10 Wochen Standzeit

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon Markus I. » 27. Mär 2013 16:00

Viel Spaß in 10 (!) Wochen Ferien!

Gruß,

Markus
Benutzeravatar
Markus I.
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 719
Registriert: 8. Aug 2011 22:23
Wohnort: Geographischer Mittelpunkt von Baden-Württemberg

Re: AW: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon micky4 » 27. Mär 2013 17:19

pebresch hat geschrieben:Hallo Hunfried
Besten Dank für deine Hinweise. Ich werde genau wie beschrieben vorgehen und hoffe, dass mein Wunderauto nach den Ferien wieder tadellos funktioniert.

Also ich halte den Aufwand für übertrieben. Ich würde ihn einfach aufgeladen im Carport stehen lassen. Wenn nach den 10 Wochen "irgend eine" Batterie leer ist, kannst du das Auto ja wieder anstecken und nach laden ... glaube aber garnicht, dass das notwendig sein wird ...
PS: Schöne Ferien ! Wohin gehts ?
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com
Benutzeravatar
micky4
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2041
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Verbrauch

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon Albert » 27. Mär 2013 17:58

Es gibt eien Langzeit stand Modi, der ist z.b. für die Überführung von den USA hier her vorgesehen... ich weis leider nicht merh wie mann den einschaltet, habs aber hier im Forum irgendwo mal gelesen, finde es aber grad nicht... EcoDirve ??
Albert
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 431
Registriert: 8. Aug 2011 11:33

Re: AW: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon micky4 » 27. Mär 2013 18:11

Lange auf Start-Taste drücken ?
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com
Benutzeravatar
micky4
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 2041
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Verbrauch

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon mark32 » 27. Mär 2013 22:35

Ampera von 6/2012 bis er zerfällt, Tesla Modell S P85 seit 11/2013, Photovoltaik 8,1 kWp mit Eigenverbrauch seit 2010, Hauskraftwerk/Solarspeicher 16kWh, nano-BHKW 1kW
Benutzeravatar
mark32
111 kW - voll elektrisch
 
Beiträge: 429
Registriert: 8. Jun 2012 16:32
Wohnort: 48249 Dülmen

Re: AW: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon pebresch » 28. Mär 2013 18:45

micky4 hat geschrieben:Schöne Ferien ! Wohin gehts ?


Danke an alle. Wir fahren mit unserem (Diesel-)WoMo ans Nordkap und
nehmen uns dazu so richtig Zeit :D
Wir sind gespannt auf die langen Tage mit Mitternachtssonne ...
Gruss

Rolf
Benutzeravatar
pebresch
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 70
Registriert: 11. Sep 2012 17:21

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon Weißer Volt » 30. Mär 2013 14:58

Danke an alle. Wir fahren mit unserem (Diesel-)WoMo ans Nordkap und
nehmen uns dazu so richtig Zeit
Wir sind gespannt auf die langen Tage mit Mitternachtssonne ...


Das wird aber sicherlich ein ganz toller Urlaub. Bitte nach Rückkehr berichten. Wir überlegen uns auch jedesmal, dort hinzufahren. Hatte bisher noch nicht geklappt.
Gruß
Michael S.
vom Oberrhein
Benutzeravatar
Weißer Volt
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 767
Registriert: 24. Feb 2013 00:26
Wohnort: D - Mannheim

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon Kratus » 30. Mär 2013 21:53

Ist für uns auch eine Traum Reise. Ist es aber nicht etwas zu früh? Wäre July nicht günstiger?
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.
Benutzeravatar
Kratus
500 kW - overdrive
 
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon pebresch » 31. Mär 2013 17:58

Kratus hat geschrieben:Wäre July nicht günstiger?


Wir wollen das Mittsommer-Fest (21.6.) in Nordschweden feiern und fahren am 9. Mai los. Hinauf fahren wir an der Ostküste Norwegens (Bergen, Lofoten, Hammerfest, Nordkap). Zurück geht es auf der schwedischen Seite. Am 18. Juli sollten wir wieder zu Hause sein. Wir hoffen, dass wir noch Zeit haben, den uns unbekannten Nordosten Deutschlands zu besuchen ...
Gruss

Rolf
Benutzeravatar
pebresch
60 kW - range-extended
 
Beiträge: 70
Registriert: 11. Sep 2012 17:21

Re: 10 Wochen Standzeit

Beitragvon Markus Dippold » 31. Mär 2013 18:25

Das sind 7 Wochen Fahrzeit bis zum Mittsommerfest.
Könnte für die Westküste (die meinstest du wohl, Norwegen hat praktisch keine Ostküste) reichen.
Ich würde sagen, wenn ihr auch was von der Landschaft sehen wollt und die eine und andere Besichtgungstour machen wollt, dann sind ab Bergen höchstens 300km pro Tag drin. Allerhöchstens.
Das Schöne sind ja gerade die Fjorde - und da gibt es wenig Gelegenheit, Abkürzungen zu fahren. Da nimmt man jede Kurve mit.
Also ist man z.B. 300km gefahren, hat aber Luftline Richtung Norden vielleicht gerade mal 30km geschafft.

Ich war auch schon mal am Nordkapp (vor dem Umbau), meine Geschwister später auch nochmal.
Wir sind damals die Eismeerstraße hochgefahren (PKW, hat 10, 12 Tage gedauert) und dann die Westküste mit 2-wöchigem Aufenthalt auf den Lofoten wieder runter.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
94351km elektrisch, 15.81kWh/100km ab Akku
15229km RE-Betrieb, 5.82l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.84l

Stand 30.11.2017

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
 
Beiträge: 3142
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Verbrauch

VorherigeNächste

Zurück zu Batterie & Elektromotoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste