Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
joel7
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 178
Registriert: 25. Mär 2016 11:26
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von joel7 » 11. Nov 2019 09:05

Wieveil KWh kannst du der Batterie denn in einem Stück (ohne Abstellen zwischendurch) entnehmen, bevor der REX anspringt?

Zur Heizung: ob die Heizung anspringt, hängt von der eingestellten Temperatur und der Einstellung MIN / ECO / MAX ab.

MIN: Nur Lüftung, keine Entfeuchtung. Nutzt aber Restwärme vom REX, oder dem vorher elektrisch geheizten Wasserkreislauf.
ECO: Heizung geht nur an, wenn der Temperaturunterschied zur gewünschten Temperatur so groß ist, dass sich der Energieaufwand lohnt (beispielsweise: wenn's draußen 8 Grad sind, drinnen durch Sonneneinstrahlung 16 Grad, und die Temperatur ist auf 18 Grad und ECO gestellt, geht die Heizung nicht an, bei 20-21 Grad schon. Außerdem wird der gewärmte Wasserkreislauf nicht so warmgehalten, wie auf MAX, unter 0 Grad brauchts auf jedenfall zumindest am Anfang MAX, um eine mollig warme Temperatur zu erreichen. Lüftergeschwindigkeit während dem Heizen nur halb so schnell wie auf MIN und MAX.
MAX: volle Heizleistung ohne Rücksicht auf Energieverluste, hält auch bei -4 Grad die Temperatur auf 25 Grad. Darunter würde der REX anspringen, außer man nutzt z.B. die App MyVoltHold. wie ich, um das zu unterbinden. Dafür gibt es aber einen separaten Thread.

Es lohnt sich, die Einstellung 5-10 Minuten vor'm Ankommen auf MIN zu ändern, dann heizt er nicht mehr elektrisch, nutzt nur noch die Restwärme. Und dafür unbedingt vorheizen. Das entspricht MAX.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4484
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von he2lmuth » 11. Nov 2019 10:14

Das unterschreibe ich alles.
Bei Meinem 2011er noch 9,5-10,2 kWH
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
amperavan
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 13
Registriert: 4. Nov 2019 09:07
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von amperavan » 18. Nov 2019 17:50

Hallo alle zusammen,
Ich hatte die letzte Woche leider wenig Zeit zu schreiben!War aber noch einmal bei Opel,wegen des heizungsproblems,das ist jetzt gelöst und hat nur 17,50 euro gekostet.Der Mechaniker hat den Ampera auf die Hebebühne gefahren und die Motorhaube geöffnet dabei hat er gesehen das wohl zu wenig Kühlflüssigkeit im Behälter war.Hätte ich auch selber drauf kommen können.Er hat den Wagen noch einmal hochgefahren und geschaut ob er Flüssigkeitet verliert, aber da war nichts außer etwas Öl am Boden des Motors.So konnte ich den
Ampera auch einmal von unten sehen,er sieht für die km echt noch gut aus nur etwas Flugrost vorne am Träger.
Das ist aber kein Problem sagte der Mann von Opel.Super ist das die Heizung jetzt auch im elektrischem Modus
läuft ist fast genauso warm wie wenn der Rex läuft.
Bin die letzten Tage auch mal soweit gefahren bis der Rex ansprang,nach 77km und 23 kw,ich hatte natürlich schon mal nachgeladen sonst hätte ich diese km nicht erreicht. Dabei waren viele Verbraucher eingeschaltet wie Sitzheizung und Heizung auf Max.
So bis bald Frank

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 818
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von Ampera-Fan » 18. Nov 2019 20:50

77 km mit 23 kWh ist aber nicht weit, ich schaffe diese Reichweite mit der Hälfte
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 71265 km: ca. 21,8 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (80,6%/19,4%) - 57450 km mit 9535 kWh=16,6 kWh/100km ab Steckdose - 13815 km mit 757 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:28.10.2019)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Benutzeravatar
amperavan
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 13
Registriert: 4. Nov 2019 09:07
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von amperavan » 19. Nov 2019 16:18

Hallo Ampera- Fan,
Das ist natürlich ein guter Wert den du da schaffst. Ich denke diese Verbräuche schaffst du aber nicht bei kaltem Temperaturen und vielen Verbrauchern wie Sitzheizung,Klima,Radio usw.
Deine Fahrweise ist scheinbar sehr auf Energiesparen ausgelegt,was ja auch richtig ist!
Wie L.G.Hellmuth schreibt leidet die Lilon nach Jahren auch unter Kapazitätsrückgang und bei meiner Laufleistung ist das schon einiges.Aber wenn ich mich anstrenge bekomme ich wohl auch mehr km hin.Ich werde den Ampera mal ganz vollladen ohne Gepäck sanfter Fahrweise und ohne Verbraucher,mal schauen was ich dann hinbekomme.
Das habe ich bis jetzt noch nicht probiert Werde berichten wenn ich das mal ausprobiert habe!
Schöne Grüsse aus NRW Frank

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 818
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von Ampera-Fan » 19. Nov 2019 20:20

ich muß zugeben, daß ich selten mit max.Heizleistung fahre, da mein Ampera aus der Garage kommt, die sich im Keller des Hauses befindet. Aber 30 kWh/100km ist schon ein sehr hoher Wert.
Übrigens: der Verbrauch hat nichts mit der Kapazität zu tun.
Wichtig ist: nicht mit mehr als 20 kW beschleunigen, möglichst nicht schneller als 80 und sehr gleichmäßig fahren.
Zuletzt geändert von Ampera-Fan am 20. Nov 2019 10:30, insgesamt 2-mal geändert.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 71265 km: ca. 21,8 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (80,6%/19,4%) - 57450 km mit 9535 kWh=16,6 kWh/100km ab Steckdose - 13815 km mit 757 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:28.10.2019)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 818
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von Ampera-Fan » 20. Nov 2019 10:22

hier habe ich meine Daten als Diagramm
Reichweite und Verbrauch 2018-2019.jpg
Reichweite und Verbrauch 2018-2019.jpg (96.21 KiB) 152 mal betrachtet
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 71265 km: ca. 21,8 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (80,6%/19,4%) - 57450 km mit 9535 kWh=16,6 kWh/100km ab Steckdose - 13815 km mit 757 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:28.10.2019)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3884
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von Markus Dippold » 20. Nov 2019 11:17

Der Verbrauch ab Steckdose ist auch mit Vorsicht zu genießen, weil je nach Außentemperaturen und Ladeleistung diese Energie auch schon verschieden ist.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
125314km elektrisch, 15.87kWh/100km ab Akku
18088km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.11.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4484
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von he2lmuth » 20. Nov 2019 11:41

Aber der Verbrauch ab Steckdose ist das was zu bezahlen ist.
Die Ladeverluste variieren bei 6 10 16 Ampere. Außerdem wird bei unter +8 Grad die Batt geheizt.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3884
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Opel Ampera mit jetzt 300000 km

Beitrag von Markus Dippold » 20. Nov 2019 15:29

he2lmuth hat geschrieben:
20. Nov 2019 11:41
Aber der Verbrauch ab Steckdose ist das was zu bezahlen ist.
Ja, das schon.
Aber es ist nicht unbedingt dazu geeignet, den tatsächlichen Verbrauch des Fahrzeugs auf 100km zu berechnen. Da ist das interessant, was aus dem Akku kommt.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
125314km elektrisch, 15.87kWh/100km ab Akku
18088km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.11.2019

Meine Solaranlage

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast