Seite 1 von 1

OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.2020

BeitragVerfasst: 18. Jun 2018 17:47
von mainhattan
Hallo zusammen,
auch wenn mir klar ist, dass die Ampera-Fahrer hier nicht davon betroffen sind, setzen viele OnStar-Nutzer neuerer Opel-Fahrzeuge auf eure Solidarität mit ihnen.

Daher habe ich analog zu einem spanischen Initiator eine deutschsprachige Petition angeschoben.
Bitte teilt den Link gerne auch in euren sonstigen Netzwerken.
Hier geht's zur Petition direkt:
https://t.co/ffnNtr8uZG

Einen weitergehenden Blogartikel dazu findet ihr hier:
https://mit-strom-gegen-den-strom.de/on ... f-stoesst/

Vielen Dank!

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 18. Jun 2018 18:32
von Der_Vorführer
Ich habe die Petition unterstützt - hoffentlich wird sie auch gehört (warte nur noch auf die E Mail damit meine Unterschrift zählt).

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 18. Jun 2018 19:00
von Markus Dippold
Muß es mir später am PC nochmal ansehen.
Am Wischkastl sah das jetzt sehr merkwürdig aus, ziemlich werbeverseucht. Ich bin gar nicht weiter gekommen.

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 18. Jun 2018 20:56
von STdesign
Mal davon abgesehen, dass die Abschaltung schade ist, stellt sich mir hier eine (rechtliche) Frage: OnStar enthält ja die Notruffunktion "eCall", die mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben ist. Ist also zumindest für sehr neue Autos (Stichtag 31.03.2018) ein verpflichtendes System zum Erhalt der Betriebserlaubnis und Typgenehmigung. Wird Opel da Ersatz anbieten, dass auf der bestehenden Hardware läuft? Dann würde ja Hoffnung auf adäquaten Ersatz nach 2020 bestehen.

Möglicherweise ist es also entweder halb so schlimm, oder es besteht ein rechtlicher Hebel gegen die Abschaltung (Obwohl sich Opel dessen sicherlich bewußt wäre).

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 19. Jun 2018 09:46
von mainhattan
STdesign hat geschrieben:Mal davon abgesehen, dass die Abschaltung schade ist, stellt sich mir hier eine (rechtliche) Frage: OnStar enthält ja die Notruffunktion "eCall", die mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben ist. Ist also zumindest für sehr neue Autos (Stichtag 31.03.2018) ein verpflichtendes System zum Erhalt der Betriebserlaubnis und Typgenehmigung. Wird Opel da Ersatz anbieten, dass auf der bestehenden Hardware läuft? Dann würde ja Hoffnung auf adäquaten Ersatz nach 2020 bestehen.

Möglicherweise ist es also entweder halb so schlimm, oder es besteht ein rechtlicher Hebel gegen die Abschaltung (Obwohl sich Opel dessen sicherlich bewußt wäre).


Lt. Aussage aus Rüsselsheim war die rote SOS-Taste nie als "eCall" zu verstehen gewesen. Ich sehe es aber im Grundsatz genau so:
Mit wäre es neu, dass seit dem 31.03.2018 eine zusätzliche eCall angeboten bzw. verbaut wäre. Wo möglich, wie Du richtig schreibst, ist damit ein Hinterürchen für den Fortbestand der Funkverbindung geöffnet. Soweit ich weiß, nutzt allerdings OnStar eine andere Funkverbindung als das, was der kostenpflichtige W-LAN Hotspot tut. Läge dann nahe, dass zwei SIM verbaut sind. Denn über das W-LAN telefoniere ich nicht, sondern direkt mit OnStar über die OnStar-Servicetaste (blau) oder im Notfall mit der SOS-Taste.

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 19. Jun 2018 19:02
von Markus Dippold
Eintrag scheint geklappt zu haben, ich habe eine Bestätigungsmail bekommen.

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 19. Jun 2018 22:07
von Cyberjack
Nur zum Verständnis:

Es sind keine SIM verbaut, die HW hat eine eSIM die im Netz von Vodafone International (UK) aufgehängt ist.
Der Hotspot und alles andere nutzen dieselbe Datenverbindung. Ist im übrigen der gleiche Provider welcher für Amazons 3G Kindles die Datenverbindung bereitstellt.

PSA muss daher einen Backend bereitstellen, der mit diesen eSIM kommunizieren kann und auch die nötigen Verträge mit VF abschliessen. Alternativ: Die ganze HW am Stück ersetzen.

Beides zu teuer. E-Call ist bei Neuwagen nur Pflicht die nach dem Stichtag (1.4.2018) homologiert wurden, das dürfte für alle Opels nicht zutreffen, oder?

https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 58&from=DE Ziffer 12

M.

Re: OnStar-Petition gegen ersatzlose Abschaltung ab 31.12.20

BeitragVerfasst: 20. Jun 2018 05:13
von mainhattan
Cyberjack hat geschrieben:Nur zum Verständnis:

Es sind keine SIM verbaut, die HW hat eine eSIM die im Netz von Vodafone International (UK) aufgehängt ist.
Der Hotspot und alles andere nutzen dieselbe Datenverbindung. Ist im übrigen der gleiche Provider welcher für Amazons 3G Kindles die Datenverbindung bereitstellt.

PSA muss daher einen Backend bereitstellen, der mit diesen eSIM kommunizieren kann und auch die nötigen Verträge mit VF abschliessen. Alternativ: Die ganze HW am Stück ersetzen.

Beides zu teuer. E-Call ist bei Neuwagen nur Pflicht die nach dem Stichtag (1.4.2018) homologiert wurden, das dürfte für alle Opels nicht zutreffen, oder?

https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 58&from=DE Ziffer 12

M.


Danke für deinen Hinweis, Michael!