Stromstärken beim Laden

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Hybrid_man » 23. Feb 2013 23:39

Na, da bin ich aber auch gespannt - entweder es geht, dann gibt der Hersteller unverändert Garantie - oder eben nicht. -
Ca. 30 min hieße ca. 20 kW Ladeleistung.
Das wären bei 240V (USA) gute 80 Ampère .
Bisherige SAE J1772 Stecker (und Steckdosen für's Auto) haben maximal 32A .
Kann mir auch nicht vorstellen, daß GM so ein starkes Ladegerät einbaut, und dann max. nur gut 3 kW nutzt (beim Smart ED kostet die Schnelllade - Option mit 22kW fast 3 Mille Aufpreis!).
Stimmig wäre m.E., die 32A der verfügbaren SAE J1772 - Verbindungstechnik auszunutzen - so das Ladegerät es könnte.
Glaube ich aber eher nicht, denn dann würde GM das propagieren. Diese starke Batterie hätte mit so einer Ladeleistung (ca. 7 kW ) noch lange kein Problem.

Unsere Schnellladung heißt RE.

Grüsse
Hybrid_man
Hybrid_man
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 127
Registriert: 29. Jan 2012 18:02

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon VoltIhrAmpera? » 24. Feb 2013 00:04

Unsere Schnellladung heißt RE


Genau, So schnell is gar keine Ladung :lol:
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 858
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon kmkce » 24. Feb 2013 19:00

Ich bin etwas überrascht, zu lesen, dass der Stecker SAE J1772 an sich mehr kann, als nur mir 16A bzw. 32A zu laden:

http://de.wikipedia.org/wiki/SAE_J1772

Hier steht nämlich, dass man laut einer neueren Spezifikation unter Umständen
a) mit bis zu 80A
b) oder mit DC mit 200–450 V mit 80A (36kw), 200 A (90kw) und sogar 400 A (240 kw)

laden könnte - natürlich vorausgesetzt, dass das Auto, der Kabel und die Ladestation es unterstützen. Besonders interessant finde ich die Möglichkeit mit DC zu laden! Vielleicht ist ja genau das hier gemeint:

http://www.portlandgeneral.com/community_environment/initiatives/electric_vehicles/charging_stations/default.aspx

Oregon Department of Transportation has installed eight DC quick- charge stations in southern Oregon and is working to install another 22 throughout western Oregon. These stations typically charge an electric vehicle battery to 80 percent within 20 to 30 minutes and will complement the network of Level 2 and DC quick-charge stations installed by The EV Project.


Volt ist in der Auflistung explizit erwähnt, aber leider muss man sich erst mal registrieren lassen, um mehr Infos zu bekommen.

Viele Grüße
Peter
Volt-Freund
Benutzeravatar
kmkce
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 69
Registriert: 15. Nov 2011 12:20
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Kratus » 24. Feb 2013 19:36

Hallo kmkce,

Der SAE J1772 Stecker kann nur AC Wechselstrom behandeln, in Mode 2 (Ladebox) oder mode 3 (Ladesaule).

Bild

Zur Zeit sind maximal 32 A möglich.
Wikipedia hat geschrieben:Für die Erweiterung mit 80 Ampere ist bisher kein Steckermodell zertifiziert worden.


Um DC Gleichstrom zur Schnelladung in Mode 4 aufnehmen zu können sind zwei zusätzliche Kontakte erforderlich, wie zum Beispiel in dem neue Combined Charging System.

Bild

An dem Ampera/Volt sind aber keinerlei Gleichstrom Kontakte vorhanden. Schnelladung in Mode 4 mit Gleichstrom ist also ausgeschlossen.

Fazit : für mich können nur maximal 32 A möglich sein, und zwar nur in Mode 3 (an Ladesaulen). Das entspricht eine Volladung für den Ampera /Volt in ca. 2 Stunden (zwei mal schneller als mit der Heimladestation).
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Hybrid_man » 24. Feb 2013 22:18

:lol: :lol: :lol:
VoltIhrAmpera? hat geschrieben:
Unsere Schnellladung heißt RE


Genau, So schnell is gar keine Ladung :lol:
Hybrid_man
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 127
Registriert: 29. Jan 2012 18:02

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Zegler » 29. Aug 2017 06:49

Hallo, habe dieses Thema gefunden als ich die suche nach 32A laden gemacht habe.

jetzt die frege, Hat jemand schon mit dem Opel Kontakt aufgenommen ob man den onboard Lader auf 32A upgraden kann ? Natürlich nur für die öffentliche ladestationen. Ich habe mir ein einphasiges 32A ladekabel gekauft aber der Ampera ladet nur 16A. Ich habe schon lokalen Ampera service kontaktiert, aber die haben gesagt das der ampera nur 16 A laden kann. In der Betriebsanleitung steht es aber dies:

:idea: Stromkreise mit 230 Volt/32 Ampere bieten Flexibilität für zukünftige Anforderungen an das Laden von Elektrofahrzeugen. Kontaktieren Sie für weitere Informationen Ihre Werkstatt. :idea:

also ? :)
Zegler
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 41
Registriert: 25. Aug 2017 07:21

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon manwe » 29. Aug 2017 07:31

Der Ampera-E kann mit 32A laden, bei unserem alten Ampera ist das aber leider nicht möglich.
Ich denke der Satz war so gemeint, also dass man seine Hausinstallation ausreichend dimensionieren soll um für Nachfolgemodelle gerüstet zu sein.

Da der Ampera-E aber auch einen massiv grösseren Akku hat, sind die 32A Einphasig aber immer noch recht langsam. Für Auswärts kann er aber auch noch DC Schnelladung mit 50kW über CCS Stecker. Das ist dann ordentlich.

Was zuhause auch noch problematisch sein könnte wenn man einphasig mit 32A laden wollte, sofern es denn ginge: Die Stromversorgen mögen keine Schieflasten und schreiben im Normalfall vor dass man bei einphasigen Belastungen nur bis 20A gehen darf. Wenn man eine 32A Wallbox für den Ampera-E installiert, kann es also gut sein dass man mal einen Anruf von seinem Stromversorger kriegt ;)
manwe
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 126
Registriert: 11. Jan 2017 08:57

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Zegler » 30. Aug 2017 06:51

ach soo, ich habe es anders verstanden. schade :cry:

ja da wundere ich mich auch das der ampera-e mit 60kWh Akku nur 7 kW AC Lader drin hat :( Ich kenne die 50kW ccs aus i3, aber die ladestationen sind nicht gerade an jeder ecke :)

22kW ladestationen sind aber schon sehr gut verbreitet.
Zegler
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 41
Registriert: 25. Aug 2017 07:21

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon manwe » 30. Aug 2017 07:46

50kW CCS hat der Ampera-E auch aber mit Wechselstrom lädt er nur einphasig.
Das ist auch einer der grössten Kritikpunkte an dem Auto.

Allerdings gibt es generell nur recht wenige Modelle welche die 22kW auch nutzen können.
Serienmässig lädt glaub nur der Zoe mit 22kW AC, einige Modelle sogar mit 43kW.
Tesla und Smart können optional mit 22kW und der BMW i3 optional mit 11kW soweit ich weiss.

Alle anderen laden nur einphasig und nur am Gleichstrom schnell. Eigentlich echt schade denn die 22kW Stationen sind ja eigentlich so gut verbreitet aber niemand kann sie so richtig nutzen.
manwe
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 126
Registriert: 11. Jan 2017 08:57

Re: Stromstärken beim Laden

Beitragvon Zegler » 30. Aug 2017 10:20

ja hast recht, ich hatte lieber den 22kW lader AC im meinem i3 als den 50kW ccs, vileicht werden aber die ccs mit 20kW rauskommen und an jeder ecke sein :) aber thhja...

habe aber heute eine info uber die Ampera gekriegt, die bis baujahr 2013 solten eigentlich in der lage gewesen sein 240V/32A zu laden, aber war offensiclicht nicht so toll (uberhitzung). Deswegen haben die dann einen software 'update' gemacht, jetzt ist es eben nur 240V 16A.

ich hette so gern den 32A weil wenn man unterwegs ist und schon mit benzin fahrt und sieht eine ladeseule, stop 20min und es werden dan schon um die 30km drin hmmmmm
Zegler
16 kWh - fährt
 
Beiträge: 41
Registriert: 25. Aug 2017 07:21

VorherigeNächste

Zurück zu Batterie & Elektromotoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste