Ampera E Qualität

Das neue Elektroauto von Opel
Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 297
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Ampera E Qualität

Beitrag von NURso » 30. Dez 2019 17:05

Ich war heute ganz dicht davor mir einen Ampera E zu kaufen.

Die Ultimate Modelle werden aktuell für 30000 NEU verramscht. Teilweise sogar schon für 26000€ abzüglich BAFA.
Lagerräumung bei OPEL - DAS WARS -
Zum glück waren welche im Verkaufsraum!!!

ICH HABE NOCH NIE EINE SO UNTERIRDISCHE VERARBEITUNGSQUALITÄT GESEHEN NIE!!! :o :shock:

Ich habe es dann gelassen trotz des seehr günstigen Preises.
Extrem harte Plasikverkleidungen und Spalte von 2mm dazwischen.
Knarzender Fahrersitz, Sitze dünn und schmal wie Sau,
Mittelarmlehne Steif wie Kaugummi.
Man muss vielleicht sogar aufpassen das sie nicht abbricht.
Rückbank wenn man sich mit dem Rücken dagegen presst weil man mal die Jeans hoch ziehen muss biegt sie sich 2cm durch. Ich habe das nur durch Zufall bemerkt.
Die Türverkleidung biegt sich 5mm wenn man die Fenster öffnet und schließt.

Wenn ich Opel wäre würde ich mich schämen so eine KARRE dem Kunden anzubieten. :oops:

Mir tuen diejenigen aufrichtig leid die sich dafür 48000€ aus der Tasche haben ziehen lassen.

Wir können uns glücklich mit unseren Vorgänger Amperas schätzen. Es liegen qualitativ Welten dazwischen!

edit.: Die für 26k€ sind weg. So um die 40 Sück in verschiedenen Farben.

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 297
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von NURso » 30. Dez 2019 20:39

Ach und eines habe ich noch vergessen.
Das Leder hat sich so dermaßen beschi****** angefühlt und einen so extrem billigen Eindruck gemacht, es spottet jeder Beschreibung.

Ich kann jeden, der auch nur Ansatzweise darüber nachdenkt sich einen AMPERAe zu Kaufen, empfehlen sich vorher in einen KIA E - Niro zu setzen (ähnlicher Listenpreis) und vorher bei mir vorbei zu kommen, an meinem eingefurzten 3 Jahre alten 50€ Höffner Bürostuhl über das Leder zu streifen um es dann mit dem Ampera E "Leder" zu vergleichen.

Gott sei dank konnte ich vorher Probesitzen. Das hat mich von einem großen Fehler bewahrt.

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 297
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von NURso » 1. Jan 2020 17:17

übrigens durch den wegfall von OnStar fällt alles was man mit dem Smarphone aus der Ferne machen konnte übrigens ebenfalls weg....dessen sollte man sich bewusst sein.

auch kein Route eingeben und auomatisches Anzeigen lassen von auf der Route liegenden ladesäulen ala Tesla.

- Fernklimatisieren
- Verriegeln/Entriegeln
- Restreichweite/ Ladestand

usw.

mehr fällt mir jetzt spotan nicht ein.
Hupen??

Notrufknopf ist auf Nachfrage auch TOT.

Umrüstung auf Opel Connect ist ebenfalls nicht möglich

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 297
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von NURso » 1. Jan 2020 21:13

Es hat wohl einen Grund warum manche Händler Messebilder bzw. Bilder aus dem Prospekt rein setzen denn auch Ich hatte damals als ich zur IAA in Frankfurt war einen deutlich hochwertigereren Eindruck gehabt. Es war auch eine Ovale LED Leuchte als Innenraumbeleuchtung drin wenn ich mich recht erinnere.
Er hatte auch Stoffsitze mit diesem 10cm breiten weisen Bogen am Rand der Sitze.

Salatblat in einer Tupperdose! Ja das trifft es wirklich! Ich wollte es nicht glauben aber es ist wirklich so.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=C7ZXun45mKE#t=17m44s[/youtube]

Hier sieht man schön wie es die Tür beim Fenster schließen verzieht. Bei meinem in dem ich drin saß waren es etwa 5mm.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=C7ZXun45mKE#t=8m58s[/youtube]

Bleibt zu hoffen das diese miese Qualität mit PSA ein Ende hat. Aus der ferne und ersten Berichten zufolge scheint mit dem neuen Corsa der ja auf dem Peugeot e208 basiert es anders zu werden.
Wobei man auch dann erst einmal das Serienfahrzeug beim Händler abwarten sollte denn das kann wieder völlig anders von der Verarbeitung sein.

...und wer weiß schon ob bis dahin bei Tesla nicht auch mal Angebotswochen sind.

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 268
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von alex391 » 4. Jan 2020 14:05

unsere Ampera sind halt doch die besten :D
für was einen neuen ? Der Ampera ist chic und läuft und läuft und läuft.
Gruß Alex

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 297
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von NURso » 4. Jan 2020 21:01

Ja! Als ich wieder in meinen eingestiegen bin habe ich mich gleich wieder wie im heimischen Wohnzimmer gefühlt. Die Sitze sich unglaublich gemütlich. :oops:

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 603
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von Gerald » 5. Jan 2020 08:17

Erschreckend zu lesen! :o
Der Ampera ist ein tolles Auto! Ich mochte ihn sehr!

Viele Grüße
Gerald

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4651
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von he2lmuth » 5. Jan 2020 09:04

Die Sitze gehen mir bis in die Kniekehlen, so tief sind sie. Schade das dieses EKonzept nicht weiterverfolgt wurde: 30 kWh für 80 km el. auch im Winter, LED Licht, das wäre es gewesen. Heute liest man oft: Nicht das reine EAuto sondern der Hybrid ist das Ziel. Na ja, fahre ich seit 6 Jahren. Das Laden an den Säulen will ich nicht haben nach Allem was ich darüber lese :!: :!: :evil:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Marioderzweite
16 kWh - fährt
Beiträge: 51
Registriert: 31. Okt 2019 16:48
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von Marioderzweite » 5. Jan 2020 11:06

Hellmuth, was liest du denn über das Laden an den Säulen?
Naja, und die 30 kWh/80 km glaube ich dir nie im Leben :mrgreen:

Benutzeravatar
Gerald
500 kW - overdrive
Beiträge: 603
Registriert: 1. Mai 2014 09:05
Wohnort: Landkreis Miesbach (Region Schliersee / Tegernsee)
Kontaktdaten:

Re: Ampera E Qualität

Beitrag von Gerald » 5. Jan 2020 11:57

he2lmuth hat geschrieben:
5. Jan 2020 09:04
Das Laden an den Säulen will ich nicht haben nach Allem was ich darüber lese :!: :!: :evil:
Ich habe einen Kona electric mit großem Akku (64kWh netto). Damit sind Strecken von 300 bis 400km wunderbar angenehm zu fahren. Langstrecken bedeuten tatsächlich etwas Planung. Besonders jetzt im Winter sinkt halt die Reichweite merklich. Aber: Es hat sich viel getan. An den Autobahnen stehen nun relativ viele Schnelllader. Langstrecke mit meinen Kona funktioniert einfach.
Jedoch ist es nicht mit dem Verbrenner vergleichbar, das ist klar. Für Otto-Normal-Verbraucher ist das sicher noch nichts.

Viele Grüße
Gerald

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast