Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Benutzeravatar
Marioderzweite
16 kWh - fährt
Beiträge: 52
Registriert: 31. Okt 2019 16:48
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von Marioderzweite » 13. Jan 2020 13:01

Da meiner wegen des Unfalls nächste Woche komplett zerpflückt wird (170000Km), hab ich den Zuständigen Amperaspezialisten gefragt, ob man das nicht bei 1 Woche Werkstatt "nebenbei" mitmachen könnte.
Lt. Serviceheft würde das noch nie gemacht.
Der sagte mir, der Wechsel sei erst nach 10 Jahren nötig...
Was denn nu?
OK, ich gebe zu, hab mich nicht komplett durch diesen Fred gelesen🙈
Aber der ist seit Anfang an lt. seiner Aussage DER Zuständige, und der müsste es ja wissen... (Herr Maurer bei Delta in Mz Kastel)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4652
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von he2lmuth » 13. Jan 2020 13:08

Falsch!! Nach 5 Jahren.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 268
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von alex391 » 13. Jan 2020 13:34

Wechsel alle fünf Jahre und HV muss nicht herunter gefahren werden . :shock:
Gruß Alex

AndiW
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 156
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von AndiW » 13. Jan 2020 14:02

Haben die Werkstätten abweichende Arbeitsanweisungen, unterschiedliche Mitarbeiter Qualifikation oder nur eine individuelle Auffassungen von "Umsatz generieren" ?

Sowas nervt mich gewaltig!
Obwohl ich bei Kropf sehr freundlich und auch vermeintlich kompetent bedient wurde, hat das für mich einen faden Beigeschmack. Zudem nervt mich das an, dass ich für solche HV-Arbeiten gut über 100km zu einer anderen Werkstatt fahren muss (zB Kropf). Zwei Tage Leihwagen kommen ja kostenmäßig noch dazu.


Mal sehen, ob es dieses Jahr ein anderes Auto wird.....

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4652
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von he2lmuth » 13. Jan 2020 15:06

Was Opel vorschreibt gilt, siehe Betriebsanleitung. Die Qualifikation der Werkstätten ist oft mangelhaft. Das kann man hier seit 8 Jahren lesen.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

AndiW
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 156
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von AndiW » 14. Jan 2020 12:38

Ja natürlich, was Opel vorschreibt, sollte demnach in allen Werkstätten gleichermaßen gelten. Das ist offenbar nicht der Fall.
Wie soll der Kunde ohne genaue Kenntnis der Werkstatthandbücher denn herausfinden, ob der vom Meister angekündigte Arbeitsaufwand auch gerechtfertigt ist?
Mir sagte der Meister natürlich vorab, das HV System müsse abgeklemmt werden und die gesamte Aktion wird etwa 500€ kosten. Auf welcher Grundlage sollte ich oder ein anderer Kunde diese Aussage anzweifeln?

Bei mir festigt sich das Gefühl, mich dieses Jahr nach einem anderen Auto umsehen zu müssen. Leider

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4652
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von he2lmuth » 14. Jan 2020 12:53

Du brauchst nur hier zu lesen, ist alles vor längstens 1 Jahr geschrieben worden.
Kein Abklemmen mehr und nach 5 Jahren: 200 € Gesamtkosten.
Kein neues Auto deshalb, glaube dem Forum und der Anleitung.

Das Werkstätten gerne Arbeiten erfinden sollte doch wirklich bekannt sein :x
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

AndiW
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 156
Registriert: 18. Nov 2015 11:41
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von AndiW » 14. Jan 2020 23:00

Die Werkstatt hat keine Arbeiten erfunden!
Weil es genau so in der Anweisung in meiner Werkstatt steht, hat er mich zu Kropf verwiesen. Und bei dem steht's wohl genauso in der Arbeitsanweisung.
Also entweder es gibt in den Werkstätten unterschiedliche Anweisungen, oder die billigeren lassen was weg und handeln somit entgegen der Anweisung. Jeder darf selbst spekulieren.

Und glaubst du allen Ernstes, eine seriöse Werkstatt lässt von Opel vorgeschriebene weil offenbar sicherheitsrelevante Arbeitsschritte weg, weil der Kunde aus einem Internetforum weiß die sind unnötig........ Ja nee is klar :lol:

Benutzeravatar
alex391
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 268
Registriert: 15. Mär 2017 18:30
Wohnort: Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von alex391 » 15. Jan 2020 06:03

Ja da scheiden sich die Geister , die Frage ist nur sind 300.- Euro mehr für herunter fahren
der HV Fair dem Kunden gegenüber?
Ich lasse mir auch für jeden anstehenden Service einen Kostenvoranschlag machen,
dann gibt es keine bösen Überraschungen.
Das es auch ohne geht steht auf jeden Fall fest , da es von einigen Fach Werkstätten so
gemacht wurde .
Gruß Alex :o

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3959
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Batteriekühlflüssigkeit

Beitrag von Markus Dippold » 15. Jan 2020 06:51

Die Werkstatt, die gemäß ihrer vorhandenen Anweisungen hier das HV-System runterfährt, hat veraltete Anweisungen.

Stellt sich die Frage, ob man mehr Geld dafür bezahlen muß, weil die Werkstatt ihrer Hol-Schuld nicht nachkommt.
Der Scharf in Nürnberg ist in dieser Hinsicht aktueller gewesen, hat damals auf meine Anmerkung hin gemeint, das wäre ihnen schon bekannt.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
130645km elektrisch, 15.97kWh/100km ab Akku
18285km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.75l

Stand 30.6.2020

Meine Solaranlage

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste