Da ich aktuell beruflich ein wenig Hektik habe, werde ich erst Mitte August das "Ampera-Projekt" weiter vertiefen können. Bis dahin werde ich hier im sehr, sehr informativen und netten Forum weiter lesen!!!!!!

Viele meiner Fragen konnten schon beantwortet werden, z.B. jetzt auch nach Werkstätten in meiner Nähe!

Gibt es eigentlich Infos, wieviele AMPERA überhaupt produziert wurden und wie hoch die Anzahl in Deutschland ungefähr ist?
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Benutzeravatar
Maxblue
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 223
Registriert: 27. Mai 2018 12:49
Wohnort: Nienbrg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Maxblue » 11. Jul 2018 18:31

Moin,

leider kann ich dir zu den Produktionszahlen nicht viel sagen, außer dass sie in Europa leider viel zu niedrig waren für solch ein teures Projekt. Was vielleicht noch interessanter wäre, sind die aktuell auf dem Gebrauchtwagenmarkt verfügbaren Fahrzeuge. Dazu kann ich eine Menge sagen, weil ich auch gerade erst gekauft habe und die Sache schon länger beobachte. Was Deutschland angeht sind aktuell immer so ca. 50 Fahrzeuge verfügbar. Davon sind bei meinen Kriterien immer nur so um die 5-10 übrig geblieben, die anderen waren raus bezüglich Kilometerleistung, Alter, Zustand oder Händler. Wenn Du aktiv wirst, lohnt es sich auf jeden Fall zu unseren Nachbarn in Holland zu schauen. Dort sind aufgrund der staatlichen Förderung mehr verkauft worden und entsprechend umfangreicher ist das Angebot. Stell dich darauf ein, dass aufgrund steigender Nachfrage und geringem Angebot eine schnelle Reaktion gefragt ist um einen Schnapper zu machen. Zu einem Ampera Kauf gehört ggf. auch eine längere Reise von mehreren 100km zur Abholung. Aber es lohnt sich. ich habe innerhalb von 10min gekauft und musste 600km anreisen. Es war etwas abenteuerlich...

Wenn Du magst kannst du dich melden wenn es soweit ist, dann unterstütze ich gern dabei.
Gruß
Max

-----------------------------------------
Ampera Komfort Edition EZ 11/2013 Cyber-Gray Metallic
gebaut 29.04.2013 DU145

Nach 20 Jahren wieder zurück zu Opel:
Kadett D 1.2N (erstes Auto) -> Kadett E GT -> Kadett E GSI -> Kadett E GSI 16V Champion -> Vectra 2000 4x4 -> Calibra V6

Benutzeravatar
Orakis
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 304
Registriert: 3. Jul 2015 09:55
Wohnort: Hambühren bei Celle
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Orakis » 11. Jul 2018 18:31

Ziehmy hat geschrieben: Im Moment läuft mein Diesel mit seien 270.000km noch, er macht nur leichte Probleme.
:arrow: Hmm meine Audi A2 hat damals fast 500.000km runter gehabt und lief immer noch gut als ich ihn dann in Zahlung gegeben habe. :shock:
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.

Tesla Model S P85 Sausewind in Silber

https://ts.la/kai38164

MfG...Stefan
16 kWh - fährt
Beiträge: 55
Registriert: 6. Apr 2018 18:15
Wohnort: Hamburg oder ist das schon Südschweden ?
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von MfG...Stefan » 11. Jul 2018 19:01

Orakis hat geschrieben:Hmm meine Audi A2 hat damals fast 500.000km runter gehabt und lief immer noch gut als ich ihn dann in Zahlung gegeben habe. :shock:
Da bin ich aber mal sehr gespannt was es nach dem Ampera bei Dir werden wird.
Das soll ja in den Reigen der innovativen Fahrzeuge passen, die immer schon ihrer Zeit voraus waren und nie richtige Verkaufszahlen erreicht haben.
Rechtschreibfehler sind eingebaute Besonderheiten und dürfen behalten werden :D
Überzeugt mein Wunschauto zu fahren...segeln...schieben...wasauchimmer :roll:
Am Besten Bergab mit Rückenwind und Heimweh :mrgreen:

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 117
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Moin moin aus dem Norden!

Beitrag von Ziehmy » 11. Jul 2018 19:39

Stimmt schon, dass 270.000 für einen Diesel eigentlich noch nicht viel ist.
Nur hat mein Heizölbrenner schon Einiges hinter sich:
Es hat sich mal eine Drallklappe aus dem Ansaugkrümmer gelöst, die dann in den Verbrennungsraum geriet und dort ein Ventil blockierte, was mit lauten Klappern und Schlagen quittiert wurde.
Anschließend ging der Weg des Teils dann weiter in einen der Turbolader, wo es ein lautes, kreischendes Geräusch gab. Nun hängt das Teil wohl irgendwo im Partikelfilter.
Vor einigen Wochen hat sich dann die zweite (von insgesamt 4) Drallklappe auf den gleichen Weg gemacht!

Bei vielen dieser Motoren führt das auch zum Motorschaden - da hatte ich aber bisher Glück!
Er rennt noch mächtig und bringt immer noch mehr als 400 Nm an Drehmoment :-)

Aber es ist Fakt, dass eine Reparatur bei einem Euro4-Diesel definitiv in Anbetracht des politischen Willens und der Kosten nicht sinnvoll ist!
Ziehmy
...steht unter Strom!

Zur Zeit mobil mit:
2014er OPEL AMPERA Komfort-Edition, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TID Anniversary, silber, 148 Diesel-PS - einer der Letzten
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS - ein Exotischer SAAB aus GFK
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: https://flic.kr/s/aHsmjn2ps9

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste